Fußball | Regionalliga VfB Auerbach gewinnt Fünf-Tore-Spiel gegen Hertha-Bubis

12. Spieltag

Der VfB Auerbach hat den zweiten Saisonsieg erkämpft. Gegen die U23 von Hertha BSC setzte sich das Team von Sven Köhler am Sonntag (26.09.2021) mit 3:2 durch. Damit geben die Vogtländer den letzten Tabellenplatz an den FC Eilenburg ab. Der VfB zeigte sich deutlich verbessert gegenüber den letzten Spielen.

Spieler von VfB Auerbach am Ball. 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten So 26.09.2021 14:00Uhr 04:31 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Guzlajevs schnürt Doppelpack - VfB agiert konzentriert

Auerbachs Aleksandrs Guzlajevs sorgte vor 610 Zuschauern für den Pausenstand. Nach einem Zuspiel von der rechten Seite traf der Stürmer mit rechts zur frühen Führung (4.).

Auerbach - Hertha II
Auerbach - Hertha II Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In der 35. Minute legte Guzlajevs dann das 2:0 nach. Dabei profitierte der 24-Jährige von einem Fehler von Torwart Nils Körber, der den Ball durchrutschen ließ. Auerbach verteidigte alles weg und verdiente sich die Halbzeitführung.

Wildes Spiel in Hälfte zwei - Brejcha trifft sehenswert

Nach dem Wechsel war Hertha offensiver und eröffnete eine wilde Phase in dieser Partie. Timur Gayret stocherte den Ball zum Anschlusstor über die Linie (54.). Doch postwendend stellte Ondrej Brejcha mit einem Distanzschuss den alten Abstand wieder her. Hertha blieb aber dran und verkürzte erneut durch Derry Scherhant (59.).

Auerbach - Hertha II
Jubel nach dem 3:1 durch Ondrej Brejcha. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In der Folge gab Auerbach das Heft aus der Hand und musste eine Drangphase der Gäste überstehen, in der Hertha aber die nötige Präzision im Abschluss vermissen ließ. VfB-Keeper Stefan Schmidt hielt über 90 Minuten sicher.

Stimmen zum Spiel

Marc-Philipp Zimmermann (Stürmer Auerbach): "Am Ende war es sehr glücklich, dass wir das Ding über die Runden gebracht haben. Wir sind verdient 2:0 in Führung gegangen und haben auch verdient das 3:1 gemacht. Dann bekommen wir zu einfach die Gegentore. Es wird uns nicht immer gelingen zwei oder drei Tore zu schießen. Es war ein lebensnotwendiger Sieg heute."

Auerbach - Hertha II
Sven Köhler Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sven Köhler (Trainer Auerbach): "Es war eine Erleichterung. Wenn du wenig Punkte und eine lange Pause hast, weißt du nicht so richtig, wo du stehst. Ich denke, wir haben uns gegen eine gut spielende Berliner Mannschaft ins Ziel gerettet. Wir hatten gut verteidigt und gute Umschaltmomente."

Videos aus der Regionalliga

Frühe Torchance für Meuselwitz
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Tor für den BFC
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (116)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 26. September 2021 | 14:00 Uhr

9 Kommentare

Wakabajaschi vor 4 Wochen

Erstmal Gratulation ins Vogtland.
Wird sehr schwer gegen Auerbach und ich da gehts dann bitte von Minute 1 an konsequent nach vorne für unsere Chemiker . Abschlüsse suchen, nicht Hacke-Spitze-123 und nochmal quer legen. Das treibt viele zum Wahnsinn und hat uns locker 6 Punkte gekostet. Wenn das nicht klappt stecken wir drin im Schlamassel, aber da rede ich mir bei uns ja schon ewig den Mund fusslig und werde von unseren Pseudotrainern und Möchtegerninsidern regelmäßig gemaßregelt. Jetzt wird eng da unten und wir werden mittendrin, statt nur dabei sein, wenn wir nicht aufwachen. GWG

Kamarilla Dschungz vor 4 Wochen

Nur weil ihr mal paar Spiele gewinnen konntet vor euren Zuschauermassen bei bestem Wetter,

Ich glaub nun muss ganz leutzsch neidisch werden oder ??

Ihr kommt auch wieder auf den Boden der Tatsachen zurück wenn der alten Lok der dampf ( die Kohle) ausgeht .

Grüße nach Dösen

Loko 66 - der ECHTE Leipziger vor 4 Wochen

Gebt richtig Gas Auerbacher und schickt die Chemiekanten ins Reich der Tränen. Vieleicht hören sie dann endlich mal mit ihrem furchtbar - schrecklichen Dauergejaule auf