Massimo Bruno
Massimo Bruno bejubelt mit seinen Mitspielern seinen Treffer. Bildrechte: IMAGO

Fußball | Europa-League-Qualifikation Müde Leipziger ziehen in nächste Runde ein

Rückspiel Europa-League-Qualifikation

Massimo Bruno
Massimo Bruno bejubelt mit seinen Mitspielern seinen Treffer. Bildrechte: IMAGO

RB Leipzig ist glanzlos in die nächste Runde der Europa-League-Qualifikation eingezogen. Im Rückspiel der zweiten Runde gegen den BK Häcken spielten die Sachsen auf ungewohntem Kunstrasen 1:1 (0:0). Das Hinspiel hatte RBL mit 4:0 gewonnen.

Guter Start der Bullen

Bereits in der Anfangsphase bewiesen die Sachsen, dass sie nach dem deutlichen Sieg im Hinspiel auch im Rückspiel nichts anbrennen lassen wollten. Unter der Führung von Kapitän Willi Orban erkämpften sich die Leipziger frühzeitig eine Überlegenheit im Mittelfeld. Die Zuschauer in der Arena in Göteborg sahen bereits in der zehnten Minute den ersten gefährlichen Abschluss durch Jean-Kevin Augustin. Der Franzose traf dabei das Außennetz.

In den darauffolgenden Spielminuten war Leipzig eindeutig das bessere Team, und es war wieder Augustin, der nach Vorarbeit von Forsberg erneut zum Abschluss kam. Aus kurzer Distanz jagte der Franzose das Spielgerät über den Kasten der Schweden (16.).

Rasmus Lindgren (Häcken) und Jean-Kevin Augustin (RB Leipzig)
Rasmus Lindgren (Häcken) und Jean-Kevin Augustin (RB Leipzig) im Zweikampf. Bildrechte: IMAGO

Häcken wird stärker

Mitte der ersten Halbzeit kam der Gastgeber besser in die Partie und hatte durch Kamara und Celik mehrere gute Chancen zur Führung (26./39./46.). Torlos ging es dann in die Halbzeit.

Traumstart in die zweite Hälfte

Nach der Pause kamen die Leipziger dann optimal aus der Kabine: Augustin setzte sich stark auf der rechten Seite durch, legte zurück auf Massimo Bruno, und der Neuzugang traf per Flachschuss ins kurze Eck (47.). Damit waren auch die letzten Resthoffnungen der Männer aus Göteborg auf ein Weiterkommen zerstört und die Partie wurde für die Leipziger zu einer Art Trainingsspiel.

Adam Andersson (Häcken) und Massimo Bruno (RB Leipzig)
Adam Andersson (Häcken) und Massimo Bruno (RB Leipzig) kämpfen um den Ball. Bildrechte: IMAGO

Trainer Ralf Rangnick wechselte durch und gab den Nachwuchsspielern Majetschak, Bias und Krüger einige Einsatzminuten auf internationalem Terrain. Kurz vor dem Ende der Partie glich Irandust (85.) noch für die Schweden aus. Aber da stand RB, dank des 4:0-Erfolgs aus dem Hinspiel, schon mit beiden Beinen in der nächsten Runde.

Krüger verletzt sich bei Profi-Debut

Wie Rangnick kurz nach Spielende bekanntgab, zog sich der 18-Jährige Debutant Lukas Krüger eine Blessur am Innenband zugezogen. Eine genauere Diagnose lag kurz nach dem Spiel noch nicht vor. Der Stürmer soll am Freitag (3. August) weiter untersucht werden.

Nächster Gegner steht schon fest

Die nächste Qualifikationsrunde beginnt für die "Roten Bullen" am 9. August. Dann trifft RB Leipzig auf den rumänischen Vertreter CS Universitatea Craiova. Übersteht RB auch diese Runde, dann ist es nur noch ein Schritt (Playoff-Runde) zur Qualifikation für die Gruppenphase der Euro-League.

Stimmen zum Spiel:

Ralf Rangnick (Leipzig): "Dieses Ergebnis geht in Ordnung. Teilweise haben wir es gut gemacht, teilweise haben wir ein paar Konter zu viel zugelassen."

Diego Demme (Leipzig): "Es war ein intensives Spiel. Wir haben uns etwas schwer getan, den Ball schnell zu machen. Aber wir sind eine Runde weiter, und befinden uns auf einem guten Weg."

sto/sid

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 02. August 2018 | 21:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 03. August 2018, 10:43 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

3 Kommentare

04.08.2018 08:41 Lieselotte Müller 3

na Ja..für mich und viele Fenns ausm Vogtland von unserm Heimatverein RBL war das ein bährenstarker Auftritt von unsern rohten Bullen unter dem verehrten Trehner Rangnick!
In der Verfassung prauchen wir keine Mannschaft der Welt zu fürchten.
und unsere wuderbahren Fenss haben soo viel Stimmung in Finnland gemacht!

Sport frei..auf gehts Leipziger Jungs Oh Leh!

Furrza RBL und ein Gebeet für unseren hochverehrten Gönner und Mettzehn D. Matteschitz

03.08.2018 08:14 Bernd 2

Schade, dass das Gegentor noch fiel, aber trotzdem klar weiter. Die, welche mit waren haben das teilweise gut gemacht. Ja der Bruno, nun macht er das Tor, technisch gefaellt er mir aber er bringt das nicht immer auf den Platz. Nun gegen Craiova und dann mal sehen ob es weitergeht.

02.08.2018 22:59 Rennsteiger 1

" Müde". " "Glanzlos" ? - Es reicht doch, oder ?