Arturo Vidal und Emil Forsberg
Der Einsatz von RB-Spielmacher Emil Forsberg ist noch ungewiss. Bildrechte: Picture Point

Fußball | Champions League RB Leipzig ohne Forsberg gegen Besiktas

6. Spieltag

Rückschlag für RB Leipzig: Im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale der Champions League gegen Besiktas Istanbul muss das Team von Trainer Hasenhüttl definitiv auf Spielmacher Forsberg verzichten. RB ist am Mittwoch im Gruppenfinale gegen die Türken zum Siegen verdammt. Zudem benötigen die Sachsen Schützenhilfe von Monaco.

Arturo Vidal und Emil Forsberg
Der Einsatz von RB-Spielmacher Emil Forsberg ist noch ungewiss. Bildrechte: Picture Point

"Emil fällt aus, er hat heute nicht trainiert, der Einsatz kommt zu früh für ihn", sagte Trainer Ralph Hasenhüttl am Dienstagabend. Der schwedische Nationalspieler hat eine leichte Bauchmuskelzerrung.

Auch Upamecano nicht dabei

Ebenfalls nicht dabei ist Innenverteidiger Dayot Upamecano, der zuletzt beim 0:4 bei der TSG 1899 Hoffenheim wegen einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden musste. Auch Mittelfeld-Ass Marcel Sabitzer, der nach seiner Schulterverletzung am Dienstag nur ein Lauftraining absolvierte, kommt nicht zum Einsatz.

Hasenhüttl: "Vollgas" von Beginn an

Trotz der Ausfälle will Hasenhüttl voll auf Sieg spielen lassen, um im Fernduell mit dem punktgleichen Tabellenzweiten FC Porto noch vorbeizuziehen. "Es gilt, Vollgas von den ersten Sekunden an zu geben. Wir wollen alles raushauen", sagte Hasenhüttl: "Wir sind heiß darauf, es besser als im Hinspiel zu machen, wir verlieren nicht gerne zweimal gegen den gleichen Gegner. Wir sind sicher für die Europa League qualifiziert, es kann nur besser werden."

In der Gruppe G liegt Leipzig mit sieben Zählern hinter dem punktgleichen FC Porto auf Rang drei. Da die Portugiesen aber den direkten Vergleich gegen Leipzig gewinnen, muss der deutsche Vizemeister auf einen Ausrutscher Portos im Parallelspiel gegen die bereits ausgeschiedene AS Monaco hoffen.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 06. Dezember 2017 | 21:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 05. Dezember 2017, 19:34 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

5 Kommentare

06.12.2017 13:57 jochen 5

Alles hängt davon ab,ob Monaco punktet:Ich persönlich glaube nicht,daß sich Porto das aus der Hand nehmen lässt!,aber der Ball ist rund,abwarten !Auf jeden Fall ist die Unterstützung in der RED BULL Arena (43 000 Fans werden erwartet) da-
Auf geht's Leipziger Jungs,Leipzig überall !
Forza RB

06.12.2017 12:13 Rennsteiger 4

@ 3 RBLer Sehe ich genau so. Habe keine große Hoffnung, dass Monaco Schützenhilfe leisten Kann. Dann also aufs " Kerngeschäft" Bundesliga konzentrieren, denn schließlich gibt es 2018 wieder eine neue CL- Saison. Bin also völlig entspannt heute Abend

06.12.2017 09:59 RBLer 3

Alles raushauen ist ja toll, aber wenn Monaco 3:0 hinten liegt, kann man schon mal an den nächsten BuLi-Spieltag denken und auf ruhig runterspielen umschalten.

06.12.2017 09:43 Stern des Südens 2

"Wir verlieren nicht gerne zweimal gegen den gleichen
Gegner". Gegen den FCB sogar schon des 4te mal :D.

Viel Glück heute, für Deutschland ♥

06.12.2017 08:32 Indigo1903 1

Ich bin heute Abend vor Ort und schaue mir das mal an. Als neutraler Zuschauer wünsche ich mir ein rassiges Spiel mit vielen Toren (egal für wen).
Möge dann am Ende der bessere gewinnen.