Moritz Heyer
Traf zur HFC-Führung: Moritz Heyer. (Archiv) Bildrechte: imago/Köhn

Fußball | FSA-Pokal Hallescher FC zieht souverän ins Halbfinale ein

Viertelfinale

Der Hallesche FC hat das Landespokal-Viertelfinale bei BW Zorbau klar mit 4:0 (3:0) gewonnen. Eine Viertelstunde konnte der Oberligist gegen den Favoriten aus der 3. Liga mithalten. Dann zog der HFC davon.

Moritz Heyer
Traf zur HFC-Führung: Moritz Heyer. (Archiv) Bildrechte: imago/Köhn

Fetsch trifft doppelt

In der ersten Viertelstunde tat sich der Favorit aus der 3. Liga vor 871 Zuschauern in Zorbau noch schwer, gegen gut verteidigende Gastgeber zu Chancen zu kommen. Dann brach ausgerechnet Zorbaus Torwart Dennis Dickmann den Bahn, als er sich bei einer Flanke von Toni Lindenhahn unsicher zeigte und Moritz Heyer zum 0:1 abfälschen konnte (16.). Im Anschluss nahm das Spiel den erwarteten Verlauf: Mathias Fetsch traf erst per Kopf nach Flanke zum 0:2 (18.) und dann nach Querpass von Pascal Sohm ins leere Tor zum 0:3 (32.). Der HFC hatte weitere Möglichkeiten, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Auf der anderen Seite vergab Alexander Palme die größte Chance für Zorbau, als er einen Kopfball am Tor vorbeisetzte.

HFC ohne Probleme

Nach der Halbzeitpause gab es dann gleich vier Wechsel, zwei auf Zorbauer und zwei auf Hallenser Seite. Das Spiel verflachte etwas, der HFC konnte seinen Vorsprung problemlos halten. Für den Höhepunkt der zweiten Halbzeit sorgte Sebastian Mai, der den Ball von der Grundlinie über Torwart Dickmann ins lange Eck hob (63.). Anschließend passierte nicht mehr viel, der Drittligist brachte den Sieg ohne Probleme über die Ziellinie.

Stimmen zum Spiel:

Maik Kunze (Zorbau): "Wenn eine Profi-Mannschaft uns ernst nimmt, sind die Chancen recht gering. Der Abstand ist zwischen Profi und Amateur ist groß. Meine Mannschaft sollte nicht übermäßig enttäuscht sein."

Torsten Ziegner (Halle): "Es war ein Pflichtspiel für uns. Wir haben mit einer sauberen Leistung heute die Möglichkeit gehabt, über Weihnachten im Landespokal vertreten zu sein. Unser Ziel ist der Pokalsieg. Wir hatten deshalb keinen Grund, das Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen."

Dieses Thema im Programm: MDR S-ANHALT | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 17. November 2018 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. November 2018, 20:35 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

3 Kommentare

19.11.2018 09:51 Meeters & Greeters 3

Der HFC ist zurück in der Krise. Der Aufschwung ist beendet. Die Defensive ist das große Problem. eSport-Hype ?

18.11.2018 18:19 HFCer 2

@1 Eine Aussage, die keine ist. ;-)
Nur DER HFC!!!!

18.11.2018 11:47 Streich 1

ok weiter - bei gleichwertigem Mitspieler schwächelt Halle

Ergebnisse Achtelfinale