Landespokalfinale 2017: RWE gewinnt durch ein Tor von Nikolaou mit 1:0 gegen Nordhausen.
Landespokalfinale 2017: RWE gewinnt durch ein Tor von Nikolaou mit 1:0 gegen Nordhausen. Bildrechte: IMAGO

Fußball | Landespokal Wacker gegen RWE - Thüringen-Duell mit viel Tradition

Achtelfinale

Im Achtelfinale des Thüringenpokals trifft der FSV Wacker Nordhausen auf den FC Rot-Weiß Erfurt. Das Duell der beiden Regionalligisten gibt es am Sonntag im Livestream und im Liveticker auf MDR.DE. Anstoß im Albert-Kuntz-Sportpark ist um 14 Uhr. Auch im Sachsenpokal rollt der Ball.

Landespokalfinale 2017: RWE gewinnt durch ein Tor von Nikolaou mit 1:0 gegen Nordhausen.
Landespokalfinale 2017: RWE gewinnt durch ein Tor von Nikolaou mit 1:0 gegen Nordhausen. Bildrechte: IMAGO

Erfurt muss auf Mittelfeldspieler Kevin Pino Tellez verzichten, der aufgrund einer Prellung am Wadenbeinköpfchen bis Anfang nächster Woche ausfällt. In der Regionalliga ist RWE seit sieben Spielen ungeschlagen und feierte zuletzt ein 2:1 gegen Meuselwitz. Nordhausen kassierte beim 0:2 in Chemnitz die erste Niederlage der Saison.

Die beiden Klubs bestritten bislang 15 Punkt- und neun Pokalspiele gegeneinander: Erfurt siegte 14-mal, Nordhausen viermal (sechs Remis). Beim jüngsten Ligaspiel im September fielen keine Tore, vor 20 Jahren im Landespokalfinale hingegen schon:

Sachsenpokal mit Auerbach und "Schiebock"

In der 3. Runde des Sachsenpokals geht es unter anderem für die Regionalligisten Auerbach und Bischofswerda ums Weiterkommen. Die Vogtländer treten bei Landesligist FSV 1990 Neusalza-Spremberg an, "Schiebock" beim Landesklasse-Vertreter BSC Freiberg. Beide Spiele gibt es ab 14 Uhr im MDR-Liveticker.

fth

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 14. Oktober 2018 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. Oktober 2018, 19:29 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

7 Kommentare

13.10.2018 18:36 revolvere 7

@ 4
ich muss mich nicht verstecken: euch!
so wie ihr in auerbach aufgetreten seid, - ihr wollt aufsteigen? - man kann fussball spielen, man kann aber auch dem gegener rein das spiel kaputt zu machen suchen, um daraus kapital zu schlagen.
ihr habt den dummen standart und ein tor gekriegt.
das wars. von einem potentiellen aufsteiger erwarte ich mehr - viel mehr.
gruss

13.10.2018 13:47 Svenner 6

@„Neutraler?“ Sie machen Ihrem Nicknamen ja alle Ehre, Junge, Junge...! Sportliche RWE-Gtüsse an alle wahren Fußballfans im Sendegebiet!

13.10.2018 09:59 Neutraler 5

Lieber Chemnitz in der 3.Liga als die Herde aus Nordhausen.
Wenig bis keine Fans braucht niemand.
Eine derartig zusammengekaufte Truppe wie Nordhausen möchte keiner sehen.
Backt Muffins, aber im Profifußball habt ihr nichts zu suchen.
So etwas gibt es schon > siehe Großaspach.

13.10.2018 09:31 Würschtel 4

@1:
Wen meinst Du mit zusammengekaufter Truppe?

12.10.2018 21:58 Neutraler 3

Wie geil ist das denn?
Die Südhartzfront meldet sich.
Aber im Ernst.
Nordhausen mit einigen Söldnern gespickt.
Hat die Regionalliga schon wieder verkackt und ordentlich Geld verbrannt.
Geld was der andere unfähige und unbeliebte Club aus Erfurt dringend bräuchte.
Aber Hey Südhartzfront, vielleicht klappt es noch mit der wertvollen Vizemeisterschaft in der Regionalliga.
Was macht überhaupt dein Schrottplatz (Ich meine nicht die ALS Schrottbude) ?
Bist du immer noch Betreuer der Gastmannschaften und holst fleißig Muffins und Apfelsaftschorle?
Kreuze hämmern.

12.10.2018 17:06 Südharzfront 2

Es geht um viel für den Nordhäuser Fußball: WIR müssen SIEGEN, um die katastrophale bisherige Saison zu retten, denn nur bei Lizenzverweigerung zur 3. Liga des CFC lebt der Traum von der 3. Liga im Harz weiter!!! Die Freundschaft zu meinen 2 bulligen RWE´lern ruht an diesem Tag-ansonsten wird und muß RWE erhalten bleiben!!

12.10.2018 11:45 revolvere 1

ich gönne niemanden was schlechtes. ich hoffe aber, das ihr rot-weissen, jetzt mit dem auerbacher novy, das klar macht. sie werden euch schon beim spielaufbau euer spiel zu zerstören suchen, weil sie den platzhirsch geben. einfach dagegen halten.
haut die zusammengekaufte truppe weg, fertig!