Fußball | Regionalliga Chemie Leipzig erkämpft sich Sieg im Berliner Dauerregen

7. Spieltag

Die BSG Chemie Leipzig hat erstmals seit mehr als 25 Jahren wieder gegen Hertha BSC II gewonnen. Am Sonntag (22.08.2021) erkämpfte sich die Elf von Trainer Miroslav Jagatic in Berlin ein 1:0 (0:0).

Jubel nach Tor zum 0:1 durch Timo Mauer BSG Chemie Leipzig
Bildrechte: imago images/Matthias Koch

Hertha im Dauerballbesitz - Bangen um Bury

"Wir wollen Chemie siegen sehen!" – sangen hunderte mitgereiste Fans im Gästeblock des Amateurstadions. Die Anhänger sahen bei ihrer Elf dicht beieinanderstehende Ketten, wodurch die Hertha ihre individuellen Fähigkeiten im Regen selten ausspielen konnte. Beim Dauerballbesitz Berlins prüfte vor allem Profi-Kicker Daishawn Redan den Leipziger Schlussmann Benjamin Bellot. Für eine Halbzeitführung durch den U17-Europameister von 2018 reichte es aber nicht.

Kurz vorm Pausenpfiff ging Chemies Alexander Bury, der mit nach vorn gelaufen war, nach einem schmerzhaften Kopfballduell zu Boden. Er war nach mehreren Minuten Behandlungszeit wieder ansprechbar, wurde aber sicherheitshalber ausgewechselt.

Alexander Bury (BSG Chemie Leipzig) wird behandelt
Alexander Bury (BSG Chemie Leipzig) wird behandelt Bildrechte: imago images/Matthias Koch

Chemies Mauer trifft

Bei den wenigen guten Offensivszenen fehlte Chemie lange die Präzision. Doch Timo Mauer, der neu in die Startelf gerückt war, traf kurz nach dem Seitenwechsel aus spitzem Winkel zum 1:0 (48.). Bei seinem Rechtsschuss hatte Hertha-Keeper Marcel Lotka die Lücke am kurzen Pfosten nicht richtig geschlossen.

Ansonsten setzte sich Berlin auf dem tiefen Boden oft vorn fest, ohne große Torgefahr auszustrahlen. Die Leipziger hielten in einer kampfbetonten Schlussphase stark dagegen - bis zum Schlusspfiff.

Stefan Karau 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

So 22.08.2021 15:55Uhr 01:26 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-bsg-chemie-karau-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Timo Mauer 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

So 22.08.2021 16:14Uhr 02:15 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-bsg-chemie-mauer-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Miroslav Jagatic (Trainer Leipzig): "Alexander Bury war benommen und erst nicht ansprechbar. Wir mussten uns erst einmal schütteln. Der Sieg ist für Alex. Wir haben uns alle reingeschmissen. Hertha war fair und gab uns ein paar Minuten. Ein paar Spieler waren sehr emotional. Das war Leutzscher Wetter, wie wir es kennen. Wir sind sehr froh über die drei Punkte."

Miroslav Jagatic 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

So 22.08.2021 15:33Uhr 02:37 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-hertha-bsg-chemie-jagatic-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

---
mkö

Videos aus der Regionalliga

Sascha Pfeffer
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Miroslav Jagatic und Almedin Civa
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (153)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 17. August 2021 | 21:45 Uhr

4 Kommentare

Gustav vor 13 Wochen

Gute Besserung, Alex Bury! Es ist schon merkwürdig, dass Chemie oft erst in der zweiten Halbzeit die Zweikämpfe im Mittelfeld sucht und gewinnt. Sofort führte das zum 1:0. So war es eine gute Vorstellung nach der Pause, welche die Führung in der Folge gerechtfertigte. Also mal wieder beide Halbzeiten im Kampfmodus bestreiten - dann kann Chemnitz kommen.

GWG Gustav

Wurscht vor 13 Wochen

Jagatic hat's schon gesagt - der Sieg war für Bury. An der Stelle auch gute Besserung, Alex! Kämpferischer Defensivfußball ist ja sowieso eine Leutzscher Spezialität und die 3 Punkte eine verdiente Wiedergutmachung für Dienstag.

Chemieschwein vor 13 Wochen

Alles gute Alex, ich hoffe du kannst am Freitag 1 oder 2 Tore gegen Rußchams beitragen. Eine ganz starke Defensivleistung unserer Grün-Weißen unterm Strich geht die 3 Punkte voll in Ordnung... Wir sind stolz auf Euch...