Fußball | 3. Liga Geht der Zwickauer Aufwärtstrend weiter?

12. Spieltag

Der FSV Zwickau und der MSV Duisburg treffen sich am Samstag zum Kellerduell. Immerhin: Zuletzt zeigte die Formkurve bei den Westsachsen wieder nach oben.

Trainer Joe Enochs, FSV Zwickau
Bildrechte: imago images/Picture Point

Der FSV Zwickau trifft am Samstag (Anstoß: 14 Uhr) auf den MSV Duisburg. Es ist das Duell zweier Mannschaften, die aktuell gegen den Abstieg spielen: Die Mannschaft von Trainer Joe Enochs steht nach nur zwei Siegen aus den ersten elf Spielen auf dem 16. Tabellenplatz, nur einen Rang dahinter befinden sich die Gäste aus Nordrhein-Westfalen. Nur die Tordifferenz trennt beide Teams in der Tabelle.

Zwickauer Trend geht wieder nach oben

Entsprechend bedeutsam ist diese Partie für die Gastgeber aus Westsachsen, die allerdings zuletzt einen Aufwärtstrend verzeichneten: In den letzten vier Liga-Spielen (2:2 gegen den Halleschen FC, 2:0 bei 1860 München, 0:0 gegen den SC Freiburg II, 1:0 beim VfL Osnabrück) blieben sie ohne Niederlage, in den letzten drei Duellen kassierten sie kein einziges Gegentor. Hinzu kommt der 3:1-Erfolg in der 3. Runde des Sachsenpokals bei Inter Leipzig.

Bei den Zwickauern fehlen Rechtsverteidiger Nils Butzen (Muskelbündelriss im Adduktorenbereich), Linksverteidiger Can Coskun (Innenbandanriss) und Außenbahnspieler Dustin Willms (Adduktorenbeschwerden). Dafür kehrt Rechtsverteidiger Patrick Göbel, der zuletzt wegen einer Muskelblessur fehlte, in die Mannschaft zurück. Trainer Enochs könnte rochieren: Marius Hauptmann, der zuletzt rechts in der Abwehr spielte, könnte eine Position nach vorn rücken und hinten durch Göbel ersetzt werden.

Rochiert Enochs - kehrt Frick in die Startelf zurück?

Außerdem könnte Davy Frick nach seiner längeren Verletzung wieder eine Option für die Startelf sein. Der Innenverteidiger hatte wegen Hüftproblemen die komplette Saisonvorbereitung verpasst und lieferte zuletzt vor allem Teilzeit-Einsätze. Im Landespokal bei Inter Leipzig spielte er über die kompletten 90 Minuten - nun auch gegen Duisburg? In der zentralen Abwehr waren bisher Steffen Nkansah und Max Reinthaler gesetzt.

---
mze

Videos und Audios zur 3. Liga

Joe Enochs
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (277)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 16. Oktober 2021 | 16:00 Uhr

1 Kommentar

oldie68 vor 13 Wochen

Wie kommt es zu soviel Demut?
Aber wie schon gesagt ein lahmes Pferd springt nicht mehr.