Zwei Fußballer sitzen auf dem Rasen und heben fragend die Arme.
Bildrechte: imago/osnapix

Fußball | 3. Liga Hallescher FC erwartet offensive Sportfreunde aus Lotte

24. Spieltag

Zwei Fußballer sitzen auf dem Rasen und heben fragend die Arme.
Bildrechte: imago/osnapix

Der Hallesche FC will am Samstag weitere Punkte im Kampf um den Aufstieg einfahren. Dabei empfängt das Team von Torsten Ziegner ab 14 Uhr die Sportfreunde aus Lotte. "Sport im Osten" überträgt die Partie live im TV und Stream.

Von der Papierform gesehen, geht der Tabellendritte von der Saale als klarer Favorit ins Duell gegen den derzeitigen Liga-Neunten. Allerdings offenbarte der HFC, der mit 19 Gegentoren die zweitbeste Abwehr der Liga stellt, zuletzt einige Defizite in der Offensive. So reichte es gegen Carl Zeiss Jena und Kaiserslautern nur zu zwei torlosen Remis. Personelle Rotationen schließt Ziegner daher nicht aus: "Wir haben 20 Feldspieler zur Verfügung und somit auch 20 Optionen. Gut möglich, dass es Veränderungen gibt."

Torsten Ziegner
HFC-Chefcoach Torsten Ziegner schließt personelle Veränderungen gegen Lotte nicht aus. Bildrechte: imago/osnapix

Trotz der Ladehemmung sieht der Chefcoach keinen Grund zur Beunruhigung. "Das ist ja kein neues Phänomen nach der Winterpause, sondern begleitet uns schon die gesamte Saison. Wir betreiben einen immensen Aufwand und belohnen uns zu selten", erklärte der HFC-Trainer.

Offensive Gäste erwartet

Die Sportfreunde aus Lotte, die allein in diesem Jahr in drei Spielen sieben Punkte sammelten, erwartet Ziegner in Halle mit breiter Brust: "Lotte hat zu seinem Stil zurückgefunden. Die Mannschaft ist spielfreudig, mutig und beweglich. Die Sportfreunde werden sich nicht hinten reinstellen. Letztlich wird jene Mannschaft große Chancen auf den Sieg haben, die weniger Fehler macht."

Bilanz spricht für Halle

Die bisherige Heimbilanz der Hallenser gegen Lotte ist durchweg positiv. Im September 2016 gab es ein 2:0, im März 2018 siegte der HFC mit 1:0. In der Hinrunde behielten die Sachsen-Anhalter im August mit 1:0 die Oberhand. Den Treffer markierte Sebastian Mai.

Sebastian Mai (Halle) Jubel nach dem Sieg
In der Hinrunde siegte der HFC in Lotte mit 1:0. Den entscheidenden Treffer erzielte Sebastian Mai (l.) in der 52. Minute. Bildrechte: IMAGO

red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 16. Februar 2019 | 14:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. Februar 2019, 18:30 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

16 Kommentare

16.02.2019 16:19 Einer der vom Fussball keine Ahnung hat 16

Der Präsident Leonhardt aus Aue ist clever.
Den Großverdiener Tiffert,der keine Leistung mehr gebracht hat vorzeitig von der Gehaltsliste losgeworden und dafür bezahlt er lieber für Halle die Leihgebühren des Russen bis Saisonende an die Hertha.

16.02.2019 11:40 Machdeburjer 15

Nun ist die erste Mannschaft schon vorbei gezogen (Wiesbaden). Der Druck wird größer. Nun zeigt es sich, wer dort oben den längsten Atem hat und unter die ersten 3 Plätze kommt.
Egal wer es sein wird, den wünsche man alles Gute für die Leistung.

16.02.2019 11:24 pickering 14

@Katerspeedy
Spinnerei vom Aufstieg? Sinnlose Aussagen?
Jetzt komm' mal wieder runter, wenn ich da oben stehe, habe ich alles Recht der Welt selbstbewusst Ambitionen öffentlich zu äußern.
Was sollen deiner Meinung nach denn Mannschaften der Spitzengruppe nach aussen hin vermitteln?
"Nein, wir wollen nicht aufsteigen, auf gar keinen Fall!"
?

16.02.2019 10:45 BSG 13

Was will denn diese Hustensafttruppe in der 2.Liga.
Da gehören nur die ganz Großen hin.
Aber nicht Halle.
Nicht auszudenken wenn dieser Ziegner tatsächlich zu uns gewechselt wäre.
In Halle isser gut aufgehoben.
Ob die Herde aus dem Sojus neidisch ist ?
Worauf denn ?

16.02.2019 10:20 Ein Hallenser 12

@8: Ziele braucht der Mensch! Vor 2 Jahren wurde das Ziel nicht offen ausgegeben. Und die Mannschaft ist danach im Niemandsland verschwunden, weil Sie keine klaren Ziele hatte. Wir sollten der Mannschaft nach dieser klasse Saison lieber zugestehen, dass Sie in die Rolle reinwachsen muss.

Ach ja, auch ohne Sieg gegen Lotte können wir noch aufsteigen. Mit einem Sieg wäre es natürlich einfacher!

16.02.2019 10:11 ReneMD 11

Drücke euch die Daumen Lotte , BWG nach Lotte

16.02.2019 09:57 Tobi 10

Hier toben sie sich wieder verbal aus Nr.1 und 5, anonym und von Neid und Missgunst gezeichnet. Ihr habt es bestimmt nicht leicht in eurem Leben und seid froh, hier mal richtig Dampf ablassen zu können oder? Wenn euch das hilft, so soll es denn sein.
Hoffen wir ungeachtet dieser Auswüchse, dass unser HFC heute ERFOLGREICH ist, und sollte dem nicht so sein, dann geht die Welt nicht unter. Diese Saison würde schon mehr erreicht, als man nach dem Neuaufbau der Mannschaft erwarten könnte.

16.02.2019 09:02 Neid aus Zwigge 9

TZ macht das schon.
Er holt aus allem das Beste raus!
Wir Zwickauer vermissen TZ.
Und wenn er mit Halle aufsteigt, dann macht er den nächsten Schritt in seiner Karriere.

16.02.2019 07:21 Katerspeedy 8

Wenn gegen Lotte nicht gewonnen wird sollte Ziegner sofort seine Spinnerei vom Aufstieg zurück ziehen. Seit dieser Sinnlosen Aussagen spielt die Truppe irgendwie gehemmt.

15.02.2019 20:38 Gorden 7

Der Bessere möge gewinnen ,so gehört es sich für wahre Fußballfans !@4 Ihren Horizont möchte ich haben, bei jedem Forum die selbe eintönige Phrase!

Ansetzungen und Tabelle