Fußball | FSA-Pokal Warnau will Achtelfinale gegen 1. FC Magdeburg genießen

Achtelfinale & Nachholer 2. Hauptrunde

Im Achtelfinale des FSA-Pokals kommt es am Samstag (12.10., 14 Uhr) zum Duell David gegen Goliath: Der Landesligist SSV Havelwinkel Warnau hat das große Los gezogen und empfängt den Drittligisten 1. FC Magdeburg.

Trainer Stefan Krämer (1. FC Magdeburg)
FCM-Trainer Stefan Krämer. (Archiv) Bildrechte: imago images / Christian Schroedter

Die Favoritenrolle ist wie schon in der Saison 2016/17, als beide Vereine in der zweiten Pokalrunde aufeinandertrafen, klar verteilt. Damals siegte der FCM - noch unter Trainer Jens Härtel - souverän mit 8:0.

Erneut Warnau-"Heimspiel" in Rathenow

Wie schon vor drei Jahren findet auch die jetzige Partie nicht im 200-Seelen-Örtchen Warnau statt, sondern im benachbarten Rathenow. Der heimische Dorfsportplatz ist zu klein für ein Landespokal-Achtelfinale, deshalb geht es knapp 25 Kilometer weiter ins Stadion Vogelgesang. Finanziell scheint sich das für den Verein, der einen Schnitt von knapp 150 Zuschauern pro Heimspiel hat, zu lohnen. 2016 waren jedenfalls mehr als 1.000 Zuschauer beim Spiel. Eine ähnliche Kulisse wird auch am Samstag erwartet.

Dunkle Wolken über dem Stadion Vogelgesang
Hier findet am Samstag das Achtelfinale zwischen Warnau und Magdeburg statt. (Archiv) Bildrechte: imago images / Oliver Ruhnke

SSV-Trainer hofft auf weniger Gegentreffer

Die Rahmenbedingungen sind also vergleichbar, sportlich wünscht sich der SSV Havelwinkel Warnau aber einen anderen Ausgang. So hofft Trainer Ralf Franke, dieses Mal weniger Gegentore zu bekommen. Wie er dem "Sportbuzzer" sagte, ist das vorrangige Ziel seiner Mannschaft aber ein anderes: "Meine Jungs sollen es genießen", so Franke. Demnach wolle man so lange wie möglich dagegenhalten, auch wenn der Unterschied zwischen Warnau und den Magdeburger Profis riesengroß sei.

Alle Achtelfinalspiele gibt es hier in der Übersicht:

  • BSV Halle-Ammendorf - SG Union Sandersdorf
  • SG Rot-Weiß Thalheim - Hallscher FC
  • Union 1861 Schönebeck - TV Askania Bernburg
  • SV Eintracht Lüttchendorf - SV Blau-Weiß Zorbau
  • SSC Weißenfels - 1. FC Merseburg

  • Haldensleber SC - SV Eintracht Elster (13.10., 14 Uhr)
  • Staßfurt/Halberstadt - FC Einheit Wernigerode (16.11., 13 Uhr)

ten

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 12. Oktober 2019 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. Oktober 2019, 14:21 Uhr