Trophäe DFB-Pokal
52 cm hoch, 8 Liter Fassungsvermögen. Der DFB-Pokal ist am Sonnabend das Objekt der Begierde zwischen RB Leipzig und Bayern München. Bildrechte: imago images / Michael Weber

Fußball | DFB-Pokal RB Leipzig vs. Bayern - Duell der "schwerstmöglichen Gegner"

Finale

Am Sonnabend steigt das 76. Finale des DFB-Pokals. RB Leipzig hofft auf den ersten großen Titel der Vereinsgeschichte. Während Leipzig alle Mann zur Verfügung stehen, fehlt den Bayern Leon Goretzka. Dafür beginnt Kapitän Manuel Neuer im Tor, während die Alt-Stars Franck Ribery und Arjen Robben wohl zunächst auf der Bank Platz nehmen. Auf der Pressekonferenz am Tag vor dem Spiel lobten beide Trainer den jeweiligen Kontrahenten vorab als "schwerstmöglichen Gegner".

Trophäe DFB-Pokal
52 cm hoch, 8 Liter Fassungsvermögen. Der DFB-Pokal ist am Sonnabend das Objekt der Begierde zwischen RB Leipzig und Bayern München. Bildrechte: imago images / Michael Weber

RB Leipzig steht vor dem ersten großen Titel seiner 10-jährigen Vereinsgeschichte. Mit Bayern München wartet am Sonnabend jedoch der Rekordpokalsieger, bei dem derzeit ordentlich Feuer unterm Dach ist.

Dreifacher Finalist Kovac kann Historisches erreichen

Niko Kovac
Niko Kovac - er könnte der Erste sein, der in Deutschland das Double sowohl als Spieler als auch als Trainer gewinnt. Bildrechte: imago images / Jan Huebner

Denn obwohl der Klub eben die Meisterschaft gewonnen hat, die siebte in Serie, steht Trainer Niko Kovac bei den Münchnern immer wieder im Mittelpunkt. Ein klares Bekenntnis der Bosse, dass er auch im nächsten Jahr an der Seitenlinie stehen werde, vermieden Rummenigge, Hoeneß und Co. bislang. Fragen zu seiner Zukunft ließ er unbeantwortet mit dem Hinweis, den Fokus komplett auf das Finale zu lenken. Es ist sein drittes in Serie. Mit Frankfurt holte er im letzten Jahr durch ein 3:1 über die Bayern den Titel, zuvor unterlag er mit der SGE der Dortmunder Borussia. Nun könnte er derjenige sein, welcher sowohl als Spieler (2003) als auch als Trainer das Double mit dem FC Bayern gewinnt. Kovac sieht sein Team "auf dem Papier als Favorit". Dennoch erwartet er ein "schweres Spiel" mit offenem Ausgang. Zudem gehöre immer "auch Glück dazu", um den Pokal zu gewinnen.

Bayern mit Neuer und ohne Goretzka - "Robbery" wohl auf der Bank

Torwart Manuel Neuer (1,Bayern) sichert den Ball vor Lukas Klostermann (16, RB Leipzig)
FCB-Kapitän Manuel Neuer steht in der Startelf (Archiv). Bildrechte: Picture Point

Für Stabilität in der Defensive soll dabei auch Manuel Neuer sorgen. Der Kapitän trainiert seit Wochenbeginn nach seiner Verletzung wieder voll mit und steht laut Kovac in der Startelf. Neuer ist heiß auf den Pokal: "Wir als FC Bayern, die Mannschaft, das Trainerteam, der Verein wollen das Double perfekt machen und die Saison erfolgreich abschließen." Nicht mit dabei sein wird Leon Goretzka, der verletzt ist und es laut Kovac "nicht geschafft" hat. Dennoch habe man Alternativen und erwarte keinen Substanzverlust. Ersetzen könnten ihn Javi Martinez oder Renato Sanches. Die Alt-Stars Franck Ribery und Arjen Robben werden wohl zunächst auf der Bank Platz nehmen und je nach Spielstand für zusätzliche Impulse während der 90 bzw. 120 Minuten sorgen.

Rangnick: "Absolute Top-Leistung notwendig"

Auch RB-Trainer Ralf Rangnick geht davon aus, dass "Robbery" nicht in der Startelf des Gegners stehen. Falls doch, hätte dies auf das eigene Spiel kaum Einfluss, so der 60-Jährige, der 2011 bereits mit Schalke den DFB-Pokal gewonnen hatte. Leipzig hat alle Spieler an Bord. "Auch unsere Bank hat riesige Qualität", sagte Rangnick selbstbewusst. Fast kleinklaut fügte er an, dass er sieben Spielern mitteilen musste, nicht im Kader zu sein. Wen es traf, sagte Rangnick nicht. Bei der Platzbegehung in Berlin fehlten jedoch u.a. Torwart Marius Müller, Atinc Nukan, Jean-Kevin Augustin, Marcelo Saracchi, Bruma und Emile Smith Rowe.

Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick (RB Leipzig)
Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick (RB Leipzig) Bildrechte: imago images / Jan Huebner

Für einen Sieg brauche man "eine absolute Top-Leistung". Kapitän Willi Orban freut sich auf das Endspiel: "Für uns als Verein und Spieler ist es das erste Pokalfinale im DFB-Pokal. Auch deswegen ist es etwas Besonderes. Wir brauchen Speed, Mut und Kompaktheit. Am Ende werden Kleinigkeiten entscheiden."

