Fußball | Regionalliga Nordost Bischofswerda hält in Fürstenwalde lange mit, geht aber leer aus

24. Spieltag

Der Bischofswerdaer FV hat beim 0:2 (0:0) bei Union Fürstenwalde die erwartete Niederlage kassiert, aber kämpferisch gut dagegen gehalten. Am Ende waren zwei Konter die Knackpunkte.

Erik Schmidt Trainer Bischofswerda
Trainer Erik Schmidt sah eine couragierte BFV-Elf, die jedoch zwei entscheidend Fehler machte. Bildrechte: imago images/opokupix

Für "Schiebock" war es wegen mehrerer Absagen erst die zweite Partie des Jahres, zudem fehlte mit Hannes Graf (disziplinarische Gründe) und Frank Zille (fünfte Gelbe) der etatmäßige Sturm.

Dennoch konnte der BFV in der ersten Hälfte auch offensive Zeichen setzen. So hatte Paul Henschke in der 35. Minute eine Doppelchance, erst per Schuss, dann per Kopf. Die beste Möglichkeit für Fürstenwalde vergab Gian-Luca Schulz kläglich (21.).

BFV am Ende zu müde

In der zweiten Hälfte blitzte bei einem Konter dann doch mal die Klasse von Union auf: Ein langer Ball landete bei Darryl Geurts, der Mika Schneider im BFV-Tor keine Chance ließ (55.). Das 2:0 - ebenfalls nach einem Konter - durch Kimmo Hovi 17 Minuten später war dann schon die Vorentscheidung gegen müder werdende Gäste -  bei denen holte sich Alexander Mattern für eine harte Grätsche in der 89. Minute noch die Rote Karte ab. In der Tabelle bleibt "Schiebock" nach der 13. Saisonniederlage auf dem 17. Platz.

Trainerstimme

Erik Schmidt (Bischofswerda): "Wir haben gegen eine Mannschaft, die aktuell in Form ist, ein gutes Spiel gemacht. Wir haben gut verteidigt, bis zur Pause das 0:0 gehalten und auch ein paar Chancen gehabt. In der zweiten Halbzeit machen wir dann einen Fehler vor dem 0:1 und noch einen vor dem 0:2. Das ist schade, denn es wäre mehr drin gewesen. Wir entlasten insgesamt aber nach vorne zu wenig, deswegen sind wir auch Letzter, wenn man Erfurt abzieht und Fürstenwalde weiter oben. Das ist der Unterschied."

---
cdi

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 01. März 2020 | 16:30 Uhr

0 Kommentare