Fußball | Landespokal Pokalspiel Wurzen vs. Dynamo nicht in Eilenburg

Der Jubel über das große Los Dynamo Dresden im Sachsenpokal war bei Siebtligist Frisch Auf Wurzen schnell verflogen. Die Ansetzung brachte für die Verantwortlichen bisher nur Arbeit und Ärger.

Ein Stadion
Idyllisch: Das Eilenburger Ilburg-Stadion. Bildrechte: MDR/Sanny Stephan

Das Drittrundenduell zwischen Frisch Auf Wurzen und Dynamo Dresden wird am Samstag nicht wie geplant in Eilenburg stattfinden. Das bestätigte Lutz Mende vom Sächsischen Fußballverband dem MDR. Es werde aktuell nach einem neuen Austragungsort im Raum Dresden gesucht. Wird dieser gefunden, könnte das Spiel doch noch am Samstag über die Bühne gehen.

In Eilenburg hätte das Duell nur unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen stattfinden können. Wurzen sah sich außer Stande, diese zu erfüllen. "Wir sind als kleiner Verein im Breitensport mit Spielbetrieb in der 7. Liga und mit ausschließlicher Organisation durch nebenberufliche Tätigkeit im Ehrenamt unmöglich in der Lage, derartige Sicherheitsrisiken einzuschätzen und abwehren zu können", erklärte der Verein in einem Schreiben.

Informationen zu gewaltbereiten Fußballfans

Es gab im Vorfeld des Spiels Informationen, wonach sich gewaltbereite Fußballfans aus dem Raum Leipzig organisieren würden. Man sei weder fachlich noch kapazitativ oder finanziell in der Lage, derartige Entscheidungen zu treffen und die Risiken dafür zu tragen, hieß es weiter. Für den Verein aus dem Landkreis Leipzig war es im Vorfeld auch nicht möglich, dass geforderte Sicherheitspersonal zu ordern. Begründet wurden die Absagen mit dem Hinweis, dass aus Sicht des Security-Unternehmens der Einsatz für das eigene Personal zu gefährlich wäre.

Ungeklärt waren auch Fragen, wer die Verantwortung für mögliche Schäden im Stadtgebiet Eilenburg und am Gelände des FC Eilenburg trägt. Die Entscheidung des Sächsischen Fußballverbandes, das Spiel nicht in Eilenburg auszutragen, war logisch und richtig.

Gänzlich auf Pokal muss Eilenburg nicht verzichten. Am Sonntag (16 Uhr) kommt Sorgenkind Erzgebirge Aue zum Drittrundenspiel ins Ilburg-Stadion.

red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 19. September 2022 | 19:30 Uhr

14 Kommentare

Chili Palmer vor 1 Wochen

Tut mir leid Alex, aber das ist kompletter Nonsens. Selbstverständlich halte ich DD für Dynamoland (im übrigen, wie du wahrscheinlich auch). Selbstverständlich ist Soccer-for-Kids für angehende Fußballer mit Dynamobettwäsche (falls das nicht so ist, dann gute Nacht SGD). Selbstverständlich kamen die Honks aus dem Dynamoumfeld. Das Motto: Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass, ist hier obsolet (sollte dir auch klar sein. oder?)

Alex Miamorsch vor 1 Wochen

Nicht Dein ernst, oder? Was hat denn SFK DD mit Dynamo zu tun? Genau gar nichts. SFK ist komplett eigenständig und hat weder was mit Dynamo, noch mit dem K-Block, oder den Ultras Dynamo zu tun.
Und zu der Aktion beim Borea Spiel. Frag mal die Jungs mit SV, welche mit der Szene rund um Dynamo nichts mehr am Hut haben. Dort wirst Du vielleicht fündig, wenn Du nach dem WARUM fragst. UD hatte dort keineswegs die Finger im Spiel.

Chili Palmer vor 1 Wochen

„Und so ganz nebenbei, was ein 4. Klassiges Chemie oder LOK macht, interessiert in DD keine Sau.“
Ach, ist das so? Dann frage wahrscheinlich nicht nur ich mich, was euer Pöbel letztens am Neustädter Bhf. zu suchen hatte, als wir bei Borea zu Gast waren. Ganz generell solltet ihr dringend versuchen, den schwarzgelben Laden zusammen zu halten. Denn ich war neulich beim Kinderfussi in Bühlau durchaus unangenehm berührt, als Stifte von den Soccer-for-Kids DD das Konstrukt vom Cottaweg skandierten.