DFB-Pokal (F) RB Leipzig spaziert in die nächste Runde

Das war deutlich: Wie erwartet ist RB Leipzig in der ersten Runde des DFB-Pokals als Sieger vom Platz gegangen. Gegen den ATS Buntentor gab sich der Favorit keine Blöße und schickte den Regionalligisten mit 10:0 (5:0) vom Rasen. Für den Magdeburger FFC ist der DFB-Pokal hingegen vorbei.

v.li.: Ylenia Sachau ATS Buntentor, 5 und Maria Cristina Lange RB Leipzig, 10 im Zweikampf.
Cristina Lange erzielte vier Tore gegen Buntentor. Bildrechte: imago images/foto2press

RB Leipzig steht in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Beim Regionalligisten ATS Buntentor Bremen setzte sich die Mannschaft von Trainerin Katja Greulich am Sonntag (22.08.) souverän mit 10:0 (5:0) durch.

RB Leipzig: Lange und Müller treffsicher

Zur Spielerin des Spiels avancierte Maria Cristina Lange, die vier Tore zum Erfolg beisteuerte. Vor rund 100 Zuschauern präsentierte sich ihre Sturm-Partnerin Marlene Müller ebenfalls treffsicher. So konnte sich die 20-Jährige dreifach in die Torschützinnen-Liste des ambitionierten Zweitligisten eintragen. Die weiteren Treffer erzielten Emily Reißmann, Louise Ringsing und Jenny Hipp.

Auf wen RB Leipzig in der zweiten Runde trifft, entscheidet sich am 30. August. Dann findet die Auslosung in der DFB-Zentrale in Frankfurt am Main statt.

Magdeburger FFC ist raus

Auf die Auslosung muss der Magdeburger FFC nicht warten, denn sein Abenteuer DFB-Pokal ist bereits vorbei. Der Regionalligist hielt unter der Leitung von Trainer Alexander Auer gegen den Zweitligisten SV Meppen zeitweise gut mit, musste sich nach einem überraschenden 0:0 zur Pause letztlich aber doch deutlich mit 0:3 geschlagen geben.

Torschuss und Treffer für den SV Meppen. 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten So 22.08.2021 15:30Uhr 03:43 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Torschuss und Treffer für den SV Meppen. 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
4 min

Sport im Osten So 22.08.2021 15:30Uhr 03:43 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Die weiteren Ergebnisse mit mitteldeutscher Beteiligung:

FC Phoenix Leipzig - MSV Duisburg 0:4 (0:3)
TSV Jahn Calden - FC Carl Zeiss Jena 0:2 (0:1)
ESV Lok Meiningen - VfR Wormatia 08 Worms -:- (abgebrochen wegen schlechten Wetters)

(ten)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 22. August 2021 | 15:30 Uhr

2 Kommentare

jochen vor 44 Wochen

Nicht nur die Herren der Roten Bullen sind allererste Sahne, nein auch die Damen machen einen viel Spass
Auf geht's Leipzig
Einmal Leipzig immer Leipzig

lobeda ost vor 44 Wochen

Schade,das man das über euch begleitet nicht sagen kann.
Ständiges pöbeln und beleidigen sind bei euch an der tagesordnung.schämen solltet ihr euch.