Fußball | Regionalliga Chemnitzer FC mit 1:1 in Luckenwalde gut bedient

Nachholer 10. Spieltag

Der Chemnitzer FC ist beim Überraschungsteam Luckenwalde nur zu einem Remis gekommen und hinkt den eigenen Ansprüchen nach zehn Spieltagen hinterher.

Fußball 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Luckenwalde ist und bleibt der Favoritenschreck: Auch der Chemnitzer FC kam am Mittwochabend im Nachholer nicht zu einem Sieg. Im Gegenteil: Die Elf von Trainer Daniel Berlinski war mit dem 1:1 gut bedient, Luckenwalde war das klar bessere Team und dem Dreier deutlich näher.

Gestresste Chemnitzer liegen schnell hinten

Der Favoritenschreck knüpfte in dieser Saison schon Energie Cottbus (1:1) und dem BFC Dynamo (1:1) Punkte ab und zeigte, dass die Top-Platzierung kein Zufall ist. Auch Chemnitz wurde sofort gestresst, angelaufen und unter Druck gesetzt. Nach acht Minuten führten die Gastgeber schon mit 4:0 nach Ecken. Nach 22 Minuten schließlich auch 1:0 nach Toren. Stefan Rankic versenkte eine Freistoßeingabe aus Nahdistanz.

Ausgleich aus heiterem Himmel

Der CFC wirkte sichtlich geschockt und unsortiert. Mit Glück überstand die Berinski-Elf diese Phase ohne weiteren Gegentreffer und schlug dank Benjika Caciel eiskalt zurück. Der flinke Rechtsaußen hing seine Bewacher ab und vollendete mit einem platzierten Schuss ins lange Eck zum 1:1 (28.). Trainer Michael Braune nahm das Tor aus dem Nichts später auf seine Kappe. Er hatte just vor dem Tor Lukas Vierling an die Seitenlinie beordert. "Das muss ich mir ankreiden und ärgert mich", sagte Braune in der PK.

Tor für Chemnitz, Benjika Caciel (11, Chemnitz) trifft zum 1:1
Tor für Chemnitz, Benjika Caciel (11, Chemnitz) trifft zum 1:1. Bildrechte: PICTURE POINT / Gabor Krieg

Luckenwalde kreativ, CFC mit einfachen Fehlern

Nach dem Wechsel hatten die Gastgeber wieder die besseren Offensivaktionen, kamen aber nicht mehr so oft zu den brandgefährlichen Tiefenläufen. Beim Kracher von Dennis Rothenstein musste Jakub Jakubov aber sein ganzes Können zeigen. Ansonsten hatte Chemnitz Glück, dass keinem Luckenwalder nach den vielen ruhenden Bällen der Ball vor die Füße viel.

Die "Himmelblauen" spielten weiter zu ungenau, erarbeiteten sich kaum torgefährliche Chancen und waren über den Punkt glücklicher als die Gastgeber, die mit 25 Punkten den dritten Tabellenplatz festigten und in dieser Form noch für viele Mannschaften zum Stolperstein werden dürften.

FSV Luckenwalde - Chemnitzer FC 1 min
FSV Luckenwalde - Chemnitzer FC Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Mühsam ernährt sich der Chemnitzer FC! Bei Überraschungsteam FSV Luckenwalde holten die Himmelblauen schon das dritte Unentschieden in Serie. Hier gibt es die Treffer einer munteren Partie.

Mi 29.09.2021 20:50Uhr 00:41 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-chemnitzer-fc-holt-remis-beim-fsv-luckenwalde-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Das sagten die Trainer

Daniel Berlinski (Chemnitz): "Wir haben gegen einen sehr guten Gegner gespielt. Es war sehr eklig, zu verteidigen. Wenn man den Spielverlauf sieht, muss man mit dem Punkt zufrieden sein. Auch wenn wir damit in der Tabelle nicht von der Stelle kommen. Wir waren heute nicht gut genug, um drei Punkte mitzunehmen."

Michael Braune (Luckenwalde): "Ich hab kaum Worte, was die Jungs wieder abgefackelt haben. Wir haben kaum Fehler gemacht und waren in den ersten 25 Minuten bockstark. Wir müssen hier drei Punkte holen."

Daniel Berlinski (Trainer Chemnitzer FC) 2 min
Daniel Berlinski (Trainer Chemnitzer FC) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Der Chemnitzer FC reist mit einem Punkt aus Luckenwalde ab und kann damit mehr als zufrieden sein. Die Gastgeber stellten den CFC vor große Probleme.

Mi 29.09.2021 21:31Uhr 02:14 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-berlinski-chemnitz-trainer-interview100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Sanny Stephan

Videos aus der Regionalliga

Sport im Osten
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Stephanie Müller-Spirra hat nach dem Duell Carl Zeiss Jena gegen Lok Leipzig mit den Trainern der Teams, Andeas Patz und Almedin Civa, gesprochen.

Sport im Osten Sa 22.01.2022 14:00Uhr 02:08 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
im Bild  Vasileios Dedidis (Jena) scheitert an Torwart Jan-Ole Sievers (Lok Leipzig)
Bildrechte: Karina Hessland-Wissel
Sport im Osten
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (191)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 29. September 2021 | 21:45 Uhr

18 Kommentare

Tom123 vor 16 Wochen

Der Trainer ist eine Fehlbesetzung - leider. LuckenXXXX kann nicht unser Anspruch sein. Die Äußerungen des Trainers und die Leistung des Teams sind eher ein Witz. Ein Schlag in das Gesicht unserer Fans.

Tauraer vor 16 Wochen

Also was die Mannschaften betrifft DDR Oberliga. Gegen Lock, Cottbus, Chemie Leipzig, BFC und Carl Zeiss Jena würde ich gerne auf die Fiecherwiese gehen. Aber bei der Leistung vom CFC und den 3.Liga Preisen guck ich ich mir das Elend lieber von zu Hause an.
Pep Berlinsky setzen Note 6.

Trabant601 vor 16 Wochen

Zwigge, Rußchams, Schacht überall im Moment das gleiche Thema.
Alle keine Erfolge und im Keller.

Ich bin für die alte Oberliga mit all den Derbys.
F*** auf die Kohle.