Fußball | DFB-Pokal der Frauen Jena und RB Leipzig weiter, Magdeburger FFC ausgeschieden

2. Runde

Die Zweitligisten Carl Zeiss Jena und RB Leipzig haben sich in der 2. Runde des DFB-Pokals der Frauen gegen Regionalligisten durchgesetzt. Der Magdeburger FFC scheiterte dagegen am Bundesligisten MSV Duisburg.

Jenny Hipp
RB-Torschützin Jenny Hipp. (Archiv) Bildrechte: IMAGO / Martin Stein

RB Leipzig sicher in der nächsten Runde

Zweitligist RB Leipzig hat sich bei Türkiyemspor Berlin klar durchgesetzt. Die Leipzigerinnen siegten beim Regionalligisten mit 6:0 (3:0).

Vanessa Fudalla eröffnete den Torreigen in der 11. Minute, Jenny Hipp (22.) und Barbara Brecht (45.) sorgten für eine klare Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Hipp (48.) und Larissa Schreiber (50.) umgehend. Medina Desic setzte mit einem Fernschuss aus 35 Metern den Schlusspunkt (76.). Allerdings musste Schreiber nach einer Gelb-Roten Karte (63.) bereits vorzeitig den Platz verlassen. Auch die Berlinerin Alexandra Almasalme wurde nach einer Notbremse mit Rot vom Platz gestellt (86.). Weil zudem die Leipzigerin Vanessa Fudalla angeschlagen vom Feld ging, als RB bereits alle Wechsel-Optionen gezogen hatte, blieben am Ende nur noch 17 Feldspielerinnen übrig.

Jena müht sich in Bocholt

Carl Zeiss Jena hatte beim Regionalligisten Borussia Bocholt einige Mühe, konnte sich aber am Ende mit 2:1 (1:0) durchsetzen und steht in der nächsten Runde.

In einem verteilten Spiel hatten beide Mannschaften ihre Chancen. Denise Landmann brachte die Gäste in der 16. Minute in Führung, nach dem Seitenwechsel baute Tina Kremlitschka (62.) den Vorsprung aus. Alina Angerer brachte die Gastgeberinnen in der 72. Minute ins Spiel zurück. In der Schlussphase versuchte Bocholt, den Ausgleich zu erzielen, doch die Thüringerinnen brachten den knappen Vorsprung über die Ziellinie.

DFB Pokal 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

So 11.09.2022 16:34Uhr 03:27 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dfb-pokal-frauen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

DFB Pokal 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

So 11.09.2022 16:34Uhr 03:27 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dfb-pokal-frauen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Magdeburg bleibt gegen Duisburg chancenlos

Der Magdeburger FFC muss sich nach einem deutlichen 0:5 (0:2) gegen den MSV Duisburg aus dem DFB-Pokal verabschieden.

Die Gastgeberinnen waren von Beginn an dem Favoriten aus der Bundesliga, die nach der EM in England erst am kommenden Wochenende beginnen wird, klar unterlegen. Dörthe Hoppius sorgte mit einem Doppelpack (2./33.) für die Halbzeitführung der "Zebras", die immer wieder nach dem gleichen Schema verfuhren: Flanken von der Außenbahn, die dann im Zentrum entweder von Hoppius oder von Ashley Clara Leonhart abgenommen wurden. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Hoppius auf 0:3 (55.), in der Schlussphase schraubten Leonhart (85.) und Vanessa Fürst per Elfmeter (88.) das Ergebnis weiter nach oben.

---
mze

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 11. September 2022 | 16:00 Uhr

0 Kommentare