Fußball | Regionalliga Sven Köhler wird Trainer in Auerbach

Wie der VfB Auerbach heute in einer Pressemitteilung bekannt gab, wird Sven Köhler die Verantwortung als Trainer der 1. Mannschaft übernehmen. Beide Seiten freuen sich auf die bevorstehende Zusammenarbeit, die für die nächsten zwei Jahre vereinbart wurde und hoffen gemeinsam auf einen erfolgreichen Abschluss der Regionalligasaison 2017/18.

Sven Köhler
Bildrechte: IMAGO

Gleichzeitig bedankte sich der Verein bei Michael Hiemisch für die Zusammenarbeit in den letzten dreieinhalb Spieljahren und wünschte ihm eine erfolgreiche Fortsetzung seiner Trainerkarriere.

Köhler war von 2007 bis 2015 Cheftrainer beim Halleschen FC. Mit dem Team stieg er 2012 in die 3. Liga auf. Vor einem Jahr hatte er noch den Chefposten beim Chemnitzer FC inne, lehnte dort aber eine Vertragsverlängerung ab. Seit dem 1. Juli 2017 war er vereinslos.

sfe

Dieses Thema im Programm: MDR aktuell - Das Nachrichtenradio | 18. April 2018 | 18:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. April 2018, 17:47 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

22 Kommentare

20.04.2018 09:30 Der Sachse 22

Ich glaube kaum dass SK Geld vom AA erhält, da er ja damals die Vertragsverlängerung in C abgelehnt hat. Außerdem hätte er sich ja in diesem Fall bei anderen Vereinen bewerben müssen. Kann mir nicht vorstellen, dass es da keine Zusagen gab.

Vielleicht gibt es neue Sponsoren in A und die wollen nach oben. Vielleicht gibt es hier Insider die mehr wissen.

19.04.2018 16:15 BSG 21

zu16. Oh Gott. Du begreifst wieder mal gar nichts. Ich erkläre es dir nochmal. Natürlich hat der Mann Ahnung. Nur was will er damit in AE . Jetzt verstanden? Und eh du nochwas sinnloses von Dir gibst, les mal nach , wer Jens K. ist. Übrigens wohne ich in AE.Kenne den Verein seit vielen Jahren.Vollkommen lächerliche Entscheidung von S.K. Rentenalter ist bei ihm noch zu lange hin.Was sinnvolles in Liga 3 waere besser gewesen.Aber wie gesagt, besser als Arbeitsamt. Ob er von dort vermittelt worden ist? DAS wär die Erklärung.

19.04.2018 12:48 Auerbacher 20

Ich denk jeder weiß das Hr Köhler auch ein Team in der dritten Liga hätte trainieren können! Und auch wenn ich VfB Fan bin , für Köhler ist die Station Auerbach sicher kein Rückschritt - faire Fans werden mir dem zustimmen!

Unabhängig von der Liga wird er übrigens Trainer in AE!

Jugendtrainer beim CFC kann er auch noch in 10 Jahren werden. ;)

19.04.2018 10:11 TYPISCH PL-FUHRE-ANDY: PATRIOT UND LIEBHABER DER GEMEINDEN UND ALL IHREN VEREINEN 19

Sehr schön! Jetzt geht es endlich aufwärts im Fußball-Vogtland!

19.04.2018 10:05 tommes 18

Glückwunsch an alle Beteiligten.
Sven Köhler wird zwar beim VfB etwas weniger Lohn erhalten, aber dafür nicht vom Insolvenzverwalter ala cfc

19.04.2018 09:45 Sr.Raul 17

Das ist schon ein kleiner Hammer und kann mich @14 (FCM Thom) nur anschließen.

19.04.2018 02:18 RWE-ler 16

@BSG/10: Du wärst scheinbar froh, einen Job wie Jens Köhler zu haben. Also halt Dich hier zurück. Ich finde, Köhler hat in Halle und als Co-Kommentator beim MDR bewiesen, welche Ahnung er von Fußball hat. Überhaupt muss er als Trainer bis zur 3. Liga niemandem mehr etwas beweisen. Auerbach hat einen Glücksgriff gemacht. Gut, dass es nach dem RWE-Abstieg nächste Saison ein Wiedersehen mit einer Köhler-Elf gibt.

18.04.2018 23:35 Mach de Burg 15

"Etwas besseres als den Tod findest du überall!"

Zitat Gebrüder Grimm

18.04.2018 23:30 FCM Thom 14

hmm, Auerbach...? aber, ein sehr sympathischer Zeitgenosse, wünsche ihm alles Gute !

18.04.2018 23:15 Joe 13

Hatte sich Herr Köhler nicht einen Job als Leiter des Nachwuchszentrums in Chemnitz vorgestellt?
Zieht er nun den Schwanz ein?