Fußball | Regionalliga Auerbach holt Kameraj und verabschiedet zwei Spieler

Der VfB Auerbach hat den vereinslosen Albijan Kameraj verpflichtet. Dafür muss der Regionalligist in Zukunft ohne Sebastian Schmidt und Maximilian Rosenkranz auskommen.

Lion Lauberbach und Albijan Kameraj
Albijan Kameraj im Plauen-Trikot (gelb). Bildrechte: imago images / Picture Point

Einen halben Monat vor dem Start in die Rückrunde hat Fußball-Regionalligist VfB Auerbach den ersten Winter-Neuzugang verkündet. Wie die Verein am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekanntgab, steht Albijan Kameraj ab sofort im Kader der Vogtländer. Der defensive Mittelfeldspieler aus dem Kosovo kommt aus der Jugend von Erzgebirge Aue und spielte bis Sommer für den Oberligisten VFC Plauen. Seitdem war er vereinslos, seit Herbst trainiert er in Auerbach mit.

Schmidt und Rosenkranz verlassen Auerbach

Torhüter Maximilian Rosenkranz (12, Auerbach)
Bildrechte: imago/Picture Point

Dafür haben Sebastian Schmidt und Maximilian Rosenkranz den Verein verlassen. Beide wollen sich künftig auf ihren beruflichen Werdegang konzentrieren. Ersatztorwart Rosenkranz, der seit 2017 beim VfB spielte, stand in dieser Saison nur in der ersten Partie gegen Lichtenberg auf dem Platz und laborierte dann an einem Bänderriss im Sprunggelenk. Außenverteidiger Schmidt, ebenfalls seit 2017 in Auerbach, gehörte zu Saisonbeginn noch zur Stammformation, ehe er gegen Ende der ersten Halbserie immer weniger Einsatzzeiten erhielt. Trainer Sven Köhler: "Ich hätte beide gern behalten, aber der Beruf geht vor, so dass ich die Entscheidung verstehen kann."

mze

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR aktuell | 16. Januar 2020 | 15:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 16. Januar 2020, 15:12 Uhr

0 Kommentare