Stefan Schmidt
Bildrechte: imago images / Picture Point LE

Fußball | Regionalliga VfB Auerbach findet schnelle Torwart-Lösung

Schlimmer hätte die Saison für den VfB Auerbach nicht starten können: Nach zwei Spielen haben die Vogtländer nicht nur keinen Zähler auf dem Konto. Auch beide Torhüter fallen aus. Doch Ersatz ist bereits gefunden.

Stefan Schmidt
Bildrechte: imago images / Picture Point LE

Zwei Spiele, null Punkte, null Torhüter: Bei Regionalligist VfB Auerbach könnte die Lage nicht prekärer sein. Vor dem Heimspiel gegen Hertha BSC II am kommenden Samstag suchten die Vogtländer händeringend nach einem Schlussmann. Stammkeeper Stefan Schmidt fällt nach einer Operation am Ellenbogen mindestens sechs Wochen aus. Wie der Verein mitteilte, laboriert Schmidt an einer akuten Schleimbeutelentzündung. Zu allem Unglück muss der VfB auch noch auf den zweiten Keeper Maximilian Rosenkranz verzichten. Der zog sich am Dienstag beim Aufwärmen eine Knöchelverletzung zu. Zwar ist das Syndesmoseband nicht gerissen, trotzdem sind die Bänder so in  Mitleidenschaft gezogen, dass er den Fuß acht Wochen nicht belasten kann.

Denschel darf nicht - Verein findet Ersatz

Auerbach verfügt zwar noch über zwei Torhüter im Anschlusskader. Doch der 17-jährige Jan Max Denschel darf nicht ins Tor. Weil die Vogtländer kein Leistungszentrum besitzt, ist er nicht spielberechtigt. "Wir werden ein Spielrecht auf alle Fälle noch einmal beantragen“, sagt Sportdirektor Volkhardt Kramer, der am Donnerstag aber bereits einen neuen Schlussmann präsentieren durfte. Max Schlosser, 20 und Auerbacher Eigengewächs, unterschrieb einen Vertrag bis 2020. "Es war in den vergangenen Jahren beim FC Erzgebirge Aue in den Nachwuchsmannschaften, ist derzeit aber ohne Vertrag gewesen. Wir sind froh, dass es so schnell geklappt hat, er passt auch in unsere Philosophie“, so Kramer.

Torhüter Maximilian Schlosser hechtet nach einem Ball.
Torhüter Maximilian Schlosser Bildrechte: imago/Picture Point

rei/pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 01. August 2019 | 17:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 01. August 2019, 13:02 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

3 Kommentare

01.08.2019 15:37 Klaus Huber 3

Das bringt dir nichts wenn du einen Feldspieler ins Tor stellen musst.

01.08.2019 15:33 erzgebirger 2

sehr gute Verplichtung, der wird euch viel Freude bereiten

01.08.2019 13:04 ein Zuschauer 1

Na also......gute Lösung. Die Abwehr wieder stabilisieren und vor allem die Stürmer sollten wieder mal paar Tore schießen und der Laden läuft wieder.