RBL hofft auf erstes Saisontor gegen Bayern - Gutes Omen Berlin?

Die Mannschaft RB Leipzig bedankt sich bei ihren Fans beim Spiel Hertha BSC gegen RB Leipzig im Olympiastadion Berlin am 12.05.2018, GER, Fussball, 1.Bundesliga, Hertha BSC gegen RB Leipzig.
Bislang war Berlin ein gutes Pflaster für RB. Hier bedankt sich das Team nach dem 6:2 am letzten Spieltag 2017/2018 bei den mitgereisten Fans (Archiv). Bildrechte: IMAGO

Während Kovac das Kompliment des "schwerstmöglichen Gegners" an Leipzig in Bezug auf das Finale zurückgab, hat Rangnick einen konkreten Plan, damit es mit dem Titelgewinn klappt: "Wir dürfen den Bayern wenig Möglichkeiten einräumen, keinen Raum und keine Zeit zum Kombinieren geben." Defensiv stellt Leipzig die beste Abwehr der Liga. Rangnick erkannte aber nach den zwei Duellen in der Saison (0:1/0:0). "Wenn wir morgen gewinnen wollen, müssen wir mal ein, zwei oder auch drei Tore schießen."

Ein gutes Pflaster dafür könnte das Berliner Olympiastadion sein: Hier hat RB zuletzt 13 Tore in drei Gastspielen erzielt. Gegner dabei waren allerdings nicht die übermachtigen Bayern, sondern die Hertha. "Ich hoffe und erwarte nicht, dass wir gegen die Bayern vier oder fünf Tore brauchen", ergänzte Rangnick. Die Aufklärung folgt – ab Sonnabend, 20:00 Uhr. MDR AKTEULL ist per Radio-Komplettübertragung für Sie vor Ort.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 26. Mai 2019 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. Juni 2019, 23:12 Uhr

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Hinweis:
Kommentare bei MDR.DE werden von 08:30 bis 18:00 Uhr redaktionell geprüft und nach erfolgter Freigabe (mit Name, aber ohne E-Mail-Adresse) veröffentlicht. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Datenschutzerklärung und die Kommentar-Richtlinien.

Sicherheitsabfrage

Bitte geben Sie folgende Zahlen ein:

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

10 Kommentare

25.05.2019 14:17 SLKrotundweiß 10

Bayern heute mit so vielen fans und "daumendrücker" wie wahrscheinlich noch nie ....hoffentlich gewinnen die Münchner im sinne des echten fussballs
Keine Akzeptanz für rbl!!!!!!!

25.05.2019 14:06 HUKL 9

Eine qualitativ gute Pressekonferenz, bis auf die störenden Fotografen! Dieses in ein paar Stunden stattfindende Endspiel selbst dürfte den vielen neutralen Fans aber nicht wie sonst interessieren, da für beide Vereine durch die zahlreichen Sponsoren hier und einem relativ sich kaum zeigenden Gönner dort, das zu erwartende Millionen - Preisgeld für den Sieger lediglich nur wie ein zusätzliches Taschengeld wirkt.

Dieses einzig auf Kommerz ausgerichtete Streben nach Erfolgen unter Nichtbeachtung des vielseitig ausgebildeten eigenen Nachwuchses, trotz der jeweils vorzüglichen Trainingsbedingungen, werden bei beiden Vereinen überwiegend fast nur noch zweistellige Millionen - Transfers einzelner Spieler vorgezogen, die für viele Zweitligavereine der gesamte Jahresetat bedeutet........

Für mich ist es unerklärlich, weshalb immer noch so viele Zuschauer das Geschehen vor Ort sehen wollen!

25.05.2019 13:10 Leonard 8

@5 Jörg Das Spiel ist so spannend, dass es in 200 Länder übertragen wird. Noch Fragen ?

25.05.2019 12:59 Dynamo Andi 7

Auf geht's FC Bayern

25.05.2019 12:21 heino 6

5,Jörg, du hast viel Ahnung vom Fußball. Gratulation!

25.05.2019 10:53 Jörg 5

Jedes Relegationsspiel ist spannender, als dieses Pokalfinale.

25.05.2019 10:29 Loko 66 4

Viel Glück FC BAYERN MÜNCHEN !!!!!!!!!!!!!!!

25.05.2019 10:19 Ring 3

Ich wünsche den Dosen den gleichen Erfolg wie gestern den Junioren

25.05.2019 10:04 toni 2

Mateschitz lacht sich ins Fäustchen. In München plant er gemeinsam mit Hoeneß den Bau einer gigantischen Sporthalle, die - natürlich - sein global agierender Konzern bezahlt und in Leipzig findet er genügend Konsumenten. Die Red Bullisierung des Sports und der Gesellschaft hat längst begonnen. Das heutige Spiel ist nur ein Baustein für diese unselige Entwicklung.

24.05.2019 22:35 hans 1

red bull red bull red bull red bullred bull red bull red bull red red bull red bull red bull red red bull red bull red bull red bullred bull red bull red bull red red bull red bull red bull red red bull red bull red bull red bullred bull red bull red bull red red bull red bull red bull red red bull red bull red bull red bullred bull red bull red bull red red bull red bull red bull red red bull red bull red bull red bullred bull red bull red bull red red bull red bull red bull red bull