Fußball | Regionalliga Carl Zeiss Jena verpatzt auch Heimauftakt gegen Altglienicke

2. Spieltag

Der FC Carl Zeiss Jena muss weiter auf das erste Erfolgserlebnis der Saison warten. Drei Tage nach der BAK-Auswärtspleite verlor das Kunert-Team den Heimauftakt gegen Altglienicke mit 1:2 (0:0). Vor allem vor der Pause sündigte der FCC mit Chancen und wurde kurz nach Wiederanpfiff kalt erwischt.

Aktuell_2145_Jena 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR aktuell 21:45 Uhr Di 27.07.2021 21:45Uhr 01:45 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Aktuell_2145_Jena 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR aktuell 21:45 Uhr Di 27.07.2021 21:45Uhr 01:45 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Carl Zeiss Jena hat auch den Heimauftakt am 2. Spieltag der neuen Regionalliga-Saison verpatzt. Vor 2.615 Zuschauern im Ernst-Abbe-Sportfeld nahm die VSG Altglienicke durch einen 2:1 (0:0)-Auswärtssieg alle drei Punkte mit nach Berlin.

Jena belohnt sich nicht

Leon Bürger (Jena) gegen Raphael amil Dem (Altglienicke)
Leon Bürger (re.) zog vor allem in der ersten Halbzeit immer wieder an den Ketten. Bildrechte: Karina Hessland-Wissel

Gut zwanzig Minuten benötigten die im Vergleich zur BAK-Niederlage auf einer Position umgestellten Gastgeber, ehe sie ihren bis dato eher dezenten Auftritt in einen ansprechenden verwandelten. Allerdings hätte der FCC zuvor bei Nicola Jürgens' Einsteigen gegen Lucas Stauffer durchaus einen Elfmeter bekommen können (13.). Neben Startelfneuling Leon Bürger im Zentrum machten vor allem Stauffer und Kapitän Maximilian Oesterhelweg auf der rechten Außenbahn Betrieb.

In der besten Jenaer Phase vor dem Halbzeitpfiff verzog Maximilian Krauß aus freier Strafraumposition nach Matti Langers raumöffnendem Heber (25.). Dann hielt VSG-Schlussmann Leon Bätge am kurzen Pfosten gegen Fabian Eisele – vorausgegangen war ein Bilderbuchkonter über Krauß, Bürger und Oesterhelweg (28.). Zudem wehrte Bätge mit Handballkeeperreflex den Linksschuss von Theodor Bergmann ab (34.). Auch Bergmanns Freistoß streifte nur das Außennetz (38.).

Yildirim schockt FCC, Krauß verpasst die Antwort

FC Carl Zeiss Jena - VSG Altglienicke
Die Vorentscheidung: Berk Inaler erzielt das 2:0 für die VSG. Bildrechte: Karina Heßland

Die verpasste Belohnung für ihre Überlegenheit sollte den Blau-Gelb-Weißen noch teuer zu stehen kommen. Fast aus dem Nichts versenkte VSG-Linksaußen Orhan Yildirim wenige Minuten nach Wiederanpfiff volley aus acht Metern, nachdem sich Bergmann und Marcel Hoppe auf der linken Abwehrseite zu leicht aushebeln ließen und Flankengeber Paul-Vincent Manske dadurch freie Bahn hatte (54.).

Zu allem Übel vergab Krauß die direkte Antwort, als er Eiseles Schnittstellenpass allein vor Bätge nicht im Tor unterbrachte (58.). Während auch Eisele aus vier Metern drüberköpfte (78.), sorgte VSG-Joker Berk Inaler im Konter für die Vorentscheidung (85.). Daran änderte auch Vasileios Dedidis' zu später Anschlusstreffer nichts mehr (90.+2).

---
mhe

Stimmen zum Spiel:

Dirk Kunert 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Di 27.07.2021 21:16Uhr 03:08 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-carl-zeiss-jena-vsg-altglienicke-interview-dirk-kunert-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dirk Kunert 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Di 27.07.2021 21:16Uhr 03:08 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-carl-zeiss-jena-vsg-altglienicke-interview-dirk-kunert-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Maximilian Krauß 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Di 27.07.2021 21:10Uhr 01:50 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-carl-zeiss-jena-vsg-altglienicke-interview-maximilian-krauss-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Maximilian Krauß 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Di 27.07.2021 21:10Uhr 01:50 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-carl-zeiss-jena-vsg-altglienicke-interview-maximilian-krauss-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Videos aus der Regionalliga

Vorschaubild Kühne
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zu den Vorfällen nach der Regionalligapartie BFC Dynamo gegen die Chemie Leipzig äußerte sich BSG-Präsident Frank Kühne im Interview mit "Sport im Osten."

Mo 13.09.2021 18:30Uhr 05:57 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-chemie-leipzig-praesident-kuehne-bekraeftigt-und-widerspricht-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (66)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 27. Juli 2021 | 21:45 Uhr

31 Kommentare

Gerd Mueller vor 7 Wochen

berechtigte Kritik solltest netter formulieren 😂 19. und Vorletzter ist kein Schlusslicht im Paradies sind alle optimistisch und setzten einen drauf und rennen Samstag den anderen weg

MikeS vor 7 Wochen

Zugegeben: die Aussage von Kuhnert ist etwas unglücklich, vor allem deshalb, weil keiner weiß, ob nicht wieder eine abgebrochene Saison über Auf- und Abstieg entscheidet. Aber was die meisten hier für einen intelligenzfreien Unfug so ablassen ist schon bemerkenswert. Die Stammtischexperten sind wieder unter sich und "diskutieren" mit fremden Lagern über den eigenen Club. Ganz großes Kino!

Paule 007 vor 7 Wochen

Schmeisst den Preussen raus und holt Locke Weber, oder den langhaarigen ferfilzten Alpöhie aus der Schweiz... ähm, komm gerade nicht auf seinen Namen, einer von beiden wird es schon richten...