Fußball | 3. Liga Torsten Ziegner in Würzburg entlassen

Das ging flott: Nach wenigen Monaten muss Torsten Ziegner bei den Würzburger Kickers schon wieder seine Tasche packen. Sein einziger Sieg gelang ausgerechnet gegen Magdeburg.

Torsten Ziegner
Torsten Ziegner stand in Würzburg oft im Regen: Nach nur einem Sieg aus elf Spielen kam das schnelle Aus für den Thüringer. Bildrechte: IMAGO / foto2press

Torsten Ziegner ist wieder auf dem Markt. Der Thüringer muss beim Fußball-Drittligist Würzburger Kickers gehen. Der Vorletzte der 3. Liga zog damit Konsequenzen aus dem schlechten Saisonstart. Auch Assistent Michael Hiemisch werde mit sofortiger Wirkung freigestellt, teilte der Verein am Montag mit.

"Eine intensive und ausführliche Analyse des bisherigen Saisonverlaufs, die erreichten Ergebnisse sowie die fehlende Entwicklung und Stabilisierung der Mannschaft haben den Vorstand zu dieser Entscheidung bewogen", heißt es in der Club-Mitteilung.

Nur ein Sieg in elf Versuchen

Nach elf Spieltagen stehen die Kickers auf dem vorletzten Tabellenplatz. Ein Sieg, vier Remis und ganze sechs Niederlagen - so lautet die magere Ausbeute des Zweitliga-Absteigers aus Unterfranken. Den einzigen Sieg holte Ziegner übrigens ausgerechnet in Mitteldeutschland: Der 1. FC Magdeburg verlor Mitte September überraschend mit 1:2 gegen Ziegners Würzburger.

Für Auftrieb sorgte der Sieg aber nicht. Zuletzt gab es am Sonntag eine 0:2- Niederlage gegen Borussia Dortmund II, die das Aus für den Trainer bedeutete. "Leider ist es nicht gelungen, aus der Negativspirale der Ergebnisse auszubrechen und die entscheidenden Impulse zu setzen", sagte Vorstand Sport Sebastian Schuppan.Interimsweise soll nun das Duo Sebastian Neumann und Dieter Wirsching die Aufgabe des bisherigen Trainerteams übernehmen.

Ziegner war auch in Aue im Gespräch

Ziegner und Hiemisch waren erst seit Sommer beim Zweitliga-Absteiger unter Vertrag. Bevor der Thüringer, der viele Jahre für Carl Zeiss Jena spielte und schon den Halleschen FC und FSV Zwickau trainierte, in Würzburg unterschrieben hatte, war er auch als Trainer in Aue im Gespräch. Die Erzgebirgler entschieden sich für Aliaksei Shpileuski und mussten noch schneller als Würzburg eingestehen, dass diese Wahl nicht die beste war.

sst/dpa

Videos und Audios zur 3. Liga

Robin Lenk (FSV Zwickau)
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nach dem späten Ausgleich zum 2:2 von Türkgücü München war Zwickaus Trainer Robin Lenk, der den erkrankten Joe Enochs vertrat, angefressen. Auch zwei Serien boten da keinen richtigen Trost.

Mo 29.11.2021 22:37Uhr 02:33 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-robin-lenk-fsv-zwickau-nach-spiel-bei-tuerkguecue-muenchen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Fußballspieler am Ball vor dem Zwickauer Tor.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Viktoria Köln - HFC
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (254)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 04. Oktober 2021 | 19:30 Uhr

23 Kommentare

Flo vor 8 Wochen

Ziege kriegt ja hier viel Kritik, auch unter der Gürtellinie.
Da muss ich mal ne Lanze für ihn brechen. Nicht nur,dass er die Schwäne mit überschaubaren Mitteln in den Profifußball gebracht hat. Er hat die erste Zeit auch gute Arbeit beim HFC geleistet. Gern erinnere ich mich daran, dass wir mal 4. waren oder, dass wir sogar mal von der Spitze gegrüßt haben und das nach Mitte der Halbserie. Was dann natürlich kam war unfassbar und unerklärlich.

Flo vor 8 Wochen

Nein, kein Ost/West Problem das meinte ich nicht, Gernot. Aber gab es im Profifußball schonmal eine Mannschaft wo Trainer, Co. Trainer und sportlicher Leiter aus dem Osten waren ?
Es ist doch im Fußball genauso wie im richtigen Leben. (Obwohl, Aue oder DD könnte sein)

Maza vor 8 Wochen

Ich habe auch den Bericht weiter unten gelesen. Diesen Bericht hat aber auch der MDR geschrieben.........
Versucht aus eurer Situation das Beste zu machen und ich drücke euch die Daumen für den Klassenerhalt.
Nicht alles so bitter ernst sehen. Fussball ist ne schöne Sache, aber es gibt auch andere Dinge, die wichtiger sind.👍