Fußball | FSA-Pokal IMO Merseburg zieht den Hauptgewinn im Achtelfinale

Die Achtelfinal-Auslosung im FSA-Pokal hat dem Verbandsligisten VfB IMO Merseburg den attraktivsten Gegner beschert. Drittligist Hallescher FC kommt zu Besuch. Regionalligist Germania Halberstadt muss zum SV Edelweiß Arnstedt reisen. Der geplante Spieltermin ist der 31. Oktober.

Losfee Lea-Jasmin Riecke, Junioren-Weltmeisterin im Weitsprung und Deutschlands Juniorensportlerin des Jahres, zog die Begegnungen im Landesfunkhaus Magdeburg. Eine Unterteilung in eine Nord- und eine Südstaffel, wie sie noch in den ersten beiden Runden stattgefunden hat, gab es bei dieser Auslosung nicht. Die Teams wurden aber je nach Klassenzugehörigkeit in zwei Lostöpfe unterteilt.

Losfee Lea-Jasmin Riecke
Losfee Lea-Jasmin Riecke Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Die Partien im Achtelfinale
  Heimteam Auswärtsteam
  VfB IMO Merseburg Hallescher FC
  FSV Barleben SV Blau-Weiß Zorbau
  FC Einheit Wernigerode 1. FC Lok Stendal
  SV Dessau 05 VfL Halle 96
  SV Edelweiß Arnstedt VfB Germania Halberstadt
  SV Blau-Weiß Günthersdorf TV Askania Bernburg
  CFC Germania Köthen SG Union Sandersdorf
  Ummendorfer SV 1. FC Romonta Amsdorf

Ansetzungen Achtelfinale FSA-Pokal
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

___
red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | SACHSEN-ANHALT HEUTE | 15. Oktober 2018 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 15. Oktober 2018, 18:51 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.