Fußball | DFB-Pokal Dynamo scheitert nach Verlängerung am FC St. Pauli

2. Hauptrunde

Dynamo Dresden hat den Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals verpasst. Die Schwarz-Gelben mussten sich trotz einer geschlossenen Mannschaftsleistung gegen den FC St. Pauli mit 2:3 nach Verlängerung geschlagen geben. Vor 16.000 Zuschauern zeigten beide Teams eine Partie auf Augenhöhe. Dabei fielen in der regulären Spielzeit binnen zehn Minuten vier Tore, ehe Buchtmann für die Kiezkicker in der Verlängerung alles klar machte.

Dresdens nach dem Gegentor zum 2:3 SG Dynamo Dresden
Bildrechte: imago images/Dennis Hetzschold

Beide Teams lieferten sich eine ausgeglichene erste Halbzeit. Dresden stand in der Abwehr sicher und ließ die beste Offensive der 2. Liga nicht zur Entfaltung kommen. Die beste Chance verbuchte Guido Burgstaller (42.) mit einem satten Schuss aus 17 Metern, den Kevin Broll souverän aus der Luft fischte. Dynamo kam selbst nicht gefährlich vor das gegnerische Gehäuse und versuchte sich aus der Distanz, wobei allerdings die letzte Präzision fehlte. So auch nach einem Sololauf Akotos, der kurz nach der Mittellinie begann und mit einem Schuss aus 20 Metern neben dem rechten Pfosten endete (31.).

SGD - Pauli 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Klasse gekämpft, dennoch verloren: Dynamo Dresden ist in der zweiten Hauptrunde des DFB-Pokals knapp am FC St. Pauli gescheitert. Hier gibt es noch einmal alle Tore.

Mi 27.10.2021 21:21Uhr 01:25 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-die-tore-der-dynamo-niederlage-gegen-st-pauli-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Vier Tore in zehn Minuten

Erst nach dem Wiederanpfiff nahm die Partie Fahrt auf. Der Tabellenführer aus Hamburg ging jeweils durch Leart Pacarada (63.) und Maximilian Dittgen (72.) in Führung.

2:1 fuer Pauli, Kevin Broll Torwart, SG Dynamo Dresden
Kevin Broll liegt in der Luft, doch der Dredsner Keeper kann das 1.2 durch Dittgen nicht verhindern. Bildrechte: imago images/Eibner

Doch Dresden glich beide Male nur wenige Minuten darauf durch Christoph Daferner (66.), der per sehenswerter Direktabnahme traf, und ein Eigentor von Philipp Ziereis (74.) aus. Vorausgegangen war ein strammer Schuss von Morris Schröter, den der Hamburger aus sechs Metern ins eigene Tor abfälschte.

 Christoph Daferner 33, Dresden, Jongmin Seo 20, Dresden und Morris Schröter / Schroeter 17, Dresden
Die Dresdner Christoph Daferner (33), Jongmin Seo (20) und Morris Schröter (17) jubeln nach dem Eigentor zum zwischenzeitlichen 2:2. Bildrechte: imago images/Picture Point LE

Anschließend hätten beide Teams kurz vor dem Abpfiff der regulären Spielzeit die Partie entscheiden können. So hatte Joker Julius Kade (89.) den Ausgleich auf dem Fuß, doch sein Schuss zischte am linken Pfosten vorbei. Letztlich besiegelte der eingewechselte Christopher Buchtmann (101.) das Dresdner Aus in der Verlängerung.

Das sagten die Trainer

Timo Schultz (Trainer Hamburg): "Wir haben uns in den letzten Jahren im DFB-Pokal nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert. Heute konnten wir echt mal wieder in die dritte Runde einziehen, hier im Hexenkessel. Tolles Spiel, toller Pokal-Fight. Bin mächtig stolz auf die Jungs. Und jetzt freuen wir uns auf ein schönes Los."

Alexander Schmidt (Trainer Dresden): "Ich wollte eigentlich nicht in die Verlängerung, aber es war so, es war Pokalabend, leider mit nicht so gutem Ausgang für uns. Das hätte ich mir anders gewünscht. Die Leistung der Mannschaft war gut, ich glaube, dass hat jeder gesehen, aber nicht gut genug. In den Schlüsselmomenten vor dem Tor, die Gegentore waren gefühlt zu leicht. Es ist passiert, tut mir leid. Wir werden weiter fighten, die Mannschaft weiter stärken. Ich glaube wir werden auch wieder belohnt werden."

SG Dynamo Dresden - FC St. Pauli 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nach dem Spiel analysierte Dynamo-Coach Alexander Schmidt die bittere Pokal-Niederlage gegen den FC St. Pauli.

