Ibrahima Konaté verletzt am Boden
Bildrechte: imago images / foto2press

Fußball | Champions League Muskelfaserriss bei RB-Verteidiger Konaté

2. Spieltag

RB Leipzig muss vorerst ohne einen seiner Innenverteidiger auskommen: Ibrahima Konaté verletzte sich im Champions-League-Spiel am Mittwoch gegen Olympique Lyon (0:2).

Ibrahima Konaté verletzt am Boden
Bildrechte: imago images / foto2press

RB Leipzigs Verteidiger Ibrahima Konaté hat sich bei der 0:2-Niederlage in der Champions League gegen Olympique Lyon einen kleinen Muskelfaserriss im rechten Hüftbeuger zugezogen. Das twitterte RB am Donnerstagmittag.

Der französische U21-Nationalelfkapitän hatte sich am Mittwoch nach 23 Minuten verletzt auswechseln lassen müssen, nachdem er mit dem Niederländer Memphis Debay zusammengeprallt war. Damit wurde es endgültig ein gebrauchter Tag, denn zuvor hatte er Depays 0:1 (11.) mitverursacht.

Wie lange die Abwehrkante ausfällt, steht noch nicht fest. Er verpasst auf jeden Fall die Bundesliga-Partie am Wochenende in Leverkusen und die U21-EM-Quali-Spiele gegen Aserbaidschan (10. Oktober) und in der Slowakei (15. Oktober). Auch mit einem Einsatz beim Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg (19. Oktober) dürfte es eng werden.

red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 03. Oktober 2019 | 17:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 04. Oktober 2019, 15:25 Uhr

0 Kommentare