Fußball | Regionalliga Chemnitzer FC mit dominanten Auftritt bei Tasmania Berlin

19. Spieltag

Der Chemnitzer FC hat zum Hinrunden-Abschluss verdient drei Zähler bei Aufsteiger Tasmania Berlin geholt und am Sonntag (28.11.2021) mit 2:0 (0:0) gewonnen. Nachdem im ersten Durchgang noch die Genauigkeit in den Abschlüssen fehlte, belohnten sich die Sachsen im zweiten Durchgang für einen spielerisch starken Auftritt.

Tasmania - Chemnitz 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
6 min

Ein perfekter Hinrundenabschluss für die Sachsen: Der Chemnitzer FC zeigte bei Aufsteiger Tasmania Berlin einen dominanten Auftritt und sackte den achten Saisondreier der Saison ein.

Sport im Osten So 28.11.2021 15:45Uhr 06:00 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Der Chemnitzer FC musste in der Partie beim Aufsteiger auf Furkan Kircicek verzichten. Der Angreifer hatte beim 5:1 gegen den VfB Auerbach mit einem Dreierpack geglänzt, sich dabei aber auch eine Kieferhöhlenfraktur zugezogen.

Der CFC brauchte etwas, um ins Spiel zu finden, konnte sich dann aber schnell ein Chancenplus erarbeiten. Die ersten Abschlüsse kamen von Außenverteidiger Lukas Aigner, sein Kopfball war noch zu ungenau, dann wurde er beim Schussversuch geblockt (13./15.). Wenig später konnten sich die Hausherren bei ihrem Keeper Robert Schelenz bedanken, der stark gegen Kevin Freiberger parierte. Chemnitz blieb defensiv wachsam, fand nach vorne aber in der Folge nur selten Lücken. Kilian Pagliuca versuchte es noch zwei Mal mit dem Kopf (36./43.), traf aber ebenso wenig ins Tor wie Freiberger, der einen scharfe Hereingabe von Schimmel mit dem Fuß verlängerte (41.).

Knoten platzt im zweiten Durchgang

Auch in der zweiten Hälfte brauchte der CFC ein paar Minuten, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Pagliuca hätte nach 53 Minuten die Führung machen müssen, wurde bei seinem Abschluss aus sieben Metern aber noch vom eigenen Mann gestört. Der Torbann wurde schließlich nach einem Standard gebrochen. Einen Freistoßflanke von Christian Bickel konnte Robert Zickert am langen Pfosten unbedrängt einköpfen. Die Sachsen hatten noch eine Vielzahl an Möglichkeiten, besonders über die rechte Seite und Benjika Caciel wurde es immer wieder gefährlich. Caciel sorgte schließlich nach 81 Minuten auch für die Entscheidung. Einen selbst eingeleiteten Angriff schloss er aus spitzem Winkel ab. Der bis dahin sehr gute Tasmania-Keeper Schelenz hatte die kurze Ecke offengelassen.

Tor Zickert Chemnitzer FC
Zickert trifft am langen Pfosten per Kopf und dreht jubelnd ab. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Stimmen zum Spiel:

Robert Zickert (Torschütze CFC): "Ich bin glücklich heute. Im Vordergrund steht, dass wir die drei Punkte einfahren konnten. Es war auch wichtig, dass wir endlich mal zwei Spiele in Folge erfolgreich bestreiten konnten. Aber natürlich freue ich mich auch über mein Tor. In so einem Spiel muss man zeigen, dass man oben mitspielen will."

Daniel Berlinski (Trainer CFC): "Ich bin rundum zufrieden. Es war ein verdienter Sieg. Wir haben einen guten Fight abgeliefert. Auf so einem Platz funktioniert nicht alles spielerisch, da muss man auch mal mit einem langen Ball arbeiten. Hinten raus wurde das Spiel von uns immer besser. Wir haben in den letzten Wochen nicht viele Spiele verloren - nur gegen Lok. Und da waren wir auf Augenhöhe. Es waren zwar viele Unentschieden dabei, aber mit den letzten beiden Spielen ist eine positive Entwicklung zu sehen."

___
rho

Videos aus der Regionalliga

Almedin Civa, Trainer FC Lokomotive Leipzig, im Interview.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Spieler des HFC am Ball, zieht ab und triftt zum Ausgleich.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Andreas Patz, Trainer FC Carl-Zeiss Jena. im Interview.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (188)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 28. November 2021 | 15:45 Uhr

6 Kommentare

Himmelblauer vor 6 Wochen

Wie wäre es wenn du erstmal auf deine Herde schaust die richtig abstiegsplätze marschiert. Bei uns hat niemand von aufstieg gesprochen. Endlich mal wieder ein recht ansehnliches Spiel unserer Himmelblauen. Sie können ja Fußball spielen wenn sie wollen

oldie68 vor 6 Wochen

Ob er weiß was ein Türchen ist? Aber schau auf deine Herde ,es könnte sein das ihr in die Oberliga verschwindet!
Aber das hast du nicht auf dem Zettel ,nur gegen andere Hetzen!

Dreissiger vor 7 Wochen

Wir sollten uns, eh man sich hier lächerlich macht, nach der Niederlagenserie bissel zurücknehmen und uns auf den eigenen Verein konzentrieren.
Aber wahrscheinlich kapierst Du das nicht.