Fußball | Champions League Kampl sieht RB Leipzig nicht als Außenseiter gegen Atlético: "Haben die Qualität, sie zu schlagen"

Nur noch knapp vier Tage, dann steht das bislang größte Spiel von RB Leipzigs noch junger Klubgeschichte an. Mittelfeldspieler Kevin Kampl ist optimistisch, dass auch gegen Liverpool-Bezwinger Atlético Madrid noch längst nicht Schluss sein muss.

Kevin Kampl (RB Leipzig) gegen Magomed Ozdoev (FC Zenit St. Petersburg).
Kevin Kampl, hier im Vorrundenspiel gegen Zenit St. Petersburg, spielt seit drei Jahren in Leipzig. Bildrechte: imago images / Christian Schroedter

RB Leipzigs Mittelfeldspieler Kevin Kampl träumt beim Finalturnier der Champions League vom Einzug ins Endspiel. "Letztes Jahr haben wir alle das Champions-League-Finale vor dem Fernsehen geschaut. Jetzt haben wir die Möglichkeit, selber dorthin zu kommen", sagte Kampl am Sonntag (9. August): "So eine Chance kommt vielleicht nie wieder. Es sind nur zwei Spiele bis zum Finale, das ist uns allen bewusst. Niemand will am Freitag nach Hause fliegen."

Atlètico ist "defensiv brutal gut"

Atletico Madrid
Atlètico-Coach Diego Simeone mit Kapitän Koke und José Maria Giménez. Bildrechte: imago images/Alterphotos

Leipzig trifft im Viertelfinale am kommenden Donnerstag (13. August, 21 Uhr, live im MDR-Aktuell-Nachrichtenradio sowie im Liveticker in der "SpiO"-App und auf sport-im-osten.de) auf Atlético Madrid, das im Achtelfinale niemand geringeres als Titelverteidiger FC Liverpool ausgeschaltet hatte. Das Team von Trainer Diego Siemone sei "defensiv brutal gut. Oft reicht ihnen ein Tor, um zu gewinnen. Sie spielen mit sehr viel Temperament, sind sehr laut", meinte der 28-fache slowenische Nationalspieler über den Endspielteilnehmer von 2014 (1:4 n.V.) und 2016 (4:6 n.E.), als jeweils Stadtrivale Real Madrid den Henkelpott gewann.

Großes Selbstbewusstsein auf Leipziger Seite

Trotz des Respekts vor dem erfahrenen, unangenehmen Gegner strahlen die Leipziger großes Selbstbewusstsein aus. "Ich glaube nicht, dass es einen großen Favoriten gibt. Atlético weiß, dass wir eine Top-Mannschaft sind", sagte Kampl: "Wir haben die Qualität dafür, sie zu schlagen. Ins Halbfinale einzuziehen, wäre für die Stadt Leipzig und den Verein etwas Historisches."

Kevin Kampl 1 min
Bildrechte: Christian Schroedter

So 09.08.2020 18:24Uhr 00:26 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-o-ton-rb-leipzig-kevin-kampl-vor-atletico-madrid-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Kevin Kampl 1 min
Bildrechte: Christian Schroedter

So 09.08.2020 18:24Uhr 00:26 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-o-ton-rb-leipzig-kevin-kampl-vor-atletico-madrid-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Vorbereitung in Estoril

RBL war Samstagmittag nach Lissabon gereist. Das Team hat ein nobles Hotel in Estoril bezogen, am Sonntag trainierte die Mannschaft von Cheftrainer Julian Nagelsmann erstmals im Stadion des Zweitligisten Praia Estoril. "Wir sind in einer sehr schönen Umgebung, sind nah am Meer. Wir haben einen Pool im Hotel und keine weite Anreise zum Trainingsplatz", sagte Mittelfeldspieler Kevin Kampl am Sonntag: "Die Rahmenbedingungen sind sehr gut. Wir können uns in Ruhe auf das Spiel vorbereiten."

___
red/sid/dpa

Vorschau RBL-Abflug 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sa 08.08.2020 17:48Uhr 02:30 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-rb-leipzig-abflug-lissabon-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

Alle anzeigen (44)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 13. August 2020 | 20:59 Uhr

1 Kommentar

SitBull vor 23 Wochen

Zieht jetzt Leipzig kampflos ins Halbfinale oder verschiebt sich das Halbfinale? Wie ist das Szenario, wenn Mannschaftsteile positiv getestet werden?