Fußball | Regionalliga Germania Halberstadt verspielt Führung in Luckenwalde

22. Spieltag

Der VfB Germania Halberstadt muss weiterhin auf seinen sechsten Saisonsieg in der Regionalliga Nordost warten. Die Sachsen-Anhalter trennten sich am 22. Spieltag nach zweimaliger Führung mit 2:2 vom FSV 63 Luckenwalde. Am Samstag (18.12.2021) glänzte Germania im ersten Durchgang, dann fehlte aber der Biss. Der letzte Sieg der Harzer ist nun schon 108 Tage her.

Luckenwalde - Halberstadt 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Germania-Trainer Benjamin Duda nahm in der Startelf vier Veränderungen vor. Unter anderem ersetzte Stürmer Louis Malina den noch rotgesperrten Torjäger Tim Heike. Bei den Hausherren trug Christian Flath die Kapitänsbinde, da Marcel Hadel nach einer Roten Karte fehlte. Torwarttrainer Robert Petereit rückte zudem beim FSV zwischen die Pfosten.

Germania Halbestadt mutig und mit Übersicht

Der VfB Germania startete im Werner-Seelenbinder-Stadion engagiert und mutig. Die erste dicke Chance hatte Stefan Korsch, der allein auf das Luckenwalder Tor zulief, es aber nicht schaffte, den Ball an Schlussmann Petereit vorbeizulegen. Ein zurückgeeilter Luckenwalder rettete für den Thoms-Ersatz. Nach einer Ecke gelang aber die Führung: Paul Grzega lauerte kurz vorm Strafraum und schoss den Ball von dort in die Maschen (22.). Wenig später glich FSV-Spieler Dennis Rothenstein aber aus 17 Metern aus - mit einem sehenswerten Treffer an den linken Innenpfosten (24.). Halberstadt blieb aber hungrig und Malina schlenzte die Kugel von der rechten Strafraumkante zur erneuten Führung ins Tor (29.).

Germania Halberstadt jubelt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Germania ohne Biss - FSV mit Schlussoffensive

Nach der Pause schaltete die Germania bis auf eine Chance von Finn Modler einen Gang zurück, während sich die Elf aus Brandenburg mehrere Eckbälle erarbeitete. Nach einem Foul an Rothenstein nutze zudem Daniel Becker den zugesprochenen Elfmeter mit einem Linksschuss zum 2:2 (67.). Halberstadts Torhüter Lukas Cichos sprang beim Treffer rechts unten in die andere Ecke.

Halberstadt fand keinen Zugriff auf das Spiel. Die Zweikämpfe (vor allem im Mittelfeld) gingen immer wieder an Luckenwalde. Und Cichos musste gegen Frederik Schmahl noch eine Glanzparade hinlegen. Germania fehlte der Biss, der FSV belohnte sich nicht für seinen Fleiß in der Schlussoffensive.

David Vogt (Germania Halberstadt) 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Sa 18.12.2021 15:28Uhr 01:22 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-582914.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Trainerstimmen

Benjamin Duda (Halberstadt): "Ich suche auch noch das richtige Urteil für heute. Ich bin enttäuscht, denn wir hatten Chancen für mehr Tore. Die zweite Halbzeit geht von der Power an Luckenwalde. Es fühlt sich im ersten Moment wegen der 14 Spiele ohne Sieg enttäuschend an."

Benjamin Duda (Germania Halberstadt) 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Sa 18.12.2021 15:28Uhr 01:41 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-duda-halberstadt-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Michael Braune (Luckenwalde): "In der ersten Halbzeit war Halberstadt besser. Die Germania muss höher führen. Dann waren wir besser. Für mich ist das hier ein absolut verdientes Unentschieden. Wir haben den Torwarttrainer spielberechtigt gemacht. Man hat immer mal Rückschläge, aber der Anspruch der Zuschauer wächst, weil wir auch gegen alle Topteams gut gespielt haben. Ein Lob für Dennis Rothenstein. Der Junge spielt seit zwei Monaten mit einer Verletzung. Er macht heute ein Tor und holt den Elfmeter heraus – überragender Mann."

___
mkö

Videos aus der Regionalliga

Alle anzeigen (72)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 18. Dezember 2021 | 16:00 Uhr

0 Kommentare

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga