Fußball | Oberliga NOFV - keine verkürzte Winterpause in den Oberligen

Mit dem 14. Spieltag soll ab Ende Januar in den Oberliga-Staffeln des NOFV weitergespielt werden. Ein früherer Start wurde nicht ins Auge gefasst, sicher auch mit Blick auf die aktuell hohen Corona-Zahlen.

Torjubel Erfurt nach dem Tor zum 1:0 durch Tom Woidwod
Bildrechte: Karina Hessland-Wissel

Geht es nach dem Spielausschuss des Nordostdeutschen Fußball-Verbandes, wird die Oberliga Nord und Süd am letzten Januar-Wochenende den im November unterbrochenen Spielbetrieb wieder aufnehmen. In einer Sitzung am Mittwoch (8.12.2021) stand die Fortführung des Spielbetriebes im Mittelpunkt. Man entschied, dass der aktuelle Rahmenterminplan weiter Bestand haben soll. Ein früherer Spielbeginn sei nicht vorgesehen.

Start mit Spieltag 14

Zudem wurde festgelegt, dass die Oberligen mit dem 14. Spieltag fortgesetzt werden. Die genauen Terminierungen der Spieltage, die eigentlich bis 19. Dezember hätten ausgespielt werden sollen, soll "zeitnah" erfolgen und den Vereinen schnellstmöglich zur Kenntnis gegeben werden.

In der aktuell etwas schiefen Tabelle liegen der VfB Krieschow (14 Spiele) und der VFC Plauen (bei zwei Spielen weniger) punktgleich in Führung. Aufstiegsfavorit FC Rot-Weiß Erfurt rangiert derzeit mit allerdings nur elf ausgetragenen Partien auf Platz sechs.

Stand 09.12.2021 würden am letzten Januar-Wochenende folgende Spiele in der Oberliga Süd anstehen:

FC Oberlausitz N. - Bischofswerdaer FV
Wacker Nordhausen - FSV Budissa Bautzen                     
Einheit Wernigerode - VFC Plauen                  
FC Intern. Leipzig - FC Rot-Weiß Erfurt                
SV 09 Arnstadt - Union Sandersdorf 
FC Oberlausitz N. - FSV Martinroda 
An der Fahner Höhe - SV Blau-Weiß Zorbau 

Spielunterbrechung in allen Amateurspielklassen

Der NOFV hatte am 24. November in allen Amateurspielklassen (Herren-Oberligen, Frauen-Regionalliga, Junioren-Regionalligen, Futsal-Regionalliga) wird der Spielbetrieb bis zum 31. Dezember unterbrochen. In der Regionalliga Nordost wird derweil bis 19. Dezember planmäßig weitergespielt. In Sachsen laut Corona-Schutzverordnung ohne Zuschauer, in Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg und Berlin sind weiter begrenzt Fans zugelassen.

rei/pm

5 Kommentare

AufmerksamerBeobachter vor 34 Wochen

Eher weniger. Dann kommt die Omikron-Welle ins Laufen, dann ist es Ende April...

Herzlichen Glückwunsch an den VFC Plauen zur Rückkehr in die Regionalliga!

MDR-Team vor 34 Wochen

Hallo Kampfbahn1! Lok Stendal und die Tabelle der Nord-Staffel finden Sie hier: https://www.mdr.de/sport/ergebnisse/fussball-nofv-oberliga-nord-100.html Viele Grüße aus der MDR.de-Redaktion

Kampfbahn1 vor 34 Wochen

Bleibt abzuwarten ob die Saison fortgeführt werden kann. Allerdings kann ich nicht nachvollziehen aus welchem Grund die Profis spielen dürfen und die Amateure pausieren müssen. Oder geht es um Geld? Egal Im Übrigen hat der MDR mal wieder den einzigen Sendegebietsvertreter aus der Nordstaffel bei der Nennung der Ansetzungen des 14. Spieltages vergessen. Aber das kennt man ja.