Torjubel von Fussballern nach Elfmeter
Bildrechte: Hessland

Fußball | Thüringenpokal Wacker gewinnt dramatisches Spiel gegen Erfurt

Achtelfinale

Tore, ein Platzverweis und jede Menge Dramatik: Der FSV Wacker Nordhausen ist ins Viertelfinale des Thüringenpokals eingezogen. In einem umkämpften Spiel gegen den FC Rot-Weiß Erfurt gewann das Team von Volkan Uluc mit 5:4 nach Elfmeterschießen. Nach 90 und 120 Minuten hatte es 1:1 gestanden.

von Felix Thiel und Olaf Schulze (Nordhausen)

Torjubel von Fussballern nach Elfmeter
Bildrechte: Hessland

Kammlott und Jovanovic haben die besten Chancen

Die 2.960 Zuschauer im Albert-Kuntz-Sportpark sahen eine kampfbetonte erste Hälfte, in der beide Mannschaften nur selten zu klaren Chancen kamen. Der Ex-Erfurter Carsten Kammlott scheiterte mit einem Schuss an RWE-Torwart Lukas Cichos. Auf der anderen Seite rettete Wacker-Schlussmann Jan Glinker gegen RWE-Stürmer Velimir Jovanovic. Nordhausen hatte mehr vom Spiel, Erfurt agierte aus einer sicheren Abwehr heraus.

Florian Esdorf gegen Andis Shala
Bildrechte: Karina Heßland-Wissel

Ausgerechnet Mickels - Shala trifft kurz vor Schluss

Nach der Pause hatte Kammlott eine Kopfballchance, die von Cichos zur Ecke gelenkt wurde. Als Erfurt dann besser ins Spiel gefunden hatte, ging Wacker in Führung: Joy-Lance Mickels, der im Ligaspiel die Rote Karte gesehen hatte, vollendete einen schnell ausgeführten Freistoß zum 1:0 (61.).

Nordhausen nach dem Tor zum 1:0 durch Joy Lance Mickels
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nordhausen hatte alle Trümpfe in der Hand, vergab durch Mickels und Kammlott aber die Chance zur Entscheidung. So kam es wie es kommen musste - Erfurt nutzte seine beste Gelegenheit der zweiten Hälfte zum Ausgleich: In der Nachspielzeit traf Andis Shala aus spitzem Winkel ins rechte untere Eck.

Kurz darauf wurde Thomas Brdaric auf die Tribüne geschickt. Bei einem Zweikampf im Strafraum hätte der RWE-Trainer gern einen Elfmeterpfiff für George Kelbel gehört, doch Steven Greif aus Westhausen ließ das Spiel laufen. Sekunden vor Abpfiff stellte der Schiedsrichter dann Lukas Novy vom Platz. Der Erfurter hatte Nils Pichinot mit einem harten Einsteigen gestoppt. So ging RWE in Unterzahl in die Verlängerung.

Glinker und Müller entscheiden Elfmeter-Krimi

In dieser hatte Nordhausen weiter mehr vom Spiel, war aber zu inkonsequent in der Chancenverwertung. RWE verteidigte kompakt und brachte das 1:1 über die Zeit.

So musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen: Nachdem Wacker-Torhüter Glinker zwei Elfmeter gehalten hatte, schoss der eingewechselte Felix Müller die Hausherren in die nächste Runde.

Fußballspiel 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das sagten die Trainer

Thomas Brdaric (Erfurt): "Es ist eine hitzige Partie gewesen, das war uns vorher schon bewusst. Wir hätten zur Pause schon 2:0 führen müssen, waren aber leider nicht eiskalt genug vorm Tor. Dann haben wir einmal nicht aufgepasst, geraten in Rückstand und sind mit viel Willen wieder zurückgekommen. In der 120. Minute hätten wir in Unterzahl sogar das Siegtor machen müssen. So verlieren wir letztendlich das Elfmeterschießen. Ich wünsche Nordhausen alles Gute für die nächste Runde."

Volkan Uluc (Nordhausen): "Die Mannschaft geht diese Saison immer den schwierigen Weg. Das Drehbuch war wie in den letzten Punktspielen und wir hätten nach 90 Minuten mit einem Unentschieden dagestanden. Aber im Pokal zählt nur das Ergebnis. Glückwunsch an einen überragenden Jan Glinker und das gesamte Team. Ein Extrakompliment auch an Felix Müller, den jungen 21-jährigen Burschen, der vor dieser Erfurter Fanwand so eiskalt vollendet hat. Es war ein Riesenfight heute. Wir sind weiter und das allein zählt."

