Fußball | 3. Liga Verl kommt: HFC setzt im Kampf gegen den Abstieg auf Heimspiele

33. Spieltag

Der Hallesche FC hofft im Kampf um den Klassenerhalt in der 3. Fußball-Liga vor allem auf seine Heimpartien: In der englischen Woche kommt Aufsteiger SC Verl. Anpfiff ist am Dienstag (19:00 Uhr/live in der SpiO-App).

Lars Ritzka, SC Verl (li.) und Sören Reddemann, HFC, im Kampf um den Ball.
Halles Sören Reddemann (re.) gegen Verls Sören Ritzka Bildrechte: imago images/Noah Wedel

Für Fußball-Drittligist Hallescher FC geht es im Heimspiel am Dienstag (19:00 Uhr) gegen den SC Verl darum, den Vorsprung zur Abstiegszone auszubauen. Derzeit hat das Team von Florian Schnorrenberg fünf Punkte Vorsprung. Sechs Spieltage vor dem Ende ist das eine ordentliche, aber keine komfortable Ausgangssituation.

HFC setzt vor allem auf Heimspiele

Florian Schnorrenberg
HFC-Trainer Florian Schnorrenberg Bildrechte: imago images/Christian Schroedter

Nach dem spektakulären Last-Minute-2:1 gegen den KFC Uerdingen, mit dem Schnorrenberg seinen Posten vorerst rettete, gab es eine Woche später ein 0:2 beim formstarken Viktoria Köln. Nun kommt mit Verl ein Aufsteiger, der schon fast gerettet ist. Schnorrenberg spricht von einem "schweren Heimspiel gegen einen sehr starken Aufsteiger." Die Partie am Samstag bei Dynamo Dresden (14:00 Uhr live im MDR-Fernsehen) spielt noch keine Rolle: "Wir legen den Fokus auf Verl. Zumal wir in den Heimspielen zuletzt eher die Punkte geholt haben. Es ist die ganze Zeit eng. Wir müssen uns, auf unsere Aufgaben konzentrieren, um selbst irgendwann den Klassenerhalt zu sichern." Dazu sind wohl vor allem die Heimpartien vonnöten: Drei davon gibt es noch. In den vergangenen fünf Auswärtsspielen holte der HFC keinen einzigen Punkt. Und nur zwei Siege aus den vergangenen zwölf Begegnungen deuten auch nicht gerade auf eine Top-Form hin. In der Rückrundentabelle ist Halle Fünfzehnter, Verl Zehnter.

Duell der Torjäger

Interessant am Dienstag ist das Duell der Torjäger: Halles Terrence Boyd (15) und Verls Zlatko Janjic (14) stehen auf den Plätzen zwei und drei in der Torjäger-Liste der Liga. Boyd peilt die torreichste Saison seiner Profi-Karriere an. Für Rapid Wien traf er einmal ebenfalls 15 Mal. Ebenfalls 14 Treffer hat übrigens Gäste-Angreifer Yildirim Aygün, der aber wegen einer Verletzung in dieser Saison nicht mehr auflaufen wird.

Terrence Boyd Hallescher FC erzielt das Tor zum 2:1
Gegen Uerdingen besorgte Terrence Boyd (2. v. re.) in der Nachspielzeit das 2:1. Bildrechte: imago images/Brauer-Fotoagentur

cke

Videos und Audios zur 3. Liga

Sport

FCM Duisburg Interview Titz
FCM Duisburg Titz Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport

FCM Duisburg Interview Dotchev
FCM Duisburg Dotchev Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport

Ein Fuchs läuft durch die Ränge in einem Stadion.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (115)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 20. April 2021 | 21:45 Uhr

19 Kommentare

Maza vor 3 Wochen

Hoffentlich sind wir heute Abend nicht am schimpfen, sondern am jubeln. Könnte jetzt schon wieder schimpfen, wenn ich Eberwein in der Startaufstellung sehe......naja vielleicht wird er ja zum Matchwinner....🙄🙄

Usisavaci vor 3 Wochen

warum spielen die nicht schon 13 - 14 oder 15 Uhr

gehen die alle noch geregelter Arbeit nach und haben für sportliche Aktivitäten erst abends und nachts Zeit

revolvere vor 3 Wochen

ich sagte ja nicht rauschenbach weg!
sondern ich wollte und will nur einen denkanstoss bieten. mehr kann ich eh nicht tun. rauschenbach und heskamp sollten sich hinsetzten und die lage klären und das dann auch nach aussen darstellen, denn die mz-artikel zu diesem waren ja nicht berauschend.
fertig. mehr will ich nicht.