SPORT IM OSTEN Grafik Bischofswerdaer FV VFC Plauen
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Fußball | NOFV Oberliga Süd Showdown in der Oberliga: Wer steigt auf - Plauen oder Bischofswerda?

30. Spieltag

08. Juni 2024, 09:00 Uhr

Was für eine Spannung! Am letzten Spieltag der Oberliga Süd trennen Spitzenreiter VFC Plauen und Verfolger Bischofswerdaer FV nur vier Tore. Am Samstag fällt nun die Aufstiegs-Entscheidung. Eins ist aber jetzt schon klar: Verdient hätten es beide Teams.

Am 30. Spieltag der NOFV Oberliga Süd kommt es zum großen Finale um den Aufstieg. Der zuletzt etwas wackelige Spitzenreiter VFC Plauen geht mit einem Minivorsprung von vier Toren auf den Bischofswerdaer FV ins Endspiel. Und die Vogtländer müssen am Samstag (08. Juni 2024) zum Tabellenvierten 1. FC Magdeburg II, während der BFV bei Absteiger SV 09 Arnstadt antritt.

Wer ist der Favorit?

Plauens Sportdirektor Thomas Popp sieht nach der 1:2-Heimniederlage letztes Wochenende gegen Einheit Rudolstadt seinen VFC nicht mehr in der Favoritenrolle. "Jetzt ist Bischofswerda unter Zugzwang. Gefühlt hat sich das Blatt gewendet. Jeder denkt, in Arnstadt werden die gewinnen. Wir haben das schwerere Spiel." Das will BFV-Coach Frank Rietschel so nicht stehen lassen. "Wer nach dem vorletzten Spieltag vorn ist, ist der Favorit. Plauen war seit dem zehnten Spieltag vorn."

Bischofswerdaer FV - 1. FC Lok Leipzeig / Jubel nach dem Abpfiff mit Trainer Frank Rietschel (BFV)
Bischofswerda spielt eine starke Saison - hier Jubel nach dem Pokalsieg gegen den 1. FC Lok Leipzig Bildrechte: RocciPix / Rocci Klein

"Super Stimmung" gegen "Schockstarre"

Dennoch könnte die Stimmung in den Mannschaften unterschiedlicher nicht sein. Während in Bischofswerda nach dem 6:1 gegen Sandersdorf und der unverhofften großen Aufstiegschance eine "super Stimmung" herrscht, war die Mannschaft des VFC Plauen "in Schockstarre". Das habe sich in den Trainingseinheiten am Dienstag und Mittwoch gebessert, alle seien gewillt, "das Ding umzubiegen".

Plauen war schon gefühlter Aufsteiger

Und die Plauener dabei waren bereits am 28. Spieltag für mehrere Minuten Aufsteiger, dann aber drehte der BFV in Auerbach ein 0:2 zu einem 3:2-Sieg, während Plauen in Bautzen in der Nachspielzeit noch den Ausgleich hinnehmen musste. "Sport kann manchmal grausam sein. Aber wer am Ende oben steht, der hat es auch verdient", erklärte Plauens Sportdirektor.

Budissa Bautzen - VFC Plauen 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Vier Tore und kein Sieger: Die Partie vom VFC Plauen bei Budissa Bautzen hatte einiges zu bieten - Traumtore inklusive.

Sport im Osten Sa 18.05.2024 13:15Uhr 01:13 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Auerbach - BFV 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Sa 18.05.2024 16:53Uhr 01:03 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-tore-vfb-auerbach-bischofswerdaer-fv-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Hilft Ex-Trainer Fischer dem VFC Plauen?

Die Vogtländer wollen aber auch alles tun, um am Ende den Spitzenplatz zu verteidigen. Dafür glühten auch schon die Drähte in Richtung Arnstadt, wo Plauens Ex-Trainer Robert Fischer seit Januar in der Verantwortung steht. Man sollte also davon ausgehen, dass der schon feststehende Absteiger das Spiel nicht wegschenken wird. Damit rechnet auch Bischofswerda-Coach Frank Rietschel: "Die haben in der Rückrunde gute Ergebnisse gehabt und mit Robert einen sehr guten Trainer. Wir müssen unsere Hausaufgaben lösen und Arnstadt wird nicht leicht. Aber das Team ist extrem fokussiert."

Und egal, wie das extrem spannende Rennen am Samstag ausgehen wird, in einem sind sich Popp und Rietschel einig: Beide Teams haben eine starke Saison gespielt und wären eine echte Bereicherung für die Regionalliga Nordost.  

rei

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 08. Juni 2024 | 19:00 Uhr

18 Kommentare

Hafenbraeu vor 6 Wochen

Da stimme ich zu 100% zu. Sehe das bei "meinem" NDR. Da kommt nix. Habe an dieser Stelle den MDR schon mehrmals gelobt. Meine Frage sollte auch keine Kritik sein.

Maik vor 6 Wochen

Ja?Ist das so? Wenn beide wieder absteigen dann müssten ja auch beide Aufsteigen.Geht das überhaupt oder hast du wieder nicht richtig nachgedacht so wie immer?

MDR-Team vor 6 Wochen

Hallo Gustav,
haben Sie vielen Dank für Ihr Lob, das freut uns tatsächlich sehr. Wir geben es auch gerne an unsere Kolleginnen und Kollegen weiter.
Herzliche Grüße
Ihre MDR.de-Redaktion