Fußball | Regionalliga Hertha II zu stark für Meuselwitz

22. Spieltag

Der ZFC Meuselwitz hat am Freitagabend bei der zweiten Mannschaft von Hertha BSC Berlin eine 0:2 (0:1)-Niederlage kassiert. Die Mannschaft von Trainer Heiko Weber befindet sich damit weiter im Tabellen-Mittelfeld.

Heiko Weber
ZFC-Trainer Heiko Weber. (Archiv) Bildrechte: imago images/opokupix

Die Hertha-Bubis begannen dominant, doch der ZFC verteidigte zunächst gut. Dann aber brach Muhammed Kiprit den Abwehrriegel und brachte die Gastgeber in Führung (21.).

Auf den Rückstand konnte Meuselwitz zunächst nicht reagieren. Auch im zweiten Durchgang blieben die Zipsendorfer vor dem gegnerischen Tor eher harmlos, Hertha machte schließlich durch Timur Gayret (90.+2) alles klar.

Stimmen zum Spiel

Heiko Weber (Meuselwitz): "Wir haben die ersten Halbzeit ein bisschen verschlafen, aber in der zweiten Halbzeit alles als Mannschaft probiert. Wir haben gewechselt, uns Chancen erarbeitet, hätten aber einen Sahnetag gebraucht. Die Fehler, die Hertha gemacht hat, haben wir nicht ausgenutzt."

Andreas Neuendorf (Hertha II): "Ich denke nicht, dass man meckern kann. Wenn man sich was wünschen dürfte, dann ein frühes 2:0. Aber mit Meuselwitz kam heute eine sehr formstarke Mannschaft."

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 15. Februar 2020 | 14:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. Februar 2020, 09:58 Uhr

0 Kommentare

Artikel auf MDR.de