Fußball | DFB-Pokal So viele Zuschauer dürfen das mitteldeutsche Sextett in den Stadien sehen

Bevor die erste Runde im DFB-Pokal steigt, haben wir uns beim mitteldeutschen Sextett kundig gemacht und die Zuschauerkapazitäten zusammengetragen, die in den jeweiligen Stadien möglich sind.

Mannschaftskreis vor dem Spiel. Im Hintergrund stehen Fans im K-Block mit Abstand.
Mannschaftskreis der SGD im heimischen Rudolf-Harbig-Stadion. (Archiv) Bildrechte: imago images/Steffen Kuttner

Am Wochenende ruht für etliche Teams der Punktspielbetrieb, denn die neue DFB-Pokalsaison wird eingeläutet. Und wie immer steht die allseits bekannte Frage im Raum: Können die Underdogs den Favoriten ein Schnippchen schlagen?

Unter normalen Bedingungen sind die Pokalspiele immer ein Publikumsmagnet, doch die Pandemie setzt auch der Zuschauerkapazität weiterhin Grenzen. Aus mitteldeutscher Sicht sind sechs Teams im Einsatz. Wir haben uns bei den Klubs kundig gemacht und die aktuell erlaubten Ticketkontingente zusammengetragen.

Dynamo beginnt, Aue beschließt die mitteldeutsche Runde

Bogdan RANGELOV 7, Lok Leipzig gegen Maximilian KRAUSS 11, Carl Zeiss Jena
Am vergangenen Wochenende duellierten sich die beiden DFB-Pokalvertreter Lok und Jena im Bruno-Plache-Stadion. Bildrechte: imago images/Beautiful Sports

Den Anfang des mitteldeutschen Pokal-Sextetts macht Dynamo Dresden am Freitagabend (6. August). Die Schwarz-Gelben treffen auf Zweitliga-Konkurrent SC Paderborn. Am Sonnabend (7. August) messen sich Zweitliga-Vertreter SV Sandhausen und Erstligist RB Leipzig, Regionalligist 1. FC Lok Leipzig bekommt mit Bundesligist Bayer Leverkusen einen ganz harten Brocken vorgesetzt. Schließlich hat Drittligist 1. FC Magdeburg den eine Etage höher spielenden FC St. Pauli zu Gast.

Am Sonntag (8. August) empfängt Loks Ligakonkurrent Carl Zeiss Jena mit dem 1. FC Köln ebenfalls einen Bundesligisten. Den Abschluss bildet Zweitligist FC Erzgebirge Aue, der am Montag (9. August) die schwere Reise zu Zweitliga-Aufsteiger FC Ingolstadt antreten muss.

Termine und Duelle

  • Freitag, 6. August (20:45 Uhr): SG Dynamo Dresden - SC Paderborn
  • Samstag, 7. August (15:30 Uhr): SV Sandhausen - RB Leipzig
  • Samstag, 7. August (15:30 Uhr): 1. FC Lok Leipzig - Bayer 04 Leverkusen
  • Samstag, 7. August (18:30 Uhr): 1. FC Magdeburg - FC St. Pauli
  • Sonntag, 8. August (15:30 Uhr): FC Carl Zeiss Jena - 1. FC Köln
  • Montag, 9. August (18:30 Uhr): FC Ingolstadt - FC Erzgebirge Aue

Wie viele Zuschauer dürfen rein? Wie viele Gästefans sind zugelassen?
Duell / Stadion Zuschauer gesamt Tickets für Gästefans
Dresden - Paderborn (Rudolf-Harbig-Stadion) 16.000 260
Lok Leipzig - Leverkusen (Bruno-Plache-Stadion) 6.800 1.000
Sandhausen - RB Leipzig (Hardtwaldstadion) 7.500 375
Magdeburg - St. Pauli (MDCC-Arena) 15.000 1.500
Jena - 1. FC Köln (Ernst-Abbe-Sportfeld) 2.728 360
Ingolstadt - Aue (Audi-Sportpark) 3.400 250

Stand: 3. August 2021

---
jmd

Videos und Audios zu den Pokal-Wettbewerben

RB Leipzig: Trainer Jesse Marsch bei der PK nach dem Spiel bei Manchester City
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
v.l. Luka Sliskovic Magdeburg, 7 schiesst Tor.
Bildrechte: imago images/Jan Huebner
1. FC Magdeburg - FC St. Pauli
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (55)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 07. August 2021 | 19:30 Uhr

11 Kommentare

Lok vor 7 Wochen

Was Du glaubst, lieber Jochen, ist zum Glück völlig unerheblich. Lokseitig wird ausverkauft. Ob Bayer 04 ihre 1.000 Leute im Gästeblock vollbekommen, steht aber aktuell tatsächlich in den Sternen. Gibt scheinbar nicht so viele von denen hier in der Region und den anderen ist der Fahrtweg aus NRW wohl zu weit.
Und weil es Pokal ist ... ist doch egal, mit welchem Ergebnis man ausscheidet. Raus ist raus. Da würde ich mich bei einem knappen Ergebnis sogar mehr ärgern als bei einem deutlichen.
Ach so, wollte noch anmerken, viel Erfolg allen fünf mitteldeutschen Vereinen!

jochen vor 7 Wochen

Es sind sechs mitteldeutsche Vereine, muß sich selbst bis zum SF rumgesprochen haben!
Glaube kaum,dass 6800 Zuschauer die 2 stellige Niederlage sich ansehen wollen!

Thommi Tulpe vor 7 Wochen

Man sollte einfach guten Fußball spielen!
Mit Glück hat dieses Spiel eher weniger zu tun!?
Vermögen oder Unvermögen entscheidet die allermeisten Spiele.