Fußball | 3. Liga FCM will an die Spitze, RWE weg vom Tabellenende

19. Spieltag

Magdeburg kann am Freitag für mindestens eine Nacht die Spitze der Liga erklimmen, Erfurt will gleichzeitig Punkte sammeln, damit es möglichst schnell weg geht vom Tabellenende.

Schlusslicht Rot-Weiß Erfurt ist am Freitag ab 18:30 Uhr bei den Würzburger Kickers gefordert. Die letzten vier Partien haben die Unterfranken allesamt gewonnen. RWE konnte in 18 Partien erst zwei Dreier einfahren.

Patrick Helmes bei einer Pressekonferenz
Patrick Helmes bei der Pressekonferenz vor dem Würzburg-Spiel. Bildrechte: IMAGO

Für das Trainer-Duo Stefan Emmerling und Patrick Helmes ist es die Auswärtspremiere, Mittelfeldmann Alexander Ludwig muss nach seiner fünften gelben Karte zuschauen. Der Chefcoach kennt die Stärken der Würzburger: "Sie haben gerade in der Offensive mit der Doppelspitze Ademi und Königs sehr robuste, kopfballstarke Spieler, die in den letzten Spielen gut getroffen haben." Drei der letzten neun Tore kamen von den beiden. Erfurt erzielte in den vergangenen sieben Partien insgesamt gerade einmal drei Tore. Co-Trainer Helmes, seit 1. Dezember im Amt, zur harmlosen Offensive der Thüringer: "Die Jungs wollen und müssen Sicherheit bekommen. Sie glauben im Moment nicht wirklich dran, dass der Ball reingeht."

FCM winkt der "Platz an der Sonne"

Ebenfalls am Freitag (19 Uhr) ist der 1. FC Magdeburg gegen die Sportfreunde Lotte gefordert. Mit Trainer Andreas Golombek kommt dabei ein früherer FCM-Akteur zurück an seine alte Wirkungsstätte: "Ich habe mir schon viele Spiele von Magdeburg angeschaut und jedes Mal gesehen, dass sie in der Breite gut aufgestellt sind." Zehn Punkte gab es schließlich auch in den vergangenen vier Partien für die Elbestädter. Mit einem Remis oder einem Sieg wären die Blau-Weißen mindestens eine Nacht Spitzenreiter.

FCM-Coach Jens Härtel warnt vor dem Tabellen-14.: "Lotte kommt nicht nach Magdeburg, um die Atmosphäre zu genießen, haben sie angekündigt. Wir erwarten ein intensives Spiel, da die Gäste über ordentlich Qualität verfügen." Stürmer Christian Beck, der beim 3:2-Erfolg in Chemnitz seinen ersten Doppelpack der Saison schnürte, sagte: "Wir freuen uns auf das Flutlichtspiel, mit unseren Fans im Rücken wollen wir gemeinsam alles raushauen."

Jubel von Christian Beck (1. FC Magdeburg)
Schlägt Christian Beck wieder zu? (Archiv) Bildrechte: IMAGO

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 09. Dezember 2017 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 07. Dezember 2017, 16:00 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

12 Kommentare

08.12.2017 19:48 wicky 67 12

@11-Achim: Das hast Du aber wirklich echt lieb geschrieben. Jeder Fußball-Fan und Freund, weiß nämlich ganz genau, daß man nämlich nicht alle Leute über einen Kamm scheren darf. Aber wenn eben so ein angeblicher Meuselwitz-Fan, allen ostdeutschen Drittligisten den sportlichen und somit auch die wirtschaftliche Apokalypse prohozeien möchte, dann braucht sich dieser Stänkerfritze auch nicht darüber zu wundern, daß ihn etliche Fans im Nachhinein, ziemlich lustig durch den Kakao ziehen... Denn wer austeilt, muß eben dann auch einstecken können... Gegen ehrliche Meuselwitzer habe ich persönlich als RWE-Fan jedenfalls Garnichts!!! Liebe Grüße aus Kreis Gotha!!!!!!!!!!

