Fußball | DFB-Pokal Medien: RB Leipzig tritt im DFB-Pokal in Dessau an

Der Austragungsort des DFB-Pokalspiels von Titelverteidiger RB Leipzig gegen den Hamburger Regionalligisten Teutonia Ottensen ist offenbar gefunden. Es geht nach Sachsen-Anhalt.

Der Hamburger Fußball-Regionalligist FC Teutonia Ottensen wird sein DFB-Pokal-Heimspiel gegen Titelverteidiger RB Leipzig nach Informationen der "Bild"-Zeitung in Dessau bestreiten.

FCT-Heimstadion "Hohe Luft" erfüllt Bedingungen nicht

Die Partie im aus Ottenser Sicht 375 Kilometer entfernten Paul-Greifzu-Stadion findet am 30. August (20:45 Uhr) statt und wird im Free-TV übertragen. Das Stadion hat eine Kapazität von 20.000 Zuschauern. Einen Tausch des Heimrechts ist laut Durchführungsbestimmungen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nicht möglich. Daher ist ein Umzug in die Leipziger Red-Bull-Arena ausgeschlossen.

In seinem eigenen Stadion "Hoheluft" darf der FCT die Partie wegen des Kunstrasens nicht austragen. Ein angefragter Wechsel unter anderen in das Millerntor-Stadion des FC St. Pauli hatte der Zweitligist mit Verweis auf seine kritische Haltung gegen RB Leipzig abgelehnt. Auch das Volksparkstadion, Heimstätte des Hamburger SV, ist keine Option, da dort am Pokalspieltag die Labortechnik-Messe "LabCon" stattfindet.

Terminverlegung wegen Supercup

Der Grund, warum das Spiel nicht wie die anderen Erstrunden-Begegnungen am letzten Juli-Wochenende angepfiffen wird, ist das Supercup-Spiel der Leipziger am 30. Juli gegen den deutschen Meister Bayern München. In Dessau wurde auch schon der DFB-Ligapokal ausgetragen. Nach MDR-Informationen ist die Entscheidung noch nicht zu 100 Prozent gefallen. Auch andere Stadien sind noch in der Auswahl.

dpa/red

Videos und Audios zu den Pokal-Wettbewerben

DFB Pokal
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Zum vorläufigen Abschluss der 1. Runde im DFB-Pokal, RB Leipzig und Bayern München folgen noch, schieden der Chemnitzer FC (gegen Union Berlin) und der 1. FC Magdeburg (gegen Europa-League-Sieger Frankfurt) aus.

MDR aktuell 17:45 Uhr Di 02.08.2022 17:45Uhr 02:07 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
FC Carl Zeiss Jena
FC Carl Zeiss Jena Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (69)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 16. Juni 2022 | 19:30 Uhr

50 Kommentare

Montezuma vor 7 Wochen

Sehr oberflächlich, alles nur aus der Sicht "alle gegen RBL" zu sehen. Das Stadion des HSV steht wegen Terminproblemen nicht zur Verfügung. Und Teutonia Ottensen hat sich längst auch nicht nur Freunde in Hamburg gemacht. U.a. wird ein Stadion inkl. Gelände (Nachwuchsakademie etc.) geplant, dass flächenmäßig größer als das Volksparkstadion werden soll. Allerdings noch mit einem ganzen Haufen Fragezeichen was den Standort und die Finanzierung angeht. Klingt arg nach einer Mischung aus 1860, Türkgücü, Aachen und Uerdingen. Kann ich nachvollziehen, dass sich da die freundschaftliche Unterstützung gegenüber dem selbsternannten Konkurrenten in Grenzen hält.

Maza vor 7 Wochen

Wir zwei sprechen verschiedene Sprachen!! Macht keinen Sinn!! Du bringst Sachen ins Spiel, die völlig aus dem Zusammenhang gerissen sind! Versuch mal ein bisschen Ordnung reinzubringen und probier es dann später noch einmal!

A.d.R. is Back vor 7 Wochen

Achsoo, meine kommentare sind für dich undurchsichtig! Alles klar, gibt es in deiner Wahlheimat keine Optiker?
Das mit dem Eigentor hast du auch verwechselt, dein " Verein" hat sich doch in Wernigerode das größte geschossen. Wenn jetzt wieder " wir haben gegen den FCM gewonnen kommt" kann ich nur sagen , der FCM ist aufgestiegen und ihr mit glück nicht abgestiegen.
So, habe keine Zeit mehr, meine kumpels warten es geht jetzt nach Österreich zum Erzberg, davon bin ich der größte Fan. Komm gut über die Zeit, vielleicht findest du Trost bei Voice oder Gernot.