Fußball | Oberliga Budissa Bautzen zurück in der Oberliga

2019 stürzte Budissa Bautzen aus der vierten in die sechste Liga ab. Jetzt melden sich die Oberlausitzer zurück! Das Team von Trainer Thomas Hentschel gewann das Aufstiegsspiel gegen den SC Freital.

Fahne mit Logo von Budissa Bautzen
Bildrechte: imago images / Picture Point

Zwei Jahre nach dem Abstieg aus der Regionalliga Nordost und der freiwilligen Zurückversetzung in die Landesliga hat der FSV Budissa Bautzen den Sprung in die Oberliga Süd geschafft. Im Aufstiegsspiel gegen den SC Freital feierte das Team von Trainer Thomas Hentschel einen 2:1–Sieg.

Keine Quotientenregelung - Aufstiegsspiel angesetzt

Der SC Freital stand zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs mit 19 Punkten an der Tabellenspitze. Dabei waren sie als Hainsberger SV erst in die sechste Liga aufgestiegen, mit den beiden Freitaler Vereinen Stahl und Motor danach fusioniert zum SC. Die Quotientenregelung fand schließlich keine Anwendung, da wäre Freital knapp vor Bautzen (18 Punkte) gelandet, weil sie laut Verband nicht fair gewesen wäre. So wurde das Aufstiegsspiel zwischen dem Ersten und Zweiten angesetzt.

Frühe Tore für Bautzen

Und Bautzen erwischte vor knapp 1.000 Zuschauer in Dresden-Weisig den besseren Start. Jannik Käppler brachte die Budissen bereits nach neun Minuten in Führung. Und Tom Hagemann legte mit einem wunderbaren Fallrückzieher in der 17. Minute nach. Freital stemmte sich gegen die Niederlage und durfte nach dem Anschlusstreffer in der 56. Minute wieder hoffen. Doch Bautzen rettete sich ins Ziel.

rei

0 Kommentare