08.12.2017 17:43 Fan Achim 11

Hallo Kurti,66,Alfred und Megaboss, lasst euch doch von so einen nicht provozieren und antwortet ihn auch nicht. Er will unseren Verein den ZFC nur in Verruf bringen und stänkert in allen Foren der 3. Liga rum. Er kann ja nicht mal die Tabelle richtig lesen, da würde er vielleicht merken, das der Klassenerhalt für uns noch lange nicht klar ist. Aber Hauptsache Blödsinn schreiben, also ignorieren den Typen. Ich wünsche euren Vereinen viel Erfolg und das ihr eure Ziele alle erreicht. Das schreibt euch ein echter ZFC Fan.

08.12.2017 17:16 wicky 67 10

@5/6:Also mir ist das in letzter Zeit, in sehr vielen Foren extrem aufgefallen, daß der Herr aus Meuselwitz in seinen Kommentaren, stets seinen scheinbar größten Wunsch zum Ausdruck bringen möchte, daß aus seiner Sicht am besten alle ostdeutschen Drittligisten in seine Regionalliga absteigen sollen... Aber wer bitteschön möchte denn solche gehässigen Kommentare von dieser Person noch hören???... Da bekommt man ja jedes Mal beim Lesen dieses restlos überflüssigen Gedankengutes, graue Haare und grüne Augen... Ein Zoobesuch für ihn wäre zu empfehlen (2lachende Smileys!!!). Denn im Tierpark gibt es nämlich ganz viele Fledermäuse mit riesigen Ohren. Deswegen könnte ja der Meuselwitzer dort seine schlauen Kommentare zum Besten geben... Jetzt aber Themawechsel: Ich wünsche mir für Heute, daß der FCM die Paderborner enttront, aber auch, dass bei Rot-Weiss endlich der Knoten platzt!! Ansonsten wünsche ich den gesamten MDR-Team, sowie dem gesamten Fußballosten ein wunderbares Advents-Wochenende!

08.12.2017 14:07 Alfred 9

Ich arbeite in Niedersachsen und als der FCM noch in der 4. Liga spielte wurde von Kollegen über die Spielbegegnungen noch Lautstark gelacht.
Gerade auch wegen so was wie Meuselwitz wird die Nord-Ost Regionalliga nicht ernst genommen.

Mit anderen Worten, Meuselwitz interressiert keinen.....

08.12.2017 08:48 megaboss 8

Sehe ich genauso wie die No.5.
Außer in Eurer Region kennt Euch niemand und so wirds auch bleiben.

08.12.2017 08:01 @3 7

Deine zwei bulligen RWEler sind dabei.
Damit ist das Erfurter Fanpotenzial auch ausgereizt.
Warum tust Du nicht Deine eigene Herde unterstützen.
Nicht mal nach Meuselwitz schaffst Du es.

08.12.2017 04:29 bw 6

Wo liegt Meuselwitz in Bayern oder Niedersachsen ,schreibst ganz schön viel misst ,blau weiße Grüße aus Magdeburg

07.12.2017 20:51 Kurti66 5

Hallo Meuselwitz
Du schreibst immer das selbe
Bleibe einfach in deiner Liga und gib deine Kommentare in der unterklassigkeit
Hier interessieren Sie keinen
Also aufgepasst und schön lernen
Vielleicht seid ihr in 100 Jahren auch mal da wo wir sind
BWG

07.12.2017 18:15 Unikum"Z" 4

SR am Sonntag, FSV Zwickau - HFC, : Nicolas Winter!
Der unfähige Typ hat schon das Spiel gegen Paderborn geleitet, verpfiffen klingt besser. Gute Nacht.

07.12.2017 18:03 Südharzfront 3

Morgen wird bei den Rot-Weißen der Knoten platzen!!! Meine 2 bulligen RWEler sind natürlich im Fränkischen dabei!

Spielplan und Tabelle