Fußball | Thüringenpokal Titelverteidiger Wacker Nordhausen in der nächsten Runde

2. Runde

Wacker Nordhausen hat die nächste Runde im Thüringenpokal erreicht. Das Team von Trainer Heiko Scholz setzte sich in einem kampfbetonten Spiel gegen den ZFC Meuselwitz mit 2:1 durch. Das Weiterkommen war wegen der starken zweiten Halbzeit verdient, allerdings sündigten die Gäste in der Schlussphase erneut mit ihren Großchancen.

Wacker Nordhausen wechselte im Vergleich zum 2:0 bei Hertha BSC II gleich auf sieben Positionen. Was der ausgeglichene und große Kader auch hergibt. Bei den Gästen, die Neuzugang Danny Breitfelder zum ersten Mal von Beginn an stürmen ließen, war besonders Keeper Ruben Aulig heiß auf Wacker. Dort hielt es bis zum Sommer den Kasten der Zweiten sauber.

Chancen auf beiden Seiten

Das Spiel entwickelte sich von der ersten Minute an zu einem sehenswerten Duell, der Schiedsrichter kam in der ersten Halbzeit ohne Gelbe Karte aus. Und der Gast zeigte, wie schon zuletzt gegen Lok Leipzig ein gutes Umkehrspiel, gefällige Kombinationen. Allerdings fehlte wieder der Knipser. Bei den Versuchen von Alexander Dartsch aus 14 Metern oder Danny Breitfelder – ebenfalls sehr aussichtsreich im Strafraum – fehlte nicht viel. Wacker selbst kam Mitte der ersten Halbzeit zu guten Möglichkeiten, leistete sich ab der 30. Minute aber einige Ungenauigkeiten.

Jan Löhmannsröben
Jan Löhmannsröbens 2:1-Siegtreffer brachte Wacker in die nächste Runde. Bildrechte: imago/Karina Hessland

ZFC-Führung hält nur drei Minuten

Nach dem Wechsel belohnte sich der ZFC: Nach einer Ecke drückte Dartsch den Ball per Kopf aus fünf Metern in die Maschen. Da waren 49 Minuten gespielt und Wacker hatte die passende Antwort. Nach einem Eckball zog zunächst Cihan Ucar aus zwölf Metern ab, Keeper Ruben Aulig partiere stark, doch Felix Müller (52.) kullerte den Ball aus zehn Metern ins linke Eck. Wacker blieb weiter dran, erspielte sich nun ein deutliches Übergewicht und kam zum 2:1: Dabei netzte Jan Löhmannsröben (76.) den Ball aus Nahdistanz ein. Erst in der Schlussphase meldete sich der ZFC zurück, und wie. Dartsch köpfte, Keeper Jan Glinker lenkte den Ball an die Latte. Doch als auch der eingewechselte Andy Trübenbach freistehend an Glinker scheiterte, war die Partie gelaufen.

Stimmen zum Spiel

Heiko Weber (Meuselwitz): "Wir haben das gespielt, was wir können. Wir hatten vier, fünf Großchancen. Wir konnten lange mithalten. Knackpunkt war, dass wir drei Minuten nach der Führung den Ausgleicht bekamen. Wir hatten die Chance zum Ausgleich, hielt Keeper Glinker super. Nordhausen hat verdient gewonnen. Ich war mit unserem Auftritt zufrieden. Wacker viel Glück im Pokal. Was wir heute schlecht machten, machen wir im Punktspiel besser."

Heiko Scholz (Trainer Wacker): "Wir haben in der ersten Halbzeit ein Katastrophenspiel abgeliefert. Wenn man auf so vielen Positionen wechselt, ist das aber kein Wunder. Wir waren zu behäbig.- Zum Glück machen wir gleich das 1:1. Wir haben heute kein gutes Spiel gemacht. Aber das ist Pokal. Wir sind glücklich, dass wir einen Mitfavoriten geschlagen haben. Margen fragt keiner, wie wir gewonnen haben."

rei

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGENJOURNAL | 08. September 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 08. September 2019, 19:54 Uhr

0 Kommentare

Liebe Nutzer*Innen, wir haben unseren Kommentarbereich weiter entwickelt! Grundlage dafür waren auch die vielen konstruktiven Hinweise von Ihnen, wie z.B. zu doppelten Nutzernamen und das direkte Antworten auf einzelne Kommentare. Um nun mitzudiskutieren, registrieren Sie sich mit einer funktionierenden E-Mail-Adresse und klicken den Bestätigungslink an. Dann sollte es schon losgehen.
Einmal eingeloggt, können Sie in allen kommentierbaren Artikeln bei MDR.DE mitdiskutieren, können Ihre Kommentare verwalten und jederzeit einsehen. Wir können besser in die Diskussion kommen, Kommentare können von Ihnen bewertet und auch beantwortet werden, es ist ein übersichtlicherer Austausch möglich. Kommentare funktionieren in allen modernen Browsern. Gegebenenfalls müssen Sie ihren Browser aktualisieren.

Ergebnisse und Turnierbaum