Fußball | Champions League RB Leipzig gewinnt wildes Spiel gegen Celtic Glasgow

Gruppe F: 3. Spieltag

RB Leipzig ist auch in der Champions League wieder in der Erfolgsspur: Am 3. Spieltag der Königsklasse gelang ein verdienter 3:1-Erfolg gegen Celtic Glasgow. Es sind Leipzigs erste Punkte in dieser Königsklassen-Saison - nach einem ausgesprochen ereignisreichen Spiel. Negativer Höhepunkt dabei: die Verletzung von Stammkeeper Gulacsi.

Marco Rose 10 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
10 min

Mit dem Sieg gegen Celtic Glasgow ist RB Leipzig wieder auf Kurs in der Champions League. Auf der anschließenden Pressekonferenz schätzte Marco Rose die Partie ein und äußerte sich zur Verletzung von Peter Gulacsi.

Do 06.10.2022 09:25Uhr 10:04 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-rb-leipzig-celtic-glasgow-pressekonferenz100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

 Christopher Nkunku (18, RB Leipzig), Torjubel
Nkunku und Szoboszlai drückten dem Spiel gegen Celtic ihren Stempel auf. Bildrechte: PICTURE POINT / Roger Petzsche

Die erste Halbzeit war temporeich und teilweise vogelwild. Dabei war RB das bessere Team, kombinierte sehenswert und ging verspätet in Führung. Christopher Nkunkus Treffer in der 18. Minute wurde noch wegen Abseits' - eine Millimeter-Entscheidung - wieder aberkannt, sein Tor in der 27. Minute aus spitzem Winkel aber bedeutete die verdiente Führung. Zu dem Zeitpunkt stand übrigens schon Janis Blaswich zwischen den RB-Pfosten. Peter Gulacsi hatte sich am Knie verletzt (12.). Celtic spielte flott mit, die schottischen Großchancen (25./26.) jedoch basierten auf Patzern der Leipziger im Spielaufbau.

Videobeweis kostet RB zweites Tor

Nach der Pause überschlugen sich zeitweise die Ereignisse. Ein unnötiger Ballverlust in der eigenen Hälfte brachte RB ein Gegentor durch Jota ein (48.). Zehn Minuten später setzte Dominik Szoboszlai den Ball an den Pfosten. Weitere vier Minuten später war der Ungar dann aus 20 m erfolgreich, aber erneut legte der Videoreferee sein Veto ein (63.). Die meisten RB-Fans ärgerten sich noch darüber, da schoss André Silva zum 2:1 ein. Celtic-Keeper Joe Hart hatte den Ball zuvor in die Beine von Szoboszlai gespielt (62.). Silva gelang später auch das 3:1 - dieses vielleicht schönste Tor der Partie hatte Nkunku mit einer sensationellen Diagonalflanke zu Mohamed Simakan eingeleitet, der direkt quer zu Silva gab.

Marco Rose 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Stimmen zum Spiel:

Ange Postecoglou (Trainer Celtic): "Beim 1:1 dachte ich, dass wir im Spiel sind. Wir haben auch versucht, Angriffe einzuleiten. Aber dann haben wir das zweite Gegentor gefangen. Danach war es schwer für uns, zurückzukommen und Nkunku aufzuhalten. Ich bin mir sicher, dass die Position noch um einiges besser wird. Für uns ist es nun wichtig, in den Heimspielen zu punkten und dabei unseren Spielstil zeigen."

Marco Rose (Leipzig): "Wir haben gewonnen und sind sehr zufrieden. Aber nicht nur deswegen. Vor allem weil wir es über weite Phasen des Spiels gut gemacht haben gegen einen guten Gegner. Es hatte sich angekündigt: hohe Intensität, phasenweise ein wildes Spiel. Wir sind aber immer dran geblieben und haben so auch schwierige Situationen überstanden. Darum haben wir das Spiel hintenrum sehr verdient gewonnen."

Janis Blaswich 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Marco Rose 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Videos und Audios zu den Pokal-Wettbewerben

Florian Scholz
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Es war die härteste Nuss, die RB Leipzig im Achtelfinale der Champions League zugelost bekommen konnte - Manchester City. Der Kaufmännische Leiter Florian Scholz sprach von einem Hammergegner.

Mo 07.11.2022 13:58Uhr 00:49 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-rb-leipzig-manchester-city-florian-scholz-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Willi Orban
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Marco Rose
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (76)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 06. Oktober 2022 | 19:30 Uhr

16 Kommentare

nasowasaberauch vor 8 Wochen

Mit den Abseitsentscheidungen habe ich ein Problem, besonders mit einer Entscheidung in Fußspitzenlänge, die im Zeitrahmen einer hundertstel Sekunde liegt. Diese Absolution der Entscheidung ist lächerlich. Alles ist toleranzbehaftet und so gehört dort kein Strich, sondern ein Balken zur Beurteilung hin. Ansonsten ein wildes Spiel mit Flanken von Raum ohne Abnehmer, Timo wollte wieder den Torwart erschießen und sollte Rückpässe üben, Nkunku wie immer super, Silva tankte Selbstvertrauen, Schlager als Abräumer ein Gewinn, Szoboszlai schönes Anseitstor, Simakan auf dem Weg zum Leistungsträger. 3:1 verdient gewonnen.

Voice vor 8 Wochen

Sehr schöner Fußballabend in unserer Arena. Hat Spaß gemacht. Ein richtiges Spektakel mit 2 nicht gegebenen Toren und Andrés - hoffentlich geplatztem - Knoten. Jetzt in der Liga ruhig und besonnen weiter Punkte einsammeln. Der Abstand auf die Bayern sind nur 4. Gelingt ein Sieg gegen Donezk und ein Remis bei Celtic reicht es auch in der CL fürs Achtelfinale. Dass das nicht leicht wird, ist Allen klar. Daumen drücken für unsere Mannschaft!

A.d.R. is Back vor 8 Wochen

Glückwunsch nach Leipzig, hab das Spiel nicht gesehen, aber die nicht "interessierten" RB User haben ja schon alles bewertet, demnach verdienter Sieg.
Dem Verletzten Torwart gute Besserung und baldige Genesung.