Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
LiveLiveErgebnisse & TabellenSportartenSportarten

Fußball | FSA-PokalHFC locker eine Runde weiter2. Hauptrunde

Stand: 25. September 2022, 15:59 Uhr

Der Hallesche FC ist ohne Probleme in die nächste Pokalrunde eingezogen. Landesligist Eintracht Elster wehrte sich zwar tapfer, doch gegen die Effektivität des Drittligisten war nichts zu machen. Beim 5:0 versiebte der Drittligist noch viele Chancen.

Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Standesgemäße HFC-Führung in Hälfte eins

Für Eintracht Elster war es das Spiel des Jahres, dementsprechend motiviert begann der Landesligist. Denn die erste Chance im Spiel hatten tatsächlich die Gastgeber. Engelhardt zog aus rechter Position ab, sodass Keeper Mesenhöler erstmals den Ball sichern musste. Das blieb aber auch in Hälfte eins die einzige nennenswerte Möglichkeit für den SV, denn fortan übernahm Halle das Kommando.

Lange wollten die Hausherren die Null halten, das ging aber schief, denn in der dritten Minute traf Steczyk zum 1:0. 18 Minuten später ließ der Pole das 2:0 folgen, kurz vor dem Pausentee brauchte Zimmerschied nach Steczyk-Vorlage nur noch den Fuß hinhalten und markierte das 3:0.

Halle versiebt Chancen, legt aber noch zwei Tore nach

Nach dem Wechsel kreiselten die Hallenser weiter um den Eintracht-Strafraum und erarbeiteten sich eine Chance nach der anderen, doch rein wollte die Kugel nicht. Die HFC-Kicker gingen sträflich mit ihren Möglichkeiten um und scheiterten zudem am aufmerksamen Eintracht-Keeper Müßigbrodt. Der eingewechselte Bierschenk hatte dann mehr Zielwasser genommen und sorgte noch für die Treffer vier und fünf (81./85.) für den Drittligisten.

Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

jmd

Dieses Thema im Programm:MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 25. September 2022 | 16:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen