Fußball | 3. Liga Zwickau verstärkt Defensive mit Nkansah aus Braunschweig

Nach dem gelungenen Drittliga-Start hat der FSV Zwickau im Kader noch einmal nachgelegt und Steffen Nkansah verpflichtet. Der Innenverteidiger kommt aus Braunschweig und ist der neunte Neuzugang der Westsachsen.

FSV Zwickau Steffen Nkansah
Der Neue im FSV-Trikot: Steffen Nkansah. Bildrechte: FSV Zwickau

Der FSV Zwickau hat nach dem erfolgreichen Saisonstart gegen die SpVgg Unterhaching (2:1) noch einmal im Kader nachgelegt und Steffen Nkansah verpflichtet. Der 24-jährige Innenverteidiger war zuletzt für Zweitligaaufsteiger Eintracht Braunschweig aktiv und unterzeichnete bei den Westsachsen einen Vertrag bis zum 30.06.2022.

Nkansah: "Haue auch mal dazwischen"

Der gebürtige Münsteraner ist bereits der neunte Neuzuigang bei den Zwickauern. Für FSV-Sportdirektor Toni Wachsmuth eine weitere Bereicherung: "Steffen hat eine sehr gute Athletik und legt eine gute körperliche Präsenz an den Tag, die uns sicherlich gut tun wird." Nkansah selbst zeigt sich angriffslustig: "Ich gebe auf jeden Fall Gas, bin laufstark, athletisch und haue auch mal dazwischen."

Ausgebildet wurde der gebürtige Münsteraner im Nachwuchsleistungszentrum der TSG Hoffenheim und kam über die Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach 2017 nach Braunschweig. Für die "Löwen" absolvierte er insgesamt 53 Drittliga- und 7 Zweitligaspiele.

jmd/pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 21. September 2020 | 19:30 Uhr

0 Kommentare