Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
LiveLiveErgebnisseFußballFußballSportartenSportartenSport im MDRSport im MDR
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Fußball | 3. LigaGelingt Zwickau der erste Sieg gegen Ingolstadt?10. Spieltag

Stand: 02. Oktober 2022, 21:14 Uhr

Zum Abschluss des 10. Spieltags kommt es am Montag zum Duell zwischen dem FC Ingolstadt und dem FSV Zwickau. Hier gibt's die wichtigsten Infos zum Spiel.

Ausgangslage

Nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga hat der FC Ingolstadt ein wahres Auf und Ab in der 3. Liga erlebt. Auf den Auftaktsieg gegen Bayreuth folgte eine herbe Packung gegen Duisburg und so lief es oft: Offensiven Glanzleistungen folgten blutleere Auftritte.

Es gibt bislang keine Konstanz im Spiel von Rüdiger Rehm. Das Spiel gegen Zwickau dürfte dem Tabellen-Achten ganz recht kommen. Immerhin konnte der FCI bislang jedes Spiel gegen die Westsachsen für sich entscheiden. Was Ingolstadt in dieser Saison in jedem Fall konstant bringt, ist Einsatz. Der FCI bringt stets eine ordentliche Dosis Körperlichkeit ins Spiel. Mit 26 Gelben, einer Gelb-Roten und einer Roten Karte steht der FCI in der Fairplay-Wertung auf dem vorletzten Platz. Zum Vergleich: Beim FSV stehen bislang 16 Gelbe und eine Gelb-Rote Karte zu Buche. Was aber auch klar ist: Ingolstadt kann mit einem Dreier einen satten Sprung nach vorn machen. Platz drei oder vier wären dann drin.

Der FSV Zwickau hat einen durchwachsenen Saisonstart hinter sich. Erfreulichen Siegen, wie die gegen Aue oder Bayreuth, stehen herbe Enttäuschungen, wie das 0:3 gegen Verl oder das jüngste 1:2 gegen Dortmund II gegenüber. Das Grundproblem der Westsachsen liegt klar auf der Hand: Es fallen zu wenig Tore im Angriff. Außerdem ist Defensive nicht sattelfest genug, um die Offensivschwäche zu kompensieren. Und jetzt kommt auf die Mannschaft von Joe Enochs in Ingolstadt eine starke Drittliga-Mannschaft zu, die sich zwar ebenfalls noch in der Findungshase befindet, aber vor allem in der Offensive viel Qualität hat. Testroet, Doumbouya und Bech seien alles "torgefährliche Jungs, die sich schnell in die Liga zurückgefunden haben", so Enochs.

Dennoch ist sich der Trainer sicher: "Es ist nicht unmöglich, dort was zu holen". Ein positives Achtungszeichen setzte die Mannschaft zuletzt im Landespokal. 11:0 gewann der FSV gegen den Landesklasse-Vertreter Bornaer SV.

Die vergangenen fünf Liga-Spiele

FC Ingolstadt (U-N-N-S-U)

  • 2:2 gegen Rot-Weiß Essen (A)
  • 2:3 gegen Wehen Wiesbaden (H)
  • 0:1 gegen SC Freiburg (A)
  • 1:0 gegen Waldhof Mannheim (H)
  • 1:1 gegen Dynamo Dresden (A)

FSV Zwickau (S-N-U-S-N)

  • 2:0 gegen SpVgg Bayreuth (H)
  • 0:3 gegen SC Verl (A)
  • 0:0 gegen FC Viktoria Köln (H)
  • 1:0 gegen Erzgebirge Aue (A)
  • 1:2 gegen Borussia Dortmund II

Tabellensituation nach 9 (10) Spieltagen

PlatzMannschaftTorePunkte
7Waldhof Mannheim13:1816
8FC Ingolstadt12:715
9VfB Oldenburg14:1415
10MSV Duisburg12:1114
11VfL Osnabrück15:1113
12FC Viktoria Köln14:1313
13SV Meppen15:1811
14SC Verl11:1511
15FSV Zwickau7:1610
16Rot-Weiß Essen11:209

Top-Scorer

Beim FC Ingolstadt hat bislang vor allem Tobias Bech seinen Offensiv-Stempel aufgedrückt. Fünf Tore konnte der Außenbahn-Spieler in bislang sieben Spielen beisteuern und steht damit auf einem ligaweit geteilten dritten Platz. Patrick Schmidt, Pascal Testroet und Merlin Röhl trafen zudem schon doppelt.

Der FSV Zwickau hat erst sieben Tore geschossen. Es verwundert also nicht, dass Mittelfeld-Spieler Patrick Göbel mit drei Vorlagen die vereinsinterne Scorer-Liste anführt. Im Kader gibt es nur einen Spieler, der mehr als einen Treffer markiert hat: Dominic Baumann traf bislang zweimal. Die Rückkehr von Lukas Krüger könnte in der Kategorie helfen. Gegen Borna im Landespokal traf der Mittelstürmer immerhin viermal.

Bilanz - Kein gutes Pflaster für Zwickau

Aus Zwickauer Sicht ist die Bilanz gegen den FC Ingolstadt wirklich verheerend. Alle vier Aufeinandertreffen gingen verloren. Immerhin: Mit vier Toren im Schnitt bekamen die Zuschauern bei Duellen dieser beiden Teams immer etwas geboten.

Das letzte Duell gab es am 34. Spieltag der Saison 2020/21. Dabei hat sich der FSV eine unglückliche 2:3-Niederlage eingehandelt. Die Westsachsen waren über weite Strecken gleichwertig, kamen zweimal zurück und gerieten erst durch ein Elfmeter-Geschenk für die Schanzer auf die Verliererstraße.

Personal - Diese Spieler fallen aus

Bei Zwickau fallen Johannes Brinkies, Till Streller, Yannik Möker und Noel Eichinger aus. Die Gastgeber müssen auf Kapitän Tobias Schröck, Nico Antonitsch, Maximilian Dittgen und Thomas Rausch verzichten.

Voraussichtliche Aufstellungen

  • FC Ingolstadt: Funk - Costly, Musliu, Brackelmann, Franke - Kopacz, Preißinger, Sarpei, Bech - Testroet, Doumbouya
  • FSV Zwickau: Engelhardt - Butzen, Ziegele, Frick, Kusic - Göbel, Löhmannsröben, Jansen, Herrmann - Baumann, Gomez


ten

Dieses Thema im Programm:MDR FERNSEHEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 04. Oktober 2022 | 19:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen