Fußball | Champions League RB Leipzig ohne Klostermann gegen die Wundertüte

1. Spieltag

Die Zuschauerzahl wurde auf 999 reduziert - Puls, Erwartungen und Druck sind aber weiterhin hoch: RB Leipzig startet am Dienstagabend in die neue Champions-League-Saison. Gegner ist mit Basaksehir Istanbul eine kleine Wundertüte.

Julian Nagelsmann 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dass Basaksehir Istanbul in der europäischen Königsklasse ran darf, verdankt der Klub dem "bescheidenen" Umstand, dass er im Sommer die türkische Meisterschaft gewonnen hat. Und das 30 Jahre nach seiner Gründung als Betriebsmannschaft der Istanbuler Stadtverwaltung. Es drängt sich am Dienstag der Begriff des "Retorten-Duells" auf, das allerdings ungleich zu sein scheint.

Istanbuls Spieler haben "schon viel erlebt"

Der vielleicht größte Unterschied steckt in den Kadern. RB-Trainer Julian Nagelsmann charakterisierte den Gegner mit diplomatischen Worten. "Es ist eine Mannschaft mit unglaublich viel Erfahrung. Sie haben viele Spieler, die schon viel erlebt haben", sagte er vor dem Auftakt und spielte damit auf die riesigen Differenzen im Altersdurchschnitt an.

Der von Istanbul im Süper-Lig-Spiel am Wochenende (2:0 bei Trabzonspor) betrug 30,6 Jahre. Leipzigs Akteure in der Partie gegen Augsburg (2:0) waren dagegen im Durchschnitt gerade mal 24 Jahre alt. Den Kontrast wird man im Champions-League-Duell wohl auch spielerisch erkennen können. Istanbul jedenfalls wird sehr defensiv erwartet. RB wird wohl entsprechend hoch und aggressiv pressen, um die Istanbuler, die laut Nagelsmann aufgrund ihrer Erfahrung "viele gute Dinge" und diese "unerwartet" sowie "aus dem Bauch heraus" machen, zu stoppen.

Einige Ausfälle

Dabei muss Nagelsmann allerdings auf einige seiner Schützlinge verzichten. So muss Amadou Haidara nach seinem "halben" positiven Corona-Test weiter in der Isolation verharren. Ausfallen wird auch Lukas Klostermann, dessen Knieprobleme jetzt genauer unter die Lupe genommen werden. Noch keine Option, zumindest für die Startelf, ist Marcel Sabitzer. An einen Einsatz von Konrad Laimer ist sowieso noch nicht zu denken.

Trotzdem ist RB Leipzig klarer Favorit am Dienstagabend. Ein Sieg gegen Basaksehir ist absolute Pflicht, wenn RB sein Ziel in der Königsklasse nicht gleich zu Beginn aus den Augen verlieren will. Die Leipziger wollen schließlich in Gruppe H unter die ersten Zwei kommen. "Das ist auf jeden Fall machbar", betonte Nagelsmann erneut. Ein erster Schritt wären drei Punkte gegen Istanbul, bevor es dann gegen Manchester United und Paris St.-Germain geht.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 21. Oktober 2020 | 19:30 Uhr

6 Kommentare

SitBull vor 47 Wochen

Wundertüte Basaksehir? Hatten die nicht Gladbach als damaligen Tabellenführer aus der EL gekegelt? Ich weiß noch als die alten Herren von Bayern RB beim 4:5 eine Lektion erteilt haben. Vorsicht ist angesagt. Außerdem sind die es gewohnt vor wenig Zuschauern zu spielen.

peter1 vor 47 Wochen

Heute beginnt die Mission CL Gruppenphase für die freilaufenden Bullen, gegen Erdogans Lieblinge.
Ein Sieg sollte bei voller Konzentration möglich sein und wäre super zum Auftakt.
"Auf gehts Leipziger Jungs....."

Schnibbler vor 47 Wochen

@@Quentin.
Was willst denn? Türkische Romantik in einer Shisha-Bar ist doch cool...
Warum vor auch ohne Gesundheitsamt leeren Rängen den Arsch abfeiern?