DFB-Pokal
Das Objekt der Begierde: Der DFB-Pokal. Bildrechte: IMAGO

Fußball | DFB-Pokal RB Leipzig wieder mal gegen Augsburg

Auslosung

Bereits zum dritten Mal in seiner noch jungen Pokalgeschichte trifft RB Leipzig auf den FC Augsburg. Die beiden vorherigen Heimspiele waren verloren gegangen. Diesmal kann es das Rangnick-Team in Augsburg besser machen.

DFB-Pokal
Das Objekt der Begierde: Der DFB-Pokal. Bildrechte: IMAGO

Wieder Augsburg! Wie schon 2011 und 2013 trifft RB Leipzig im DFB-Pokal auf den FC Augsburg. Das ergab die Viertelfinal-Auslosung am Sonntag.

"Das Los ist für mich in Ordnung. Wir wollen weiterkommen", wurde RB-Cheftrainer und Sportdirektor Ralf Rangnick auf der Vereins-Homepage zitiert, nachdem Handball-Nationalspieler Fabian Böhm im Rahmen der ARD-Sportschau am Sonntagabend die Partien gezogen hatte.

RBL zum ersten Mal im Viertelfinale

RB Leipzig - FC Bayern München, in der Red Bull Arena Leipzig, In der Pause stürmt Sportdirektor Ralf Rangnick (li, RB Leipzig) den Platz um mit seinem Handy dem Schiedsrichter die strittige Elfmeterszene zu zeigen, Mats Hummels (Bayern München) hindert ihn daran
RB Leipzig, hier Sportdirektor Ralf Rangnick beim Duell 2017, geht Bayern München im Viertelfinale noch aus dem Weg. Bildrechte: IMAGO

Die Leipziger waren im DFB-Pokal 2011 und 2013 an den Augsburgern mit 0:1 und 0:2 gescheitert. "Jetzt treffen wir nach dem VfL Wolfsburg auch auf den FC Augsburg bereits zum dritten Mal im DFB-Pokal", meinte Rangnick.

Die Leipziger hatten sich am vergangenen Mittwoch durch einen 1:0-Heimsieg über den VfL Wolfsburg erstmals in ihrer Klubgeschichte für das Viertelfinale qualifziert. Dem vorangegangen waren Siege gegen 1899 Hoffenheim (2:0) in der 2. Runde und bei Regionalligist Viktoria Köln (3:1) zum Auftakt im August 2018.

Finale am 25. Mai 2019 in Berlin

Die Runde der letzten Acht steigt am 2. und 3. April, die beiden Halbfinals am 23. und 24. April, ehe das Endspiel am 25. Mai traditionell im Berliner Olympiastadion angepfiffen wird. Titelverteidiger Eintracht Frankfurt war bereits in der 1. Hauptrunde beim SSV Ulm ausgeschieden.

red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 10. Februar 2019 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. Februar 2019, 18:43 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

9 Kommentare

12.02.2019 18:39 Voice 9

Kann klappen gegen die Puppenkiste. Aber vorsicht, nicht auf die leichte Schulter nehmen!!
Egal wieviele mitfahren.

Beste Grüße aus der Messestadt!!

12.02.2019 16:14 Spottdrossel 8

Da dürfte wohl klar sein, wer aus dem Pokal fliegt. ... :-)

11.02.2019 14:54 zwigger 7

Die etwas in die Jahre gekommene Blechbüchsen Armee der Augsburger Puppenkiste gegen die edlen Dosen aus Fuschl Nord
Wenn das Spiel im Zentral statt gefunden hätte wären wahrscheinlich nur 10000 Begleiter da
Also alles gut

11.02.2019 14:38 Sr.Raul 6

Nie im Leben fahren da an einem Di. oder Mi. 10.000 nach Augsburg, @5 (Clubfan 74). Waren woll, Stand heute, mal 8000/9000 bei der "Ollen Tante" als Höchstwert, an einem Samstag.

11.02.2019 11:54 Clubfan74 5

Schätze mal es werden 10000 Konsumenten bei dem Spiel.

11.02.2019 08:18 Bernd 4

Wie heisst es aller guten Dinge sind 3. Also warum nicht ein Weiterkommen im dritten Pokalspiel gegen die Puppenkiste. Und wer nach Berlin will muss auch auswärts gewinnen. Womit ich ein Problem habe ist Herr Klaus Hofmann der Präsident + Anteilseigner von 99% der Kommanditgesellschaft ist. Er also viele Selbstgespräche führt wenn der Verein mit den Anteilseignern spricht. Soll er doch ehrlich sein und zugeben dass er das Sagen beim FCA hat.

10.02.2019 20:32 RBLer 3

Wolfsburg, Augsburg, Wolfsburg Augsburg, Wolfsburg, Augsburg! Ich glaube nicht mehr an Zufall! Das wird wieder ein Theater. Sehe den Lehmann schon Stunk machen.

10.02.2019 19:18 Quentin aus Mondragies 2

Da bin ich ja froh, dass Freund Hinteregger jetzt bei Frankfurt ist und gegen Augsburg nicht mehr im Weg rumsteht. War trotz Pfeiffkonzert einer der Besten bei Frankfurt. Bin ja gespannt, ob es das Marketing von RB auf die Reihe bringt, dass der Auswärtsblock voll wird und die Ultras wieder besänftigt werden. Wäre echt schade, wenn trotz tollen Fußball der Support auswärts ausbleiben würde.

10.02.2019 18:57 brutus 1

Ohne die "Puppenkiste" auf die leichte Schulter zunehmen, aber langsam kann man sich das letzte Mai-Wochenende freihalten!