Mi 27.10.2021 23:23Uhr 02:35 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dynamo-coach-alexander-schmidt-zur-pokalniederlage-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Chris Löwe (Dynamo-Kapitän): "Natrürlich sind wir enttäuscht, dass wir heute ausscheiden. Auch wenn das doof klingt, wir haben wieder ein ordentliches Spiel gemacht, haben die Mannschaft, die die 2. Liga aktuell dominiert, richtig Paroli geboten. Die mussten richtig arbeiten. Und ob das am Ende verdient ist, keine Ahnung. Auf jeden Fall ist es so, dass wir das Glück wieder ein bisschen auf unsere Seite zwingen müssen."

SG Dynamo Dresden - FC St. Pauli 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Christoph Daferner wurde 60 Sekunden vor dem 0:1 eingewechselt. Sein Ausgleichstreffer war am Ende des Tages aber wieder einmal zu wenig.

Mi 27.10.2021 23:11Uhr 01:09 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dynamo-torschuetze-daferner-zum-pokal-aus-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
SG Dynamo Dresden - FC St. Pauli 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Morris Schröter sah trotz der Niederlage eine gute Leistung. Allerdings wurden wieder ärgerliche Gegentreffer durch Standards erzielt.

Mi 27.10.2021 23:16Uhr 01:27 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dynamos-schroeter-zu-den-gegetoren-bei-standards-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 27. Oktober 2021 | 21:45 Uhr

25 Kommentare

Ostfussballfan73 vor 5 Wochen

naja, das dritte Tor war typisch, keiner ging drauf, der Mörschel schaut nur begeistert zu. Der Mai wäre sowas von dazwischen gegangen. Es fehlt irgendwie die ordnende Hand, der Antreiber. Mai wäre so einer. Ich verstehe daher nicht, warum er so demontiert wird. Und nochmal zurück zu Mörschel. Ich bin sowas von enttäuscht von ihm. In den letzten Spielen kaum ein gescheiter Schuss aufs Tor von ihm. Unsere eigenen Standards sind auch sowas von ungefährlich geworden. Alles ausrechenbar ... Zielspieler Daferner. Die Flanken ... die Ungefählichkeit in Person (wenn man die von Löwe zum Tor von Daferner mal ausnimmt). Sohm und Daferner wären vielleicht mal zusammen eine Option, vor allem bei Ecken oder Freistössen. Beide sind Kopfballstark und zusammen weniger ausrechenbar, dazu noch Mai als Brecher. Aber die Bälle müssen natürlich auch in die Box segeln. Pauli und Schalke haben gezeigt wie`s geht.

Hubert vor 5 Wochen

Ich hatte zwar insgeheim an eine Überraschung geglaubt, aber die Miseren der letzten Spiele haben sich wieder gezeigt.
Des Gegners Tor wird zu wenig getroffen.
Nach dem 2 : 3 hat sich niemand richtig gefunden, der nochmal richtig Dampf machte. Es wurde zwar versucht, aber ohne den gewünschten Treffer.
Bleibt nur zu hoffen, dass gegen Sandhausen mehr gelingt und drei Punkte geholt werden.
Bis dahin gilt es, die Köpfe wieder frei zu bekommen.
Irgenwie jetzt den Trainer in Frage stellen, ist falsch. Er hat ja zu Saisonbeginn bewiesen, dass er die Mannschaft gut einstellen konnte. Deshalb glaube ich weiter an ihn.
Dynamische Grüße in die Runde

Reisender vor 5 Wochen

Ja Thoralf, ich bin Dein Zeuge 😉
Was mir Sorgen bereitet, ich sehe keine “Bearbeitung” der Gegenspieler. Da will man immer fair den Kampf führen, nur der Gegner macht es nicht. Wann “latscht” man dem Gegenspieler endlich mal auf die Füße, damit er Respekt bekommt? Und die Abwehr 🙈 Beim 2:3, nimm Du ihn , ich hab ihn. Mörschel bleibt stehen, obwohl er das Ding weg hauen kann. Beim 2:2 hab ich mich gewundert, dass sich Brollo nicht selber am Pfosten verletzt hat, so sehr hat er vor Wut dagegen getreten. Der Trainer ist nicht dran Schuld, dass sich die Spieler nicht an die Vorgaben halten, denn ich glaube kaum, dass AS den Spielen gesagt hat, sie sollen die Standards genauso wie gegen Schalke verteidigen.
Ich hoffe, am Sa sehen wir ein anderes Gesicht. Was war eigentlich mit S.Mai?
Dynamischen Gruß in die Runde

SGD - Pauli 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Klasse gekämpft, dennoch verloren: Dynamo Dresden ist in der zweiten Hauptrunde des DFB-Pokals knapp am FC St. Pauli gescheitert. Hier gibt es noch einmal alle Tore.

Mi 27.10.2021 21:21Uhr 01:25 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-die-tore-der-dynamo-niederlage-gegen-st-pauli-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video