Fußball | Oberliga Verbandsgericht entscheidet - Nordhausen bleibt in der Oberliga

Nun kann sich auch Nordhausen freuen: Einen Tag, nachdem Nord-Oberligist Brandenburg mit einer Beschwerde gegen den Abstieg erfolgreich war, hat auch Wacker einen Erfolg vor dem NOFV-Verbandsgericht erzielt.

Logo FSV Wacker Nordhausen
Bildrechte: FSV Wacker Nordhausen

Aufatmen bei Fußball-Oberligist Wacker Nordhausen. Der FSV muss nun doch nicht in die sechstklassige Thüringenliga absteigen. Das teilte der Nordostdeutsche Fußballverband NOFV am Samstagvormittag (29.05.2021) mit.

Nordhausen-Beschwerde stattgegeben

In dem Schreiben heißt es, dass das NOFV-Verbandsgericht in der "Beschwerdesache FSV Wacker 90 Nordhausen/NOFV" entschieden habe, dass der Beschluss zum Abstieg der Nordhäuser "vom 16.04.2021 … aufgehoben" wird. "Es wird festgestellt, dass der sportliche Abstieg aus den Oberligen zum Ende des Spieljahres 2020/2021 entfällt."

Auch Nord-Oberligist Brandenburg bleibt drin

Bereits am Freitag (28.05.2021) hatte der NOFV der Beschwerde des Brandenburger SC stattgegeben und den bereits beschlossenen Oberliga-Abstieg gekippt. Nordhausen in der NOFV-Süd-Staffel und Brandenburg in der Nord-Staffel hatten die abgebrochene Oberliga-Saison als Tabellenletzte beendet. Mit neun Spielen (Brandenburg) und acht Spielen (Nordhausen) hatten beide Teams aber jeweils weniger als ein Drittel der Saisonpartien absolvieren können. Beide Vereine hatten gegen den Abstieg in die Landesliga geklagt.

dh/pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 28. Mai 2021 | 19:30 Uhr

1 Kommentar

Zwickauer1 vor 16 Wochen

Und die Südharzfront träumt süß von der 3.Liga.