Fußball | DFB-Pokal "Auch mal den Brustmuskel wackeln lassen" – Dynamo Dresden und die Schwäche bei Standards

Dynamo Dresden hat sich wieder nicht belohnt. Gegen St. Pauli schieden die Schwarz-Gelben im DFB-Pokal nach Verlängerung aus. Offensichtlich wurde dabei einmal mehr die Schwäche der Dresdner bei Standards. Keeper Broll hat eine Idee, wie diese behoben werden kann.

SGD - Pauli 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mi 27.10.2021 21:21Uhr 01:25 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-die-tore-der-dynamo-niederlage-gegen-st-pauli-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dem Tabellenführer der 2. Bundesliga einen starken Kampf geliefert, zweimal nach Rückstand zurückgekommen, sich spielerisch und kämpferisch verbessert gezeigt – und doch stand Dynamo Dresden am Mittwochabend (27. Oktober) mit leeren Händen da. Im DFB-Pokal mussten sich die Schwarz-Gelben dem FC St. Pauli mit 2:3 (2:2, 0:0) nach Verlängerung geschlagen geben.

Schröter: "Mannschaft ist intakt"

"Es war ein geiler Fight, ich habe ein Spiel auf Augenhöhe gesehen", baute Gäste-Trainer Timo Schultz die Dresdner nach der Partie auf. Und auch bei Dynamo überwog der Optimismus – und das, obwohl man gerade die siebte Niederlage aus den vergangenen acht Spielen kassiert hatte. Chris Löwe sagte: "Wir haben gegen die Mannschaft, die die zweite Liga dominiert, richtig Paroli geboten, ein sehr ordentliches Spiel gemacht und zwei Tore erzielt." Morris Schröter ergänzte: "Dass wir immer wieder zurückgekommen sind, daran kann man sehen, dass die Mannschaft intakt ist. Wir haben gerade auch spielerische Akzente gesetzt. Das gibt uns Hoffnung." Und Dynamo-Coach Alexander Schmidt resümierte: "An der Mentalität, am Siegeswillen oder der Einstellung fehlt es nicht."

SG Dynamo Dresden - FC St. Pauli 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mi 27.10.2021 23:16Uhr 01:27 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dynamos-schroeter-zu-den-gegetoren-bei-standards-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

SG Dynamo Dresden - FC St. Pauli 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mi 27.10.2021 23:16Uhr 01:27 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dynamos-schroeter-zu-den-gegetoren-bei-standards-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Schmidt: "Diese billigen Gegentore"

Aber woran lag es dann, dass sich die zuvor noch so gut aus den Startlöchern gekommenen Dresdner nicht belohnten? "Als Fußballer würde ich sagen: Diese billigen Gegentore", moniert Schmidt und erklärt: "Es fehlt an Cleverness, am letzten Ball, am letzten Pass." Für Keeper Kevin Broll hängt es vor allem an zwei Punkten: "Die Präzision nach vorn und das defensive Verhalten, daran müssen wir arbeiten. Defensiv müssen wir auch mal einen Brustmuskel mehr wackeln lassen."

Schon sieben von 18 Gegentoren nach Standards

Offensichtlich dabei vor allem die Schwäche bei Standards: Gegen St. Pauli kassierte Dresden erneut zwei Buden nach Standardsituationen. Es waren die Gegentore Nummer sechs und sieben – bei wettbewerbsübergreifend 18 Gegentoren ist das eine Quote von etwa 2,5. Das wurmt auch Broll, der beispielsweise über das 0:1 vom Mittwoch nach einem Freistoß sagte: "Da lassen wir uns einfach wegdrücken, da muss man einfach ein Mann sein und nicht ein Jugendfußballspieler."

SG Dynamo Dresden - FC St. Pauli 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mi 27.10.2021 23:23Uhr 02:35 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dynamo-coach-alexander-schmidt-zur-pokalniederlage-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

SG Dynamo Dresden - FC St. Pauli 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mi 27.10.2021 23:23Uhr 02:35 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dynamo-coach-alexander-schmidt-zur-pokalniederlage-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Löwe: "Von der Körpergröße her eine Mannschaft ..."

Ähnlich wie Broll sieht auch Löwe den Schlüssel in der eigenen Körperlichkeit: "Wir hatten von der Körpergröße eine Mannschaft auf dem Platz, wo Standards noch mal gefährlicher sind", so der 32-jährige Abwehrspieler, der mit 1,73 Metern auch zu den eher kleineren Kickern gehört.

Ärgerlich, so Morris Schröter, denn "wir wussten um die Stärke der St. Paulianer gerade bei Standards. Wir haben nun auch gerade gegen Schalke auch zwei Standardtore bekommen. Das ist ganz klar zu viel. Das ist eine Sache, auf die müssen wir ganz klar schauen." Broll moniert zudem die Schwäche, was das Herausspielen eigener Standardchancen betrifft: "Wir machen zwei Tore, haben in 120 Minuten aber nur zwei Ecken gehabt. Das spricht für sich, dass wir nicht so die Präzision nach vorne haben."

Samstag richtungsweisendes Spiel gegen Sandhausen

Am kommenden Samstag (30. Oktober) wartet das richtungsweisende Liga-Spiel gegen den Tabellen-16. aus Sandhausen. Für Dynamo-Coach Schmidt eine große Chance, die positiven Ansätze aus dem Pokalspiel nun auch in Punkte umzumünzen: "Ich glaube, wir werden uns in Kürze wieder belohnen", betonte der Fußballlehrer optimistisch.

Dirk Hofmeister

SG Dynamo Dresden - FC St. Pauli 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mi 27.10.2021 23:11Uhr 01:09 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dynamo-torschuetze-daferner-zum-pokal-aus-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

SG Dynamo Dresden - FC St. Pauli 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mi 27.10.2021 23:11Uhr 01:09 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dynamo-torschuetze-daferner-zum-pokal-aus-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Videos und Audios zu den Pokal-Wettbewerben

Romonta Amsdorf - 1. FC Magdeburg
Romonta Amsdorf - 1. FC Magdeburg Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Markranstädt - Budissa Bautzen
Markranstädt - Budissa Bautzen Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (66)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 28. Oktober 2021 | 17:45 Uhr

2 Kommentare

Ostfussballfan73 vor 5 Wochen

naja, mit dem Ausfall von Knipping wurde irgendwie die Abwehr zerissen, sind wir anfällig für Standardtore. Das dritte Tor war typisch, keiner ging drauf, alle schauten nur zu. Es fehlt irgendwie die ordnende Hand, der Antreiber. Mai wäre so einer. Ich verstehe daher nicht, warum er so demontiert wird. Unsere eigenen Standards sind auch sowas von ungefährlich geworden. Alles ausrechenbar ... Zielspieler Daferner. Die Flanken ... die Ungefählichkeit in Person (wenn man die von Löwe zum Tor von Daferner mal ausnimmt). Sohm und Daferner zusammen wären vielleciht mal zusammen eine Option, vor allem bei Ecken oder Freistössen. Beide sind Kopfballstark und zusammen weniger ausrechenbar, dazu noch Mai als Brecher. Aber die Bälle müssen natürlich auch in die Box segeln. Pauli und Schalke haben gezeigt wie`s geht.

Kiel_oben vor 5 Wochen

Rostock macht es besser und wird wohl Trainer nicht (wie Magdeburg schäbig und undankbar) entlassen.