Fußball | Regionalliga Luckenwaldes Becker erlegt den ZFC Meuselwitz

4. Spieltag

So wird es erneut eine ganz schwere Saison für den ZFC Meuselwitz. Beim FSV Luckenwalde spielten die Ostthüringer zunächst ganz souverän, ließen sich dann nach dem Wechsel aber regelrecht übertölpeln.

ZFC Meuselwitz 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Mo 09.08.2021 21:39Uhr 00:53 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-pleite-zfc-meuselwitz-fsv-luckenwalde-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Der ZFC Meuselwitz rutscht nach der dritten Niederlage in Folge immer tiefer in den Tabellenkeller. Das 1:3 beim FSV Luckenwalde hat sich das Team von Trainer Holm Pinder weitgehend selbst zuzuschreiben, nach einer starken ersten Halbzeit hatten die Gäste noch mit 1:0 in Führung gelegen.

Starke ZFC-Halbzeit mit Führung belohnt

Die Meuselwitzer mussten erneut ohne ihren etatmäßigen Kapitän René Eckardt auskommen. Der Muskelfaserriss im Oberschenkel zwingt den Jenaer Neuzugang noch einige Tage länger zu einer Pause. Neu in der Startelf waren Amer Kadric und Fabian Raithel. Und besonders Kadric machte mächtig Wirbel. Bereits nach wenigen Sekunden brachte er den Ball von rechts scharf an den langen Pfosten, wo Nils Miatke aus Nahdistanz das Tor nicht traf. In der 14. Minute dann die verdiente Führung: Kadric lief durch, Luckenwaldes Rankic stoppte ihn mit einem Foul. Den fälligen Elfmeter verwandelte Miatke sicher ins linke Eck. Luckenwalde kam mit dem aggressiven Pressing des ZFC lange nicht zurecht. Erst am Ende der ersten Halbzeit hatten Tim Göth und Niels Gottschick zwei sehr gute Ausgleichschancen. Auf Meuselwitzer Seite ließ Jegor Jagupov bei einem Konter das sichere 0:2 liegen.

Meuselwitz zu passiv - FSV schlägt eiskalt zu

Nach dem Wechsel plätscherte die Partie lange Zeit dahin, Chancen gab es auf beiden Seiten keine echten. Bis zur 67. Minute, als Daniel Becker mit einem tollen 25-Meter-Lupfer Fabian Guderitz überlistete. Meuselwitz nun unsortiert und im Pech, als ein Einsteigen von Ben-Luca Moritz in der 70. Minute mit Strafstoß geahndet wurde. Becker dreht die Partie endgültig. Danach gab es noch eine dicke Ausgleichschance, als Firat Tuncer aus Nahdistanz den Ball nicht unterbrachte. Luckenwalde hatte genügend Möglichkeiten, das dritte Tor zu erzielen. Das schaffte Til Plumpe mit dem Schlusspfiff.

Spielszene - Treffer für Luckenwalde 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

MDR aktuell 21:45 Uhr Mo 09.08.2021 22:05Uhr 00:49 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Videos aus der Regionalliga

Alle anzeigen (72)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 09. August 2021 | 21:45 Uhr

4 Kommentare

AufmerksamerBeobachter vor 46 Wochen

‘ in Luckenwalde werden noch andere verlieren..'

Typische Durchhalteparolen Unfähiger.

Mal sehen, wer eher gehen muß, Pinder oder Kunert.


Gibts eigentlich eine Fanfreundschaft zwischen Chemie und ZFC? Eigentlich schwer vorstellbar, weil so viele Fans.. naja lassen wir das…

Am Ende steht Luckenwalde noch im Aufstiegsspiel.. ein wenig Coronapanik und erneuter Saisonabbruch, BAK Niederlage am Sonntag..

Chemieschwein vor 46 Wochen

Abputzen, weiter gehts .. Die Saison ist noch lang und in Luckenwalde werden noch andere verlieren.. Der ZFC hat zu viel Qualität verpflichtet, das wird noch..

Fan Achim vor 46 Wochen

Meine Befürchtungen bestätigen sich nun von Spieltag zu Spieltag. Der ZFC im freien Fall, so wird das nichts. Hoffnung macht mir,daß das Trainerteam nach 4Spieltagen wahrscheinlich nun erkannt hat den Totalausfall Förster aus dem Spiel zu nehmen.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga