Fußball | Champions League RB Leipzig will zum Gruppensieg rotieren

6. Spieltag

Das Achtelfinale und die ganz großen Namen warten – für RB Leipzig ist das letzte Gruppenspiel trotz bereits perfekter Qualifikation für die Runde der letzten 16 nicht unbedeutend. Dennoch sollen Spieler geschont werden.

Teamfoto von RB Leipzig im Stadion.
Bildrechte: PICTURE POINT/S. Sonntag

Wenn RB Leipzig am Dienstagabend (21:00 Uhr) bei Olympique Lyon zum letzten "Gruppentanz" antritt, geht es nicht nur um die Goldene Ananas. "Für uns geht es um sehr viel, wir wollen unbedingt den Gruppensieg", betonte Timo Werner. Dafür benötigt RB "nur" ein Remis in Lyon. Lohn wäre der Gruppensieg, ein dadurch (vermeintlich leichterer) Gruppenzweiter als Achtelfinal-Gegner und das Heimrecht im Rückspiel.

Trotz des klaren Ziels wird Trainer Julian Nagelsmann auf einige Stammkräfte verzichten. "Wir werden ein wenig rotieren", erklärte der Coach am Montag: "Wir haben zwei, drei Spieler mit hohen Belastungszeiten. Aufgrund der nächsten drei Spiele in der Bundesliga muss man ein wenig vorausschauen."

Trainer Julian Nagelsmann, RB Leipzig
Bildrechte: PICTURE POINT / Gabor Krieg

Lyon sehr wechselhaft

Ein Remis oder gar ein Sieg in Lyon sind für RB Leipzig in der aktuellen Form absolut machbar. Das Hinspiel Anfang Oktober in Leipzig hatten Werner, Forsberg & Co. zwar 0:2 verloren. Die beiden Gegentreffer hatten sie sich aber quasi selbst ins Nest gelegt. Für die Franzosen läuft es derweil auch weiterhin nicht so flüssig. In der Ligue 1 steht Lyon nur auf Rang sieben. Zuletzt wechselten sich Sieg und Niederlage munter ab.

Willi Orban, Memphis Depay Torschuߟ zum 1:0, Torwart Peter Gulacsi
Memphis Depay traf im Hinspiel gegen RB. Bildrechte: imago images/Contrast

Welche Gegner sind möglich?

Zurück zu RB Leipzig und der Champions League. In den diversen Gruppen ist am letzten Spieltag noch viel möglich. Ein paar Entscheidungen sind aber schon gefallen. Wir haben mal geschaut, auf wen RB als Gruppensieger treffen könnte, und welchem Topklub man entgehen würde (unvollständige Liste).

Mögliche Gegner für Gruppensieger RB
Wer auf RB treffen kann Wem RB aus dem Weg geht
Real Madrid * Paris St. Germain
Tottenham Hotspur * Manchester City
Atletico Madrid Juventus Turin
FC Liverpool FC Barcelona
SSC Neapel  
RB Salzburg  
Inter Mailand  
FC Chelsea  
Ajax Amsterdam  
(* steht als Gruppenzweiter fest)  

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 11. Dezember 2019 | 17:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. Dezember 2019, 19:39 Uhr

8 Kommentare

Voice vor 5 Wochen

Tja wenn wenn wenn...
Was, wenn morgen ein Komet auf die Erde fällt? Dann sind die Spielerbeine nicht mehr verfügbar. Da haben Sie recht. So hab ichs noch nicht gar nicht gesehen. Ich Dummerle.....

Beste Grüße aus der Messestadt!!

Schnibbler vor 5 Wochen

@ Rennsteiger
was ham se denn dauernd mit dem reisenden?
ich finde es legitim wenn einer drauf hinweist daß mit viel geld anfangs auch viel geht, schulden werden gemacht um erfolg zu haben. wie in der wirtschaft. die frage ist nur was ist wenn die blase platzt? wenn die werte, die sie ja immer hochrechnen (hier spielerbeine und ggf. immobilien im besitz der gmbh) um schuldenfreiheit zu dokumentieren, mal nicht mehr in der form verfügbar sind?
nix anderes schreibt der reisende...

Voice vor 5 Wochen

Ich bin schon seit Sonntag in Lyon. Im Moment bestes Fußballwetter bei 10 Grad und Sonne. Ich freue mich auf ein tolles Spiel unserer Leipziger Jungs am Abend. Trotz allem Optimismus, ist im Achtelfinale bei einem schweren Gegner ein Ausscheiden möglich. Wennschon, dann bitte gegen ein Topteam. Auch mein Wunsch wäre Real.

Beste Grüße aus der Messestadt !!

Artikel auf MDR.de