Fußball | 3. Liga FCM will in Braunschweig nochmal alles reinhauen

20. Spieltag

Nach zwei Niederlagen in Folge steht der 1. FC Magdeburg im letzten Spiel des Jahres bei Eintracht Braunschweig (Samstag 14 Uhr, live im MDR-Fernsehen und -Stream) unter Druck. Denn bei einer weiteren Pleite drohen dem FCM ungemütliche Weihnachten.

Es waren zwei herbe Rückschläge für Magdeburg, die beiden 0:2-Niederlagen gegen den FC Ingolstadt und bei Preußen Münster nach zuvor zwei Siegen. Der FCM versinkt so im Mittelmaß der 3. Liga und muss auch wieder mit einem Auge Richtung Abstiegszone schauen. "Das ist typisch für die 3. Liga", erklärt FCM-Trainer Stefan Krämer gegenüber dem MDR. "Die Abstände nach oben und unten sind gering."

Mehr als 2.000 FCM-Fans in Braunschweig dabei

Die Pleite in Münster inklusive Roter Karte für Jürgen Gjasula wurden laut Krämer aufgearbeitet, jetzt geht der Fokus auf die Partie bei der Eintracht: "Die Jungs haben das relativ gut weggesteckt und freuen sich nun auf Braunschweig."

Die beiden Fanlager pflegen eine Freundschaft, zudem trennen die Städte nur rund 90 Kilometer, sodass mehr als 2.000 Magdeburger Anhänger in Braunschweig erwartet werden. Insgesamt werden rund 23.000 Zuschauer im Eintracht-Stadion das Spiel verfolgen.

Krämer muss umbauen

"Die zwei Spiele sind abgehakt, wir wollen in Braunschweig alles reinhauen", kündigt auch Christian Beck an. Allerdings wird der Torjäger ohne seinen Flankengeber Dominik Ernst auskommen. Der Rechtsverteidiger zog sich gegen Münster einen Muskelfasserriss zu und wird ebenso fehlen wie der für eine Partie gesperrte Gjasula.

Dominik Ernst (FCM) am Ball
Magdeburgs Dominik Ernst fällt gegen Braunschweig aus (Archiv). Bildrechte: imago images / Jan Huebner

Dadurch ist Coach Krämer zum Umbauen gezwungen. Ernst ersetzen wird wohl Marcel Costly, der auch schon gegen die Preußen für Ernst eingewechselt wurde. Für Gjasula könnten Björn Rother oder Charles-Elie Laprevotte in die Startelf rotieren. Zudem ist Manfred Osei Kwadwo angeschlagen. "Wir werden das Training am Freitag abwarten und dann entscheiden, ob Manni mit nach Braunschweig fährt", erklärt Krämer.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 21. Dezember 2019 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. Dezember 2019, 11:22 Uhr

10 Kommentare

Heinz K. vor 8 Wochen

Ich befürchte, über dem Magdeburger Weihnachtshimmel ziehen sich dunkle Wolken zusammen, sollte es morgen in BS wieder nicht's zählbares geben. Krämer scheint mir dann nicht mehr unantastbar.
Auffällig, wieder einmal versucht man im Winter , die Fehler des letzten Sommer auszubügeln. Im Orbit schwirren etliche Namen , welche das Team zukünftig angeblich verstärken sollen.
Ob ein Trainerwechsel dem genannten Zustand allein wirklich Abhilfe schafft, halte ich für sehr fragwürdig. Fragwürdig auch für mich, ob der Verantwortliche für Scouting und Zusammenstellung der Mannschaft , noch der Richtige ist bzw dem wirklichen Anspruch des Vereins noch genügt.

Derbysieger MD vor 8 Wochen

Sportliche Blau/Weiße Grüße zurück. Schauen wir mal was passiert.
Vielleicht überraschen uns ja nun mal die Nachrücker im Team.
Definitiv wird das Ergebnis sich auf meine Weihnachtslaune auswirken.. .
Diesmal Anreise mit der Bahn.....
Grüße auch an Mara ....

Einmal- Immer / Auswärtssieg....

MLink-Berlin vor 8 Wochen

Momentan fällt mir das tippen schwer, wie wär es mal wieder mit nem Unentschieden 🙄 hoffe auf einen Sieg!

BWG aus der Mudderstadt und wie immer Gruß an Derbysieger MD

Ansetzungen und Tabelle

Artikel auf MDR.de