Fußball | 3. Liga Jena-Stürmer Pasqual Verkamp vor Wechsel zum Halleschen FC

Die Anzeichen verdichten sich: Nach Informationen von "Sport im Osten" steht Jenas Regionalliga-Stürmer Pasqual Verkamp vor einem Wechsel zum Halleschen FC. Es gab bereits ein Treffen beider Seiten in Halle.

Pasqual Verkamp
Pasqual Verkamp steht nach MDR-Informatioen vor einem Wechsel zum HFC. (Archiv) Bildrechte: IMAGO / Karina Hessland

Er war einer der größten Gewinner der abgebrochenen Regionalliga-Saison. Pasqual Verkamp vom FC Carl Zeiss Jena nutzte die nur elf Viertliga-Partien für fünf Tore und eine Vorlage. So schoss sich der 23-Jährige in die Notizbücher von Profiklubs. Nachhaltiges Interesse scheint der HFC zu haben. Bei einem ersten Treffen mit Verkamp Anfang dieser Woche loteten die Saalestädter eine Verpflichtung des ablösefreien Angreifers aus. Eine Entscheidung dürfte in den nächsten Tagen folgen.

Vertrag durch Corona ausgelaufen

Kurios an der Geschichte ist vor allem, dass der Torjäger nur wegen des Saisonabbruchs keinen Vertrag mehr bei den Thüringern hat. In seinem Einjahreskontrakt beim FCC gab es eine Leistungsoption, wonach sich sein Arbeitspapier bei 20 Einsätzen automatisch um ein Jahr bis 2022 verlängert hätte. Nur wegen der coronabedingten Einstellung des Spielbetriebs blieb der Stammspieler bei elf Saisonspielen stehen. Dadurch lief der Vertrag aus - und Halle kann jetzt kostenlos zugreifen.

3. Liga wäre großer Sprung für Verkamp

Der Sprung in die 3. Liga wäre für Verkamp ein starkes Stück. Bis Sommer 2018 spielte er für Alemannia Haibach noch in der sechstklassigen Landesliga Bayern Nordwest, empfahl sich mit neun Toren und 18 Vorlagen aber für Regionalligist Viktoria Aschaffenburg. Bei den Unterfranken konnte er schließlich das Interesse von Carl Zeiss Jena wecken - und jetzt ist bereits der zweite große ostdeutsche Traditionsverein an ihm dran.  

Videos und Audios zur 3. Liga

Alle anzeigen (151)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 08. Juni 2021 | 19:30 Uhr

20 Kommentare

AntiDFB vor 4 Tagen

Tobi hat den Fehler bei allen Spielern mit dieser Spiele - Klausel gemacht. Aber einen Spieler der weg will trauer ich nicht nach. Fussball ist halt nur ein dreckiges Geschäft. Fans sind da nur Marionetten. Spieler rennen halt den Geld hinterher. Denn Geld ist das wichtigste.

Mai03 vor 4 Tagen

Also, Pascal Verkamp ist sicher nicht das teuerste Lehrgeld, das der FCC zu zahlen hatte. Ich denke, er ist ersetzbar. Und solche Vertragssachen sind halt immer schwierig. Da darf Tobias Werner gerne noch dazulernen. Das gestehen wir ihm gerne zu. So viele Fehler bei der Kaderplanung wie der Einser-Trainer wird er sicher nicht fabrizieren.

Maza vor 4 Tagen

Also in 3 Jahren von der Verbandsliga in die 3. Liga ist schon ein großer Sprung. Wenn er sich durchsetzt, Hut ab. So einen ähnlichen " Fall " gab es vor ca. 5 Jahren in Hannover. Wünsche dem Spieler natürlich alles Gute bei uns.