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 14. Oktober 2018 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. Oktober 2018, 20:40 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

63 Kommentare

16.10.2018 18:36 Rudolstadt ist Zeiss! 63

Leute,dass ist doch hier kein Angriff auf die Personen die hier schreiben.
Hier gehen viele an die Decke,wie ne Rakete! Es geht darum,dass in Erfurt viel falsch gelaufen ist. Das muss man doch als "Fan" auch realisieren.Das ich als Zeissfan da extra den Finger in die Wunde lege,mag sein..aber runter spielen und die anderen sind ja Schon,dass macht euer Vorstand schon.
Es wäre genau so,wenn es anders rum wäre.Auf Eueren Bus steht,Thüringens Nummer 1...ihr habt immer gedacht,im neuen Stadion kann uns keiner was.
Bis heute kann keiner damit umgehen,wenn es lächerlich wird...im Verein nicht,und manche Fans auch nicht.
Für mich gibt es auch nur ein Thüringen Derby!!gegen Erfurt!
Aber so wie es gerade bei euch läuft,Aufstiegs Anwärter und und und...muss doch der halbe Osten schmunzeln... für uns ist dass natürlich in Anbetracht der Dinge wie sie die letzten Jahre gelaufen sind,ein Elfmeter!!!
Trotz aller Rivalität,sollte niemand persönlich dafür angegriffen werden. Nur der FCC!

16.10.2018 15:54 Aufpasser der Richtige 62

Ne @60 glaube ich nicht bestimmt gegoogelt oder andere gefragt. Am besten aufhören.

16.10.2018 12:06 Locke 61

15.10.2018 21:15 GISY
"Liga"
Mein Fehler!!!!
"Danke für die INFO"

16.10.2018 11:08 wicky 67 60

@59: Ich:

Bitteschön.
Zum Wort LoL: Wenn ich dessen Bedeutung nicht wüsste, hätte ich es doch garnicht erst benutzt, lieber Herr "Ich" (oder doch besser gleich w.66...).
RWG

16.10.2018 09:29 Ich 59

Danke wicky 67 für Deine Gute Nacht Geschichte.
LOL
(Akronym für Laughing Out Loud oder auch laugh out loud, (dt. laut lachen; wörtl. laut auflachen) ist ein Wort aus dem Netzjargon)

15.10.2018 21:15 GISY 58

Hallo Locke, schau auf deinen Kommentar 45. Ich kenne mich mit den Ligen selbst aus. Aber deine Rechtschreibung konnte ich so nicht stehen lassen. Das hat RWE nicht verdient:-)))

15.10.2018 19:11 megaboss 57

An " Mimimi " ,Du gehörst auch zu den unsympathischen Typen in diesem Forum.
Einen Verein den Abstieg wünschen ist unterstes Niveau, aber wir wissen ja, aus dieser Ecke kann nichts Vernünftiges kommen.
Im Übrigen bedaure ich es , daß so ein Traditionsverein wie RWE so tief gesunken ist.
Gut gemeinte Grüße aus dem Paradies

15.10.2018 18:46 Locke 56

15.10.2018 14:49 GISY
8. Liga:
- ist eine Liga unterhalb der sechsten Spielklassenebene
- auch bekannt als "Stadtliga"
So weit wird es nicht kommen!!!!!!!!
(aber nur so nebenbei)

15.10.2018 16:56 Südharzer 55

Nummer 7, Du machst dein Name alle Ehre. Wir sehen uns in NDH wieder.

15.10.2018 16:42 wicky 67 54

@39:jochen:
Hipp Hipp, Lol Lol jochen!
Falls es mir einmal nicht danach gelegen ist, einen Kommentar zu einem Fußballspiel vom FC RWE preisgeben zu wollen, weil sich wie in diesem Forum hier, zu 90% nur Hater äußern, so ist das zum einen ganz alleine nur meine Angelegenheit, und des weiteren geht es Dich auch einen duennen Puuuhps an, wann, ob & wie ich mich zu einem Thema äußere!! Ist das bei Dir angekommen?!?!
Im übrigen bin ich ganz bestimmt mit mehr Herz & Seele RWE-FAN, als Du es bei RB Leipzig jemals seien kannst, Du Nase...

Nachträglich möchte ich den Nordhäusern noch zum glücklichen Weiterkommen sportlich fair gratulieren, und wünsche ihnen Erfolg für den weiteren Wettbewerb! Schade war es gestern trotzdem für Rot-Weiss, daß die 2 klaren Chancen in HZ1 nicht genutzt wurden. Auch das Foul von Novy kurz vor Ende war unnötig!!!
Allen ehrlichen und treuen RWE-FANS (ja ja jochen: auch mir selbst!), wünsche ich noch eine wunderschöne Woche!!! ;-)