Fußball | 3. Liga Jena zum Spitzenreiter - Zwickau zum Schlusslicht

29. Spieltag

Der FC Carl Zeiss Jena und der FSV Zwickau müssen am Sonnabend (16.03.2019) die Reisesachen packen. Beiden Teams stehen knifflige Auswärtsaufgaben bevor. Für die Thüringer ist die Hürde mit dem VfL Osnabrück besonders hoch. Die Westsachsen fahren nach Aalen, die in der Woche einen Riesencoup landeten.

Wie rauskommen aus dem Keller? Nach dem unbefriedigtem 1:1 gegen die Sportfreunde Lotte steht dem FC Carl Zeiss am Sonnabend (16.03.2019) eine Herkulesaufgabe bevor. Für die Mannschaft von Trainer Lukas Kwasniok geht es zu keinem Geringeren als den Spitzenreiter VfL Osnabrück. Wie teuer sich die Thüringer im Stadion an der Bremer Brücke verkaufen, erfahren Sie im TV sowie Livestream des MDR ab 14:00 Uhr.

Kwasniok: "Leidenschaft, Galligkeit und Gier"

Die Zeichen sind eindeutig: Der FC Carl Zeiss Jena hat die schlechteste Auswärtsbilanz der Liga, der VfL Osnabrück thront auch in der Heimspielbilanz an der Spitze. Nicht gerade ein Muntermacher für die Thüringer, obwohl FCC-Coach Kwasniok nach dem Remis gegen Lotte versprach: "Es ist phantastisch, mit welcher Leidenschaft, Galligkeit und Gier meine Mannschaft auftritt, und das wird bis zum letzten Spieltag so sein."

Bilanz spricht für Jena

In der Statistik sieht es gar nicht mal so schlecht aus für Jena. Bisher standen sich beide Mannschaften in 17 Partien gegenüber. Siebenmal gingen die Zeiss-Kicker als Sieger vom Platz, achtmal trennte man sich unentschieden, zweimal verloren die Jenaer gegen Osnabrück. Das Hinspiel im Ernst-Abbe-Sportfeld endete 0:0. Fehlen werden auf FCC-Seite Keeper Raphael Koczor, der eine "Auszeit" nehmen musste, sowie die angeschlagenen Maximilian Wolfram, Julian Günther-Schmidt und Sören Eismann. Ob Dominic Volkmer zum Einsatz kommt, entscheidet sich kurzfristig.

im Zweikampf Felix Brügmann (Jena) gegen Adam Susac (Osnabrück)
Hinspiel: Zweikampf zwischen Felix Brügmann und Osnabrücks Adam Susac. (Archiv) Bildrechte: imago/Christoph Worsch

Zwickau zum Überraschungssieger

Auch der FSV Zwickau ist am Sonnabend gefordert. Für die Westsachsen geht die Reise zum VfR Aalen, dem derzeitigen Schlusslicht. Eine ganz knifflige Aufgabe für die Mannschaft von Joe Enochs, kamen die Aalener doch in der Woche mit breiter Brust vom Aufstiegskandidaten  Karlsruher SC zurück. Mit einem 3:0 gelang ihnen im Wildparkstadion eine dicke Überraschung, was die Elf vom ehemaligen HFC-Coach Rico Schmitt wieder hoffen lässt.

In der Hinrunde lief es für die Zwickauer gegen den VfR zuhause nicht rund. Am Ende musste sich der FSV mit 2:3 geschlagen geben. Doch Bange machen gilt nicht. Die Enochs-Schützlinge kommen mit der Empfehlung eines 2:0-Sieges gegen Uerdingen in die Ostalb Arena. "Wir waren sehr kompakt in den Zweikämpfen", schätzte Enochs nach dem Abpfiff ein. Diese Tugend sollten die Zwickauer auch in Aalen zeigen.

Enttäuschung nach dem 1:2 bei Alexandros Kartalis (Zwickau) , Torhüter Matti Kamenz (Zwickau) und Nico Antonitsch (Zwickau, v.l.)
Im Hinspiel lief es für Zwickau gegen Aalen nicht rund. (Archiv) Bildrechte: Frank Kruczynski

red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 16. März 2019 | 16:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. März 2019, 15:25 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

9 Kommentare

16.03.2019 19:17 Erwin 9

Alle Vorstandsmitglieder wegjagen ! Die sind alle link !

16.03.2019 11:17 Stephan 8

@Fußball Fan
Richtig, immer die selbe Leier. Bitte mal eine andere Platte auflegen.
Dankeschön

16.03.2019 10:09 Ron 7

Chemie-Oberliga -große Gegner Bernburg,Zorbau -Nordhausen 2 ..-Stadion marode und untauglich..richtige Amateure eben...

16.03.2019 09:16 MAGNETO 6

Die Gilde der Musterschüler-Trainer scheitert im Moment grandios. Schöne graue Theorie. Willkommen in der Realität Herr Kwasniok und Herr Tedesco. Warum nur reaktiviert Schalke Stevens & Büskens ?
@ 5 FußballFan: Ich denke " Chemieschwein" wählte seinen Namen nicht umsonst. Passt zu seinem gegrunze...ääh... zu seinen Kommentaren.

15.03.2019 18:52 Fußball Fan 5

@ Chemieschwein
Lassen Sie es einfach. Sie nerven.
Sie spielen ja nicht mal Regionalliga. Immer bei anderen die Fehler suchen. Vor der eigenen Haustüre kehren wäre besser. Dann sollten wir ihnen woll den Abstieg in die Landesliga wünschen.? Das ist nicht unser Niveau. Also Füsse stillhalten.

15.03.2019 17:24 Chemieschwein 4

Es ist doch schön in Pipensried, Buchbach oder Schwenningen ... Das was Ihr uns zugedacht habt , weil als 3. Ligist kann man ja auf alle anderen aus der Region herabschauen , wird Euch in Jena und Zwickau hoffentlich einholen ...

15.03.2019 12:32 Nur der FCC 3

Ich kann die Wut absolut verstehen & nachvollziehen!!! Es wundert mich schon sehr, mit dem Geld im Hintergrund, Finanzinvestor & Co., was daraus diese Saison bei & mit dem FCC gemacht wurde, echt traurig und ich hoffe noch immer, aber es ist fast unmöglich, den Abstieg noch abzuwenden. Eine bittere Pille, die da all die treuen FC-Fans schlucken müssen & für den ostdeutschen Fußball einfach nur noch traurig

15.03.2019 11:54 Unverwechselbar 2

@1 vieles richtig geschrieben.
Trotzdem steht der Abstieg noch nicht fest.
Ich bin auch mit vielen Entscheidungen in letzter Zeit nicht zufrieden und äußere dann auch im Stadion meinen Unmut.
Nur alles immer negativ sehen das nervt. Noch ist der Abstieg zu verhindern und solange der Abstand nicht zu groß ist glaube ich noch dran.

Nur der FCC

15.03.2019 10:25 FCC Jens 1

Lasst es einfach bleiben, vorher von irgendwelchen Statistiken zu sprechen.

Fakt ist, in Osnabrück wird auch nichts mitgenommen! Was diese Saison komplett falsch gelaufen ist, ist Alles den Verantwortlichen der Geschäftsleitung zuzuschreiben!

Entlassung von MZ war die größte Fehlentscheidung, die der Verein je machen konnte.

Lächerliche Suspendierungen u. Aussortieren von Spielern ist ebenso fragwürdiger denn je.

Man bezahlt für seine Dauerkarte so viel Geld u. es wird wortwörtlich Oberligafussball geboten.

Schlechter geht's nicht mehr!

Verständlich, dass die Fanszene seinen Unmut äußert u. dies auch die Verantwortlichen regelrecht spüren müssen.

Schämt euch für diese lächerliche Saison!

Abstieg steht bereits fest u. niemehr 3.Liga


Ansetzungen und Tabelle