Fußball | DFB-Pokal RB Leipzig empfängt den VfL Wolfsburg im Viertelfinale

RB Leipzigs nächste Hürde auf dem Weg zum erhofften zweiten Einzug ins DFB-Pokalfinale nach 2019 ist der VfL Wolfsburg. Das hat die Auslosung im Rahmen der ARD Sportschau am Sonntagabend ergeben.

Wout Weghorst und Amadou Haidara
RBL-Innenverteidiger Dayout Upamecano im Duell mit VfL-Angreifer Wout Weghorst – Mitte Januar trennten sich Wolfsburg und RB 2:2-Remis. Bildrechte: imago images/regios24

"Weltumsegler" und "Losfee" Boris Hermann hat RB Leipzig im Viertelfinale des DFB-Pokals ein Bundesliga-Topduell mit dem VfL Wolfsburg beschert. Das Nagelsmann-Team hat Anfang März Heimrecht gegen den derzeitigen Tabellendritten.

RBL-Sportdirektor Markus Krösche freut sich über den Heimvorteil

"Das Los gegen den VfL Wolfsburg ist nicht einfach. Sie sind im Moment gut drauf und stehen in der Bundesliga nicht umsonst auf Platz drei. In der Red Bull-Arena werden wir alles dafür tun, das Halbfinale klarzumachen", sagte Sportdirektor Markus Krösche.

Gladbach empfängt Dortmund / Essen gegen Kiel

Schlussjubel Rot-Weiss Essen
Jubeltraube: Rot-Weiss Essen kegelte Bayer Leverkusen vor wenigen Tagen sensationell mit 2:1 nach Verlängerung aus dem Wettbewerb. Bildrechte: IMAGO / Uwe Kraft

Erst vor knapp drei Wochen hatten sich die beiden Kontrahenten in der Bundesliga duelliert. Damals holte RBL in einem temporeichen Hin und Her ein 2:2-Remis auswärts beim VfL. Nordi Mukiele und Willi Orban trafen für die Gäste, Wout Weghorst und Renato Steffen hatten die Niedersachsen zwischenzeitlich in Führung gebracht.

Das zweite Bundesliga-Treffen bestreiten Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund. Sensationsviertelfinalist Rot-Weiss Essen aus der Regionalliga West bekommt es daheim mit Zweitligist Holstein Kiel zu tun, der zuletzt Darmstadt im Elfmeterschießen rauskegelte - wie schon eine Runde zuvor Rekordmeister- und Rekordpokalsieger Bayern München. Darüber hinaus empfängt Zweitligist Jahn Regensburg den SV Werder Bremen.

RBL ohne Gegentor ins Viertelfinale

Loskugeln in der Lostrommel
Bildrechte: imago images/MaBoSport

RB Leipzig qualifizierte sich am vergangenen Mittwoch daheim durch ein ungefährdetes 4:0 gegen Zweitligist VfL Bochum für die Runde der letzten Acht. Amadou Haidara (11.) und Marcel Sabitzer per verwandeltem Foulelfmeter (45.+1) bereiteten schon vor dem Pausenpfiff den Weg. Yussuf Poulsens Doppelpack (66./75.) schraubte das Ergebnis anschließend in die Höhe.

Zuvor hatte RBL dank zwei Auswärtssiegen die ersten beiden Runden überstanden. Kurz vor Weihnachten sorgten Willi Orban, Poulsen und Angelino für ein souveränes 3:0 bei Bundesligakonkurrent FC Augsburg. Ebenso problemlos lief der standesgemäße 3:0-Erfolg des Pokalfinalisten von 2019 bei Zweitligist 1. FC Nürnberg zum Wettbewerbsauftakt. Haidara, Poulsen sowie Hee-chan Hwang erzielten Mitte September 2020 in Franken die Tore.

DFB-Pokal Auslosung Viertelfinale 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

So 07.02.2021 18:52Uhr 02:59 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-auslosung-dfb-pokal-viertelfinale100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

DFB-Pokal Auslosung Viertelfinale 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

So 07.02.2021 18:52Uhr 02:59 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-auslosung-dfb-pokal-viertelfinale100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Das Viertelfinale (02./03. März) im Überblick
  Heim   Auswärts
  Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund
  Rot-Weiss Essen - Holstein Kiel
  Jahn Regensburg - Werder Bremen
  RB Leipzig - VfL Wolfsburg

___
red

Videos und Audios zu den Pokalwettbewerben

Alle anzeigen (37)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 07. Februar 2021 | 19:30 Uhr

4 Kommentare

Quentin aus Mondragies vor 18 Wochen

Wolfsburg wird schwer. Liverpool wird leichter. Hoffentlich steht dann noch der Beckermeister bei Liverpool im Tor. Der verteilt schön Geschenke. Hoffentlich nicht nur an ManCity.

heRBert vor 18 Wochen

Und ewig grüßt das Murmeltier! Wolfsburg, wer sonst. Das muss gewonnen werden, da führt kein Weg dran vorbei.

Bernd_wb vor 18 Wochen

Wieder mal Wolfsburg. Hatte ich fast so erwartet. Letztes Mal gab ein 6 zu 1. Gut das glaube ich dieses Mal